Sympathicus 2012: Siebter Platz für die sympathischenTragweiner Florianis

Karin Wansch, Leserartikel, 04.07.2012 12:31 Uhr

TRAGWEIN. 25-mal sind die Florianis nach dem schweren Unwetter am Sonntag ausgerückt, um im Dauereinsatz Keller auszupumpen und Straßen zu räumen – im Minutentakt erreichten die Alarmierungen das Zeughaus. Der Lohn für Mühen wie diese: Die Tragweiner zählen zu den zehn beliebtesten Feuerwehren den Landes. Herzlichen Glückwunsch!

Die Tips-Leser haben entschieden: Rund 14.500-mal stimmten sie in der Wahl zur sympathischsten Feuerwehr Oberösterreichs für die Tragweiner Florianis. Kommandant Daniel Schützenhofer und seiner Truppe war die Freude über das tolle Ergebnis ins Gesicht geschrieben. Die Kameradschaft und das Engagement standen bei der Feier im ORF-Landesstudio im Mittelpunkt. „Die Oberösterreicher können sich 365 Tage, 24 Stunden am Tag auf ihre Einsatzbereitschaft verlassen. Die Tips-Sympathicuswahl hat erneut gezeigt, dass unsere Feuerwehren gerade wegen ihrem Engagement und Zusammenhalt so stark sind“, gratulierte Landesrat Max Hiegelsberger.   Top Ten: 1. FF Bad Schallerbach2. FF Kirchdorf am Inn3. FF Frauschereck4. FF St. Thomas am Blasenstein5. FF Piberschlag6. FF Koglerau7. FF Tragwein8. FF Molln9. FF Pfarrkirchen bei Hall10. FF Pöstlingberg

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.




Im Sommer besser leicht und kalorienarm: Mit der richtigen Ernährung durch die heißen Tage

Im Sommer besser leicht und kalorienarm: Mit der richtigen Ernährung durch die heißen Tage

FREISTADT. Für viele Menschen ist der Sommer eine Zeit voll Entspannung und Lebensfreude. Dennoch verlangt die Hitze dem Körper auch einiges ab. Deshalb ist es ratsam, den ohnehin erhitzten Organismus ... weiterlesen »

St. Leonharder schreibt Grillerhymne für den Sommer

St. Leonharder schreibt Grillerhymne für den Sommer

ST. LEONHARD.Jedes Johr im Summa do werd i zum Haubenkoch. Werd zum Grillmasta und daun gib i richtig Stoff. Möglicherweise sind solche Gedanken schon vielen Männern beim Anwerfen des Grillers durch ... weiterlesen »

Schätzspiel um das Holz vor der Hütte

Schätzspiel um das "Holz vor der Hütte"

LASBERG. Bombenstimmung herrschte, wie jedes Jahr wieder, am Trachtensonntag, dem Volksfest von Musikverein und Goldhaubengruppe Lasberg. Nicht ganz ernst zu nehmender Höhepunkt war das Schätzspiel um ... weiterlesen »

S 10: Pumpwerk im Tunnel soll versiegten Bach wieder zum Fließen bringen

S 10: Pumpwerk im Tunnel soll versiegten Bach wieder zum Fließen bringen

UNTERWEITERSDORF. 60 statt 100 Stundenkilometer heißt es derzeit im Götschka-Tunnel der S 10 Richtung Freistadt. Diese Tempobremse ärgert viele Pendler. Tips ging der Ursache der Verkehrsbehinderung, ... weiterlesen »

700 Kilometer auf dem Pferderücken unterwegs

700 Kilometer auf dem Pferderücken unterwegs

MÜHLVIERTLER ALM. Alle 700 Kilometer des Reitwegenetz der Mühlviertler Alm möchte Reitvereins-Obmann Markus Danninger zu Pferd absolvieren. Ein mehrwöchiges Abenteuer, das am 18. Juli begann. weiterlesen »

Mountainbiker überschreiten im Freiwald Ländergrenzen

Mountainbiker überschreiten im Freiwald Ländergrenzen

LIEBENAU. Was im Winter beim Langlaufen schon lange Usus ist, wird nun auch im Sommer Wirklichkeit: Die Mountainbike-Strecke Freiwald verbindet die Regionen Mühl-  und Waldviertel. weiterlesen »

Gespann-Landes- und Staatsmeisterschaft: 340 Hufe, leidenschaftliche Fahrer und ein begeistertes Publikum

Gespann-Landes- und Staatsmeisterschaft: 340 Hufe, leidenschaftliche Fahrer und ein begeistertes Publikum

KÖNIGSWIESEN. 340 Hufe, leidenschaftliche Fahrer und begeisterte Zuseher machten die kleine Ortschaft Haid wieder einmal zur großen Fahrarena. weiterlesen »

Vizebürgermeister überraschend verstorben

Vizebürgermeister überraschend verstorben

St. LEONHARD BEI FREISTADT. Tiefer Trauer in der Mühlviertler Alm-Gemeinde: Vizebürgermeister Martin Weinberger ist völlig unerwartet im 46. Lebensjahr während eines Urlaubsaufenthalts verstorben. ... weiterlesen »


Wir trauern