« Zur Übersicht

Freiwillige Feuerwehren aus sechs Bezirken trotzten Wind und Regen

Tips Redaktion   Alexandra Dick aus Andorf, Tips Redaktion, erstellt am 18.07.2012, 13:00 Uhr


Die jungen Feuerwehrmitglieder legten sich bei der Lagerolympiade richtig ins Zeug.

Im Lager gab es auch vegetarische, laktosefreie und glutenfreie Küche.

Das Rotkreuz-Team rund um Bezirksfeuerwehrarzt Josef Froschauer kümmerte sich um kleinere Verletzungen, Krankheiten und Heimweh.  

TAUFKIRCHEN/PRAM. Eine Woche lang lag Taufkirchen an der Pram fest in der Hand des Feuerwehr-Nachwuchses. Trotz des schlechten Wetters ließen es sich um die 2.300 Mitglieder Freiwilliger Feuerwehren nicht nehmen, am Jugendlager in Taufkirchen teilzunehmen.
Nur alle sechs Jahre findet das Feuerwehr-Jugendlager im Bezirk Schärding statt. In diesem Jahr traf es die Gemeinde Taufkirchen an der Pram. Gemeinsam mit den fünf Taufkirchner Feuerwehren – Taufkirchen an der Pram, Laufenbach, Höbmannsbach, Pramau und Brauchsdorf – organisierte das Bezirks-Feuerwehrkommando Schärding das Großlager.
Aufgrund der großen Teilnehmerzahl wurde das Lager in zwei Durchgängen abgehalten. Von Donnerstag bis Sonntag bevölkerten 95 Freiwillige Feuerwehren aus den Bezirken Ried, Braunau und Gmunden mit 128 Zelten das Sportplatzgelände. Über 850 Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren reisten mit ihren Betreuern an. Am Sonntag schlugen dann die Feuerwehren aus den Bezirken Grieskirchen, Schärding und Vöcklabruck ihre Zelte in Taufkirchen auf.
Nach dem Aufbau der Zelte und einer kurzen Eingewöhnungsphase stand eine Evakuierungsübung auf dem Plan, um im Fall der Fälle gut vorbereitet zu sein.
Damit keine Langeweile im Camp aufkam, hatten sich die Organisatoren neben der Lagerolympiade an den Vormittagen auch für die Nachmittage ein spannendes Freizeitprogramm überlegt.

Keine Zeit für Langeweile

Die Vorführungen der Polizeidiensthundestaffel und der Höhenrettergruppe St. Ägidi sowie der historische Löschangriff der Feuerwehr Wallensham füllten die Sportplatz-Tribüne bis auf den letzten Platz. In den Abenden fand ein Bühnenprogramm im Versorgungszelt statt. Neben den vielen Programmpunkten hatten die Kinder aber auch genügend Zeit, andere Jugendgruppen kennenzulernen.
Trotz des wechselhaften Wetters hatten die Kinder viel Spaß. Zur Erinnerung an das Lager erhielten alle Teilnehmer als Überraschungsgeschenk einen USB-Stick mit den Fotos vom Camp.

1. Turnus:
9.500 Semmeln,
3.700 Liter Saft,
180 kg Putenfleisch,
50 kg Reis,
200 Liter Pastasauce,
70 kg Nudeln,
100 kg Erdäpfelsalat und
180 kg Schnitzelfleisch wurden in den ersten vier Tagen verbraucht.

 
 
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Freiwillige Feuerwehren aus sechs Bezirken trotzten Wind und Regen

Nur alle sechs Jahre findet das Feuerwehr-Jugendlager im Bezirk Schärding statt. In diesem Jahr traf es die Gemeinde Taufkirchen an der Pram. Gemeinsam mit den fünf Taufkirchner Feuerwehren – Taufkirchen an...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

Aus Sicherheitsgründen müssen wir feststellen, ob dieses Formular von einem Mensch ausgefüllt wird und keinem Spam-Programm. Bitte beantworten Sie diese Frage:

Wer ist Bundespräsident in Österreich?

David Alaba
Arnold Schwarzenegger
Heinz Fischer
Hermann Maier
 

 

 

47 Bild(er)

Seite: 12

Neuen Kommentar schreiben

Um Kommentare zu verfassen, müssen Sie sich einloggen.

Noch keinen Account auf www.tips.at? Registrierung »

Kommentare

zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

Über 2.000 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter mehr als 2.000 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »