Beschäftigungs-Projekt „fairwurzelt“ schafft neue Perspektiven für arbeitslose Frauen

Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 19.04.2017 20:00 Uhr

ST. PÖLTEN. Seit 1996 bietet das Frauenprojekt „fairwurzelt“ arbeitssuchenden Frauen aus dem Bezirk St. Pölten und Melk zur Überbrückung Jobs in der Gartenarbeit, Landschaftspflege und in der Produktion von Bio-Kräuterprodukten mit dem Ziel der Unterstützung bei der weiteren Arbeitsplatzsuche.

Im vergangenen Jahr lag die Vermittlungsquote der Frauen, die anschließend nach fairwurzelt wieder einen Arbeitsplatz fanden, bei 55 Prozent. Gefördert wird das Projekt vom AMS NÖ und vom Land NÖ. Ähnlich wie andere sozialintegrative Unternehmen wie GESA oder Emmaus ist fairwurzelt ein Mitglied des Dachverbands „arbeit plus“ (vorher NÖB).

Arbeiten in der Garten- und Landschaftspflege

Um vom Arbeitsmarktservice an fairwurzelt vermittelt zu werden, müssen die Frauen langzeitbeschäftigungslos, also zumindest zwölf Monate arbeitslos gemeldet sein. „Als gemeinnütziger Verein erledigen wir Arbeiten für Firmen und Privatkunden in der Garten- und Landschaftspflege wie beispielsweise Unkraut jäten, Rasenmähen, Laubrechen oder typische Pflegetätigkeiten auf Grünflächen“, erklärt Barbara Seyrl, die im Juli Mitgründerin Erna Sieberer als Projektleiterin nachfolgen wird.

Hilfe beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt

Die Frauen, die oft nach langer Zeit wieder in einem Dienstverhältnis stehen, bewirtschaften auch den 3000 Quadratmeter großen Kräutergarten des Vereins in Afing (Gemeinde Neidling), wo sie Kräuter anbauen und Kräuterprodukte wie Gewürzsalze, Chutneys, Tees oder Gewürzmischungen herstellen. Im Winter werden Recyclingprodukte unter anderem aus Tetra Pak oder Kaffeeverpackungen, Taschen und andere kreative Produkte hergestellt, die auch am alljährlichen Frühlingsmarkt verkauft werden (der nächste findet am 22. April ab 10 Uhr in Afing statt).

Tipps für Bewerbungen

Neben der praktischen Arbeit werden die Frauen beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt unterstützt wie etwa durch sozialpädagogische Begleitung für persönliche und soziale Themen, Bewerbungstrainings und durch sonstige Unterstützung bei der Jobsuche, oder sie besuchen Firmen und Organisationen wie die Arbeiterkammer.

Das 5-Stufenmodell

fairwurzelt bietet ein Stufenmodell an. In der Stufe 1, der sogenannten Clearingphase, passiert die Erstabklärung in Bezug auf psychische, physische Gesundheit, Finanzen oder Betreuungspflichten. Dabei wird entschieden, welche Stufe als nächster Schritt am besten passt. Die Stufe 2 (stundenweise betreute Beschäftigung) dient dem langsamen Einstieg bei zumindest zehn Stunden Anwesenheit pro Woche. In Stufe 3, dem Arbeitstraining, werden die Fähigkeiten der Teilnehmerinnen bei 25 Stunden Trainingszeit pro Woche gefördert. In Stufe 4, dem Transit-arbeitsplatz, erhalten die Frauen ein Teil- oder Vollzeitdienstverhältnis, soziale Begleitung und Unterstützung im Bewerbungsprozess. In der Stufe 5, der Nachbetreuung, werden sie nach dem Ausstieg aus Stufe 4 individuell weiter unterstützt.

