Stollen erinnert an dunkles Kapitel

Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 22.10.2013 09:21 Uhr

STEYR. Unter dem Schloss Lamberg wurde eine Ausstellung über das KZ Münichholz und die Zwangsarbeit in Steyr eingerichtet. Für die Bevölkerung ist der Stollen der Erinnerung erstmals am 26. Oktober zugänglich.

Von 10 bis 16 Uhr kann die 140 Meter lange, hufeisenförmige Stollenanlage nahe Zwischenbrücken am Nationalfeiertag bei freiem Eintritt besucht werden. Beginnend mit der Wirtschaftskrise und Arbeitslosigkeit der 1930er-Jahre, dem Erstarken des Nationalsozialismus, dem „Anschluss“ 1938 und dem Ausbau der Steyr-Werke zu einem großen Rüstungskonzern bildet der Einsatz von Zwangsarbeitern und KZ-Häftlingen aus vielen europäischen Ländern den Schwerpunkt der Ausstellung.Luftschutzstollen gegraben„Deren Schicksal wird den Besuchern anhand von Fotos, Dokumenten, Zeichnungen, Originalgegenständen und Zeitzeugenberichten anschaulich vermittelt. Die KZ-Häftlinge waren nicht nur in den Steyr-Werken eingesetzt, sie mussten auch zahlreiche Luftschutzstollen für die Zivilbevölkerung in Steyr errichten, einer davon ist Schauplatz der Ausstellung“, erklärt Karl Ramsmaier vom Mauthausen Komitee Steyr, der die Idee zur Ausstellung hatte. Weitere Themen sind die Verbrennung von 4500 Häftlingsleichen im Krematorium Steyr, der Todesmarsch der ungarischen Juden, die Befreiung am 5. Mai 1945, die Täter, die Erinnerung nach 1945, der Widerstand und Menschenwürde. „Die Ausstellung in der unterirdischen Stollenanlage macht die Kälte der unmenschlichen Lebens- und Arbeitsbedingungen spürbar und rückt dabei die Per-spektive der ZwangsarbeiterInnen und KZ-Häftlinge in den Mittelpunkt“, unterstreicht Ramsmaier.Zwölf LeuchtinstallationenAusstellungsgestalter Bernhard Denkinger, Architekt aus Wien, platzierte im räumlichen und inhaltlichen Zentrum der Schau zwölf Leuchtinstallationen. Über dem neu gestalteten bogenförmigen Zugang führt eine Kette gläserner Lichtstelen in die Tiefe der Stollenanlage.   ? Idee: Karl RamsmaierKonzeptionelle und wissenschaftliche Beratung: Bertrand Perz Wissenschaftliche Kuratorin: Regina WonischKuratoren Mauthausen Komitee Steyr: Karl Ramsmaier, Waltraud Neuhauser, Katrin Auer, Martin Hagmayr (Bereich Täter), Markus Rachbauer (Bereich Widerstand)Gestaltung: Bernhard Denkinger

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






„Geld arbeitet nicht“

„Geld arbeitet nicht“

STEYR. In vielen Gemeinden in Steyr-Land sowie in den Steyrer Stadtteilen lädt die SPÖ rund um den 1. Mai zu diversen Veranstaltungen ein. Die größte davon findet am Montag vor dem Museum Arbeitswelt ... weiterlesen »

Gesundheitsberufe gaben sich ein Speed-Dating am 25. April 2017 an der HLW Steyr

Gesundheitsberufe gaben sich ein Speed-Dating am 25. April 2017 an der HLW Steyr

Gesundheitsberufe- Berufe der Zukunft. Im Unterrichtsgegenstand UDML (Unternehmens- und Dienstleistungsmanagement) planten Schülerinnen der 3 DHL der HLW Steyr einen Tag der Gesundheitsberufe. Eingeladen ... weiterlesen »

Van der Bellen feiert mit Museum Arbeitswelt Jubiläum

Van der Bellen feiert mit Museum Arbeitswelt Jubiläum

STEYR. Die Geschichte der Arbeit und der Arbeiterbewegung ist Ausgangspunkt des Museum Arbeitswelt, das heuer 30 Jahre feiert. Der Bundespräsident beehrte den Festakt neben zahlreichen weiteren prominenten ... weiterlesen »

Klettern im Ennstal: Zweites Summer-Opening

Klettern im Ennstal: Zweites Summer-Opening

STEYR-LAND. Im Vorjahr feierte das klettern-im-ennstal.at-Summer Opening seine Premiere. Heuer geht es von 5. bis 7. Mai erneut höchst abwechslungsreich in die Vertikale. Atemberaubende Abenteuer darf ... weiterlesen »

Ein erstes Jugendcafè in der Kulturbrauerei Mühlgrub

Ein erstes Jugendcafè in der Kulturbrauerei Mühlgrub

BAD HALL. Was brauche ich, um gerne in meiner Region zu leben? Diese und andere Fragen stellten sich Jugendliche aus der Umgebung. Antworten und konstruktive Ideen wurden dann im Rahmen eines Jugendcafès ... weiterlesen »

Heimspiel von Catastrophe & Cure

Heimspiel von Catastrophe & Cure

STEYR. Auf ihrer Blank Spots-Release Tour lassen Catastrophe & Cure die Heimat nicht aus: Am Samstag, 6. Mai, gibts zeitlosen Dreampop im Kulturhaus Röda zu erleben. weiterlesen »

Händels Xerxes rockt Bad Haller Stadttheater

Händels Xerxes rockt Bad Haller Stadttheater

BAD HALL. Georg Friedrich Händels Spätwerk Xerxes (Uraufführung 1738) ist am Freitag, 5., und Samstag, 6. Mai, jeweils um 19.30 Uhr im Stadttheater zu sehen. Das Stück bietet nicht nur den ultimativen ... weiterlesen »

Meuchelmorde und Ermittler: 3. Steyrer Kriminacht mit prominenten Autoren

Meuchelmorde und Ermittler: 3. Steyrer Kriminacht mit prominenten Autoren

STEYR. Eine weitere Kriminacht erfreut alle Liebhaber mörderischer Geschichten: Am Freitag, 5. Mai, ab 18.30 Uhr dabei sind zwei Top-Schriftsteller sowie ein Figurentheater. weiterlesen »


Wir trauern