Viel Wasser in der Tolleterau

Herbert Ablinger, Leserartikel, 30.07.2012 23:04 Uhr

  „Wasser marsch“ in der Tolleterau       58 Feuerwehr-Bewerbsgruppen kämpften am Samstag, 28. Juli um die 4. Trattnachtaltrophäe. Der Bewerb ist immer wieder ein Highlight bei den Feuerwehrgruppen und es wird jedes Jahr eifrig auf diesen Bewerb hintrainiert.   Beim Nassbewerb steht sauberes Arbeiten und Spaß im Mittelpunkt. Die Zeiten unterscheiden sich wesentlich von einem „trockenen“ Bewerb. Denn jeder Handgriff muss besonders sauber gemacht werden. Man wartet gespannt auf das Wasser, das sich durch die Schläuche zwängt um dann mit voller Wucht die Zielscheibe zu treffen. Mittels elektronischer Zeitnehmung wird das Bewerterteam des Bezirks-Feuerwehrkommandos dabei unterstütz.   Gerade der Nassbewerb simuliert den echten Löschangriff, der bei den Feuerwehrmännern und –frauen auch im „Schlaf“ sitzen muss und bei Bränden immer wieder benötigt wird.       Heimsieg für die FF Tolleterau       Ausgetragen wurde der Bewerb bei bestem Wetter in den Wertungen Bronze und Silber. Die Gastgeber sicherten sich gleich zwei Stockerlplätze:   In Bronze gewann die FF St. Willibald (Bezirk Schärding) vor der FF Altenhof I (Abschnitt Haag/Hrk.) und der FF Tolleterau I.  In Silber holte sich die veranstaltende Feuerwehr – die FF Tolleterau I den ersten Rang, die FF Eschelberg I (Bezirk Urfahr-Umgebung) den Zweiten und die FF Raitenberg I (Bezirk Vöcklabruck) auf den dritten Platz.   Die Siegerehrung fand im Rahmen des 44. Tolleter-Sommerfestes statt und wurde vom Musikverein St. Georgen musikalisch umrahmt.  Das Sommerfest bietet einen herrlichen Ausklang des Bewerbs und die erreichten Leistungen konnten gebührend gefeiert werden.     Die Gesamten Ergebnislisten können auf der Bezirks-Feuerwehrhomepage unter http://gr.ooelfv.at abgerufen werden.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Erfolge für Nachwuchs

Erfolge für Nachwuchs

NEUKIRCHEN. Mehrmals wöchentlich trainieren bis zu 80 Kinder, im Alter zwischen fünf und 16 Jahren auf der Sportanlage mit mindestens zwei Trainern pro Mannschaft. weiterlesen »

Auf der Suche nach den Tieren der Nacht

Auf der Suche nach den Tieren der Nacht

PEUERBACH. Bei der Wanderung zu den Tieren der Nacht werden die nachtaktiven Tiere rund um das Naturschutzgebiet Koaserin und im Leithental am Samstag, 29. Juli erkundet. weiterlesen »

Der Windturm - Riesiges Kunstobjekt im Garten einer Volksschule

Der Windturm - Riesiges Kunstobjekt im Garten einer Volksschule

SCHLÜSSLBERG. Ein wahrliches Meisterwerk befindet sich neuerdings im Schulgarten der Volksschule. Der 4,20 Meter hohe Windturm – ein in ganz Oberösterreich einzigartiges Kunst- und Lernobjekt in einem ... weiterlesen »

Gold im Downhill und Cross-Country

Gold im Downhill und Cross-Country

GALLSPACH. Johannes Baumkirchner konnte seinen Vorjahressieg wiederholen. Er holte in Bad Goisern bei den österreichischen Meisterschaften am Einrad zwei Mal Gold. weiterlesen »

Ein Bett voller Blumen

Ein Bett voller Blumen

WAIZENKIRCHEN. Astrid und Georg Doppler vom Mairgut in Parzham haben ein historisches Bett aus dem Jahr um 1850 mit Blumen zu neuem Leben erweckt. weiterlesen »

Olympiade der Kinder

Olympiade der Kinder

WAIZENKIRCHEN. Insgesamt 55 Mädchen und Burschen im Alter von sechs bis 14 Jahren gingen bei der 17. Kinderolympiade des Freizeitclubs 97 an den Start. weiterlesen »

Toller Jubiläumskirtag

Toller Jubiläumskirtag

PÖTTING. Sehr gut besucht und somit ein voller Erfolg war auch heuer wieder der Pöttinger Kirtag, der nun schon zum zwanzigsten Mal stattgefunden hat. Bei idealem Kirtagswetter fanden sich eine stattliche ... weiterlesen »

Pilgern am Hausruck

Pilgern am Hausruck

HAAG. Nachdem im letzten Jahr Pilgern mit allen SINNEN großen Anklang fand, bietet die Spirituelle Pilgerbegleiterin Gabriele Weidinger auch in diesem Jahr, von Sonntag, 13. bis Dienstag, 15. August wieder ... weiterlesen »


Wir trauern