Unterstützung für Opfer von Gewalt

„Eine Teilnehmerin kann bis zu zwei Jahre bei uns bleiben. Wir haben auch einen Pensionsantrittsplatz für drei Jahre. Dauerarbeitsplätze gibt es aber nicht“, berichtet Seyrl. Obwohl bei fairwurzelt die Bekämpfung der Frauenarbeitslosigkeit im Vordergrund steht, hat das Projekt für sie auch andere Vorteile. „Es gibt viele Frauen, die sich in diesem speziellen Rahmen erst öffnen und bereit sind zum Beispiel über ihre Erfahrungen mit Gewalt zu sprechen. Hier bekommen sie Unterstützung, Probleme anzugehen, einen Arbeitsplatz mit fairem Gehalt und gewinnen an Selbstvertrauen, um sich wieder als ein aktiver Teil der Gesellschaft zu fühlen.“

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Als Animateurin im City Splash St. Pölten

Als Animateurin im City Splash St. Pölten

ST. PÖLTEN. Im City Splash sind seit gestern erstmals Animateure im Einsatz, die im Sommer ein Freizeitprogramm für alle Altersschichten leiten. Eingeschult werden sie von erfahrenen Animateuren wie ... weiterlesen »

Fairconnect hält Vortrag vor Businesskunden

Fairconnect hält Vortrag vor Businesskunden

ST. PÖLTEN. Am Standort des Kommunikations- und IT-Dienstleisters Fairconnect in St. Pölten-Süd wurden heute Vormittag die neuesten Produkte der Microsoft Surface-Familie vor Businesskunden präsentiert.  ... weiterlesen »

FF St. Pölten-Wagram und St. Pölten-Stadt löschen brennendes Auto an Tankstelle

FF St. Pölten-Wagram und St. Pölten-Stadt löschen brennendes Auto an Tankstelle

ST. PÖLTEN. Heiß her ging es heute Vormittag in St. Pölten nicht nur was die sommerlichen Temperaturen betrifft. Kurz nach 10 Uhr wurde nämlich ein Fahrzeugbrand auf einer Tankstelle entlang der Kremser ... weiterlesen »

Pfadis St. Pölten feierten ihr Wiesenfest

Pfadis St. Pölten feierten ihr Wiesenfest

ST. PÖLTEN. Vor kurzem fand das Wiesenfest 2017 der Pfadfindergruppe St. Pölten statt. Das viertägige Fest ist mittlerweile über die Stadtgrenzen hinaus für seine entspannte und stimmungsvolle Atmosphäre ... weiterlesen »

Sonnenschutzhersteller Stobag setzt bei der Produktpräsentation auf virtuelle Technologie

Sonnenschutzhersteller Stobag setzt bei der Produktpräsentation auf virtuelle Technologie

ST. PÖLTEN. Der Schweizer Sonnenschutzhersteller Stobag stellte gestern am Standort in Unterradlberg vor einem kleinen Kreis führender Partner eine einzigartige Neuheit in der Branche vor. Mit einer ... weiterlesen »

Lesebühne Lesestoff & Schnaps verleiht den 1. Ingeborg Flachmann-Preis

Lesebühne "Lesestoff & Schnaps" verleiht den 1. Ingeborg Flachmann-Preis

ST. PÖLTEN. Die Lesebühne Lesestoff & Schnaps, die bisher zwei Mal stattfand, lädt am Mittwoch, 5. Juli, zu ihrem großen Saisonfinale ein. Dem Sieger winkt der 1. Ingeborg Flachmann-Preis, der niedrigst ... weiterlesen »

Radparade durch St. Pölten zuehren des Erfinders des Laufrads

Radparade durch St. Pölten zuehren des Erfinders des Laufrads

ST. PÖLTEN. Rund 70 Radler sowie die Radlobby und die Radlselbsthilfewerkstatt St. Pölten feierten vergangenen Mittwoch mit einer 14 Kilometer langen Radparade durch die Landeshauptstadt den 200. Geburtstag ... weiterlesen »

Rock'n'Roll Day und Summerbluesfestival am Ratzersdorfer See

Rock'n'Roll Day und Summerbluesfestival am Ratzersdorfer See

ST. PÖLTEN. Rock'n'Roll- und Bluesfans aufgepasst: am 28. Juli findet am Ratzersdorfer See der Rock'n'Roll Day statt, am 29. Juli das Summerbluesfestival. An beiden Tagen werden jeweils rund 800 Besucher ... weiterlesen »


Wir trauern