Franz Josef Sturbmayr hat nicht nur schmackhaften Bauchspeck, sondern auch Eier „mit besonders gutem Dotter“.

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 02.08.2012 09:00 Uhr

WELS. Wie berichtet fasste der Gemeinderat den Grundsatzbeschluss, im Norden der Stadt ein neues Altstoffsammelzentrum zu errichten. Nach Meinung der Grünen erfolgt der Bau aber „viel zu spät“.

Bis Ende 2011 wurden nämlich Altstoffsammelzentren (ASZ) vom Land großzügig gefördert, seit Anfang dieses Jahres wurde die Förderung drastisch zurückgefahren. Der Bezirksabfallverband Wels-Land nützte diese günstige Situation und baute fünf neue ASZ in Linden, Stadl-Paura, Marchtrenk, Gunskirchen und Thalheim. In der Stadt wurde die hohe Fördersumme - nach Meinung von Grünen-Gemeinderat Walter Teubl - verschlafen. „Wels hätte bei rechtzeitiger Antragstellung etwa 400.000 Euro bekommen, jetzt ist es nur mehr die Hälfte. Verantwortlich dafür ist der freiheitliche Vizebürgermeister Bernhard Wieser, der Obmann des Bezirksabfallverbandes der Stadt ist“, mokiert sich Teubl. Die Grünen hätten im Umweltausschuss ausdrücklich auf die Deadline hingewiesen, bis zu der die volle Fördersumme zu haben gewesen wäre. „Die Reduzierung der Förderung war seit Jahren bekannt und über 80 oberösterreichische Gemeinden haben rechtzeitig davon Gebrauch gemacht, darunter auch die Nachbargemeinde Thalheim, die sich jetzt mit Recht über die Welser lustig macht“, meint Teubl.Suche nach Grundstück war Grund für Verzögerung„Der Grund für die späte Entscheidung war, dass wir zuerst ein passendes Grundstück suchen und ein Projekt ausarbeiten mussten“, verteidigt sich Vizebürgermeister Wieser (FP), „den Grünen ist es einfach nur peinlich, dass ihr Landesrat Anschober die Förderungen gekürzt hat.“ Dem grünen Umweltlandesrat stünde es frei, eine höhere Förderung für das Welser Projekt fließen zu lassen. „Der Herr Teubl soll seine Energie dafür verwenden, den Herrn Anschober davon zu überzeugen, dass wir eine höhere Förderung bekommen“, poltert Wieser. Durch die längere Verwendung des alten Altstoffsammelzentrums in der Zeileisstraße habe man „dem Land viel Geld erspart“.Recycling im Revital-ShopNeben dem Bau des ASZ umfasste der Grundsatzbeschluss auch die Errichtung eines Revital-Shops sowie einer neuen Feuerwache für die Gemeinde Puchberg in der Neustadt. Die geschätzten Kosten für die Planung und Errichtung des gesamten Projektes betragen rund 2,3 Millionen Euro. In diesem Revital-Shop werden weggeworfene Dinge, die noch brauchbar sind, repariert bzw. renoviert und dann zum Verkauf angeboten. Die Welser ÖVP enthielt sich übrigens der Stimme, weil sie die Errichtung des geplanten Revital-Shops nicht unterstützt. „600.000 Euro für diesen Verkaufsladen sind für uns eine entbehrliche Investition, die wir besser für den innerstädtischen Handel verwendet hätten“, meint Stadtrat Peter Lehner (VP).
Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Musketiere gehen auf Weitenjagd

Musketiere gehen auf Weitenjagd

FISCHLHAM. Nach den Mevisto Austrian Open in Fischlham geht es für Österreichs Wasserski-Überflieger am Wochenende weiter – bei der Staatsmeisterschaft im kärntnerischen Lendorf. weiterlesen »

Viele Einsätze für die Feuerwehren nach Sturmfront

Viele Einsätze für die Feuerwehren nach Sturmfront

WELS/WELS-LAND. In den Abendstunden zog eine Gewitterfront von Südwesten her über die Region. Die Feuerwehren standen über mehrere Stunden im Einsatz. Verletzt wurde nach ersten Berichten niemand. Es ... weiterlesen »

Solarunterstützt und gefedert: Mit dem Liegerad über die Alpen

Solarunterstützt und gefedert: Mit dem Liegerad über die Alpen

WELS. Die erste Testfahrt nach Wien ist erfolgreich absolviert. Als Nächstes nehmen die Mitglieder der fächerübergreifenden Projektgruppe Solar Energy Vehicle das Meer ins Visier. Dazwischen liegen ... weiterlesen »

Schlägerungen entlang des Genuss-Wanderweges: Gemeinde übernimmt Kostenanteil

Schlägerungen entlang des Genuss-Wanderweges: Gemeinde übernimmt Kostenanteil

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Die Gemeinde wird sich an den Kosten der Baum-Schlägerungsarbeiten entlang des Genuss am Almfluss-Wanderweges beteiligen. weiterlesen »

Alles Walzer 2.0!

Alles Walzer 2.0!

Die vom TSC Grün-Rot-Wels veranstaltete Welser Walzer Konkurrenz geht in die zweite Runde! Nachdem der Bewerb im Vorjahr mit über 40 Wiener-Walzer tanzbegeisterten Paaren großen Anklang fand, gibt es ... weiterlesen »

Festbesucher schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen

Festbesucher schwer verletzt: Polizei sucht Zeugen

PENNEWANG. Das Stonefire-Fest der Landjugend verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Doch danach gab es einen Zwischenfall. Ein Unbekannter stieß einen 60-Jährigen zu Boden, der nun schwer verletzt ... weiterlesen »

Fahrzeug-Segnungen zum Christophorus-Tag

Fahrzeug-Segnungen zum Christophorus-Tag

STADL-PAURA. Den Höhepunkt ihrer alljährlichen Christophorus-Aktion feiert die Miva Austria (Missionsverkehrsarbeitsgemeinschaft) am Sonntag, 23. Juli. Es werden Fahrzeuge aller Art, für große und ... weiterlesen »

Pfadfinder: Grillen, Reden, Auspowern

Pfadfinder: Grillen, Reden, Auspowern

WELS. Das Sommerfest der Pfadfinder ist eine Mischung aus  Jahresabschluss und gleichzeitig Starschuss für den Sommer und damit die verschiedenen Lager. Wichtig ist, dass der Genuss nicht zu kurz kommt. ... weiterlesen »


Wir trauern