« Zur Übersicht

Russkaja stechen mit Panzerkreuzer Potemkin in See

Tips Redaktion   Conny Engleder aus Waidhofen/Ybbs, Tips Redaktion, erstellt am 16.05.2012, 08:00 Uhr


Am Freitag, 1. Juni, präsentieren Russkaja ihre Musik zum Stummfilmklassiker. Foto: Reinhard David  

WAIDHOFEN/YBBS. Die öster­reichische Skaband Russka­ja vertonte Sergei Eisensteins Stummfilmklassiker „Panzer­kreuzer Potemkin“ aus dem Jahr 1925 neu und präsentiert das Ergebnis im Rahmen des Viertelfestivals am Freitag, 1. Juni, im Plenkersaal Waid­hofen. Umgesetzt wird das Projekt vom Verein Kunstbank Ferrum.
„... in Fluss anlaysieren bewegen verändern“, so lautet das Motto des diesjährigen Viertelfesti­vals Niederösterreich, das heuer vom 12. Mai bis 12. August im Mostviertel über die Bühne geht. Damit trägt das Viertelfestival auch der Tatsache Rechnung, dass die Welt und ihre Wertig­keiten einem ständigen Wandel unterworfen sind. Dass damit eine sich ändernde Rezeption von Kunstwerken einhergeht, dessen war sich schon der Groß­meister der filmischen Montage, der russische Regisseur Sergei Eisenstein (1898 bis 1948), be­wusst. Eisenstein wünschte sich deshalb, dass jede nachfolgende Generation ihre jeweils eigene Musik zu seinem wohl bekann­testen und wirkmächtigsten Film komponieren möge: dem Revo­lutionsdrama „Panzerkreuzer Potemkin“. Der Film, der sich recht frei auf reale Ereignisse bezieht. erzählt von der Meute­rei der Besatzung des im Hafen vor Odessa liegenden russischen Kriegschiffes Potemkin gegen die zaristische Obrigkeit im Re­volutionsjahr 1905. Komponis­ten von Weltrang, von Edmund Meisel über Nikolai Krjukow und Mark-Andreas Schlingensiepen bis hin zu den Pet Shop Boys, sind dem Wunsch Eisensteins nach einer Neuvertonung dieses cineastischen Meilensteines über die Jahrzehnte nachgekommen. Fast 90 Jahre nach der Urauffüh­rung stechen nun Russkaja mit dem Panzerkreuzer Potemkin im Ybbstal erneut in See, um hier musikalisches Neuland zu betre­ten. Die österreichische Skaband hat den Stummfilm neu vertont und präsentiert das Ergebnis im Rahmen des Viertelfestivals in einer exklusiven Uraufführung im Plenkersaal. Russkaja wer­den dabei die Filmprojektion von „Panzerkreuzer Potemkin“ live mit ihrem eigens komponierten Score unterlegen. Es ist anzu­nehmen, dass neben dem musi­kalischen auch das performative Element nicht zu kurz kommen wird, und sich Frontman Georgij die Matrosen-Kluft überstreifen und selbst an Bord des Panzer­kreuzers begeben wird.
 
Veranstaltungshinweis:
Wann: Freitag, 1. Juni / 20 Uhr
Wo: Plenkersaal Waidhofen
Tickets: Tourismusbüro Waidhofen (Schlossweg 2, 07442/511-255), Ö-Ticket, sowie an der Abendkasse
 
 
 
Artikel weiterempfehlen: send  Bookmarks: Twitter  Facebook  MySpace 
Russkaja stechen mit Panzerkreuzer Potemkin in See

„... in Fluss anlaysieren bewegen verändern“, so lautet das Motto des diesjährigen Viertelfesti­vals Niederösterreich, das heuer vom 12. Mai bis 12. August im Mostviertel über die Bühne...
  • Ihr Name *
  • Ihre E-Mail *
  • An *
  • Ihre Nachricht

 

 

 

1 Bild(er)

Seite: 1
4more.at Alle »

Top-Events

Finden Sie aktuelle Partyfotos und die besten Fortgehtipps auf unserer Plattform www.4more.at weiter »

SUPERANZEIGER Alle »

Kleinanzeigen

Alle Kleinanzeigen aus sechs Tagen OÖ. Nachrichten, den 22 regionalen Tips-Ausgaben sowie 6 Regionalausgaben der Pannonischen und andere Top-Tips finden Sie hier. weiter »

regionaljobs.at Alle »

716 Stellenanzeigen

Finden Sie Ihren Beruf unter 716 Stellenanzeigen in Oberösterreich. weiter »

VEREINE Alle »

Da ist Ihr Verein drin!

Tips bietet mit der Vereins-Plattform eine attraktive und kostenlose Möglichkeit, für Ihren Verein eine einfache Website anzulegen! weiter »

LOGIN

ODER




Jetzt registrieren »

Passwort vergessen »