Welser Lerntafel: „Mehr Freude und Spaß beim Lernen ermöglichen“

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 20.03.2017 16:36 Uhr

WELS. Die Idee für die Gründung der Welser Lerntafel kam beim Fernsehen: „Ich habe eine Dokumentation über die Wiener Lerntafel gesehen und habe mir gedacht, dass wäre auch was für Wels“. Nun ist Karin Hufnagl auch gleich Obfrau.

Der Grundgedanke der Welser Lerntafel ist einfach: „Wir wollen Kindern und Jugendlichen mehr Freude und Spaß beim Lernen ermöglichen. Dieses Angebot richtet sich aber ausschließlich an sozial benachteiligte Familien. Im Rahmen unserer ehrenamtlichen Arbeit bieten wir kostenlose Lernhilfe an und unterstützen die Kinder zwischen sieben und 14 Jahren bei schulrelevanten Fragen. Wir stehen in keiner Konkurrenz zu den professionellen Nachhilfeinstituten. Es geht uns um Unterstützung für sozial benachteiligte Familien, die sich Nachhilfe nicht leisten können“, sagt Hufnagl. Es gibt genaue Richtlinien für die Aufnahme in die Lerntafel: „Dabei haben wir uns ebenfalls an der Wiener Lerntafel orientiert. Wenn die Kriterien wie Einkommen und so weiter erfüllt sind, dann legen wir die individuelle Betreuung fest“.

Der Verein ist ehrenamtlich tätig. In der Maria Theresia-Straße 41 am Fritsch-Gelände hat man Räumlichkeiten gefunden: „Seit Oktober betreuen wir nunmehr 18 Kinder hauptsächlich in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Die Warteliste ist lang. Das Angebot wird von vielen wahrgenommen. Wir sind auf der Suche nach ehrenamtlichen Helfern, aber auch nach Sponsoren, die uns unterstützen. Es gibt die Möglichkeit einer Lernpatenschaft“, erklärt die Obfrau. <

 

Welser Lerntafel; Maria-Theresiastraße 41, 4600 Wels.

Tel.: 0 677/ 621 53 880

www.lerntafelwels.at

 

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Sport, Party und viel Teamgeist

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Sport, Party und viel Teamgeist

WELS. Die Eckdaten des trodat trotec Business Run sind bekannt. Am Freitag, 9. Juni, ist um 19 Uhr der Startschuss vor der BRP Rotax Halle. Dann heißt es fünf Kilometer laufen oder 3,6 Kilometer walken. ... weiterlesen »

Pannenhelfer auf A1 von Auto erfasst und getötet

Pannenhelfer auf A1 von Auto erfasst und getötet

SIPBACHZELL. Ein 74-Jähriger Pannenhelfer wollte auf der A1 einen Klein LKW, der nach einer Panne liegen geblieben war, auf sein Fahrzeug verladen. Dabei wurde er von einem Auto erfasst. Der Helfer verstarb ... weiterlesen »

Workspace Wels: Entwicklung geht weiter

Workspace Wels: Entwicklung geht weiter

WELS. Die Startup-Szene ist lebendiger denn je. Dank der guten Vernetzung von Wirtschaft und Bildung mischt Wels hier kräftig mit. Mit günstigen Miet-Arbeitsplätzen im sogenannten Workspace in der Bauernstraße ... weiterlesen »

Großschartner sprintet auf Platz Sieben

Großschartner sprintet auf Platz Sieben

MARCHTRENK. Die ersten beiden Wochen des Giro d´Italia waren für Felix Großschartner. Eine Allergie und eine fiebrige Verkühlung hatten ihn eingebremst. Nun zeigte er bei der 17. Etappe groß auf und ... weiterlesen »

Welser kam nach Schaden bei Amokfahrt mit Diversion davon

Welser kam nach Schaden bei Amokfahrt mit Diversion davon

LINZ/WELS (APA) - Ein 50-jähriger Welser, der bei einer Amokfahrt mit einem Pkw einen Schaden von mehreren Tausend Euro angerichtet hat, ist bei einem Prozess im Landesgericht Linz am 24. Mai mit einer ... weiterlesen »

Energiepark als erstes Welser Projekt für „Gemeinsam.Sicher“

Energiepark als erstes Welser Projekt für „Gemeinsam.Sicher“

WELS. Auch die Umbenennung in Energiepark hat das Image des Gaswerkparks nicht verbessert. In den letzten Monaten hat sich der Ort als beliebter Treffpunkt für lichtscheue Gestalten entwickelt. Anrainer ... weiterlesen »

Fantastische Spiele

Fantastische Spiele

WELS. Einen Tag lang drehte sich beim neuen Spiele-Festival Fantasy Games in Wels/Puchberg alles um Pen&Paper-Rollenspiele wie Dungeons & Dragons, Splittermond oder Drachenhort: Spiele, bei denen die Beteiligten ... weiterlesen »

Krabbelstuben: Stadt unter Zugzwang

Krabbelstuben: Stadt unter Zugzwang

WELS. 2879 Kinder werden in Wels derzeit in – sowohl städtischen als auch privaten – 16 Krabbelstuben, 22 Kindergärten und neun Horten betreut. Der steigende Bedarf an Betreuungsplätzen macht für ... weiterlesen »


Wir trauern