Premiere: Romeo und Julia in der Stiftsscheune

Silke Kreilmayr Silke Kreilmayr, Tips Redaktion, 13.07.2017 15:38 Uhr

WILHERING. Der Vertrauensvorschuss in das TheaterSPECTACEL ist groß - die meisten Besucher buchen gleich beide Stücke - „Romeo und Julia“ und „Es war die Lerche“ (folgt im August). Und diese Vorschusslorbeeren zahlen sich aus. Das hat das Ensemble bei der Premiere von Romeo und Julia (12. Juli) unter Beweis gestellt.

Es ist ein Spectacel - rasant, witzig, modern und trotzdem: Shakespeare bleibt ganz klar erkennbar. In der Inszenierung von Joachim Rathke will eine Straßentheatertruppe der 1596 geschriebenen Tragödie neues Leben einhauchen.

Dabei führt Sven Kaschte neben seiner Rolle als Pater Lorenzo (im „Bad Religion“ T-Shirt) auch als Regisseur der Hobby-Truppe durch den Abend. So rasant wie einen die oft cholerischen Regieanweisungen aus der Handlung katapultieren, werfen sie einen auch wieder zurück. Und das auf herzhaft komische Art und Weise.

Für die Komik der Tragödie sorgen auch zwei Maulpuppen, die die von Hass zerfressenen Väter Montague (ein verbohrter Linker) und Capulet (ein unbelehrbarer Rechter) verkörpern. Intensiv gesprochen von Bettina Buchholz und Sabine Martin, die gleichzeitig auch noch die Gemahlinnen darstellen. So viel Multitasking verlangt gebührenden Respekt − wie auch die gesanglichen Zwischeneinlagen aller Mitwirkenden, die die Zuschauer von Bühnenbild zu Bühnenbild hinübertragen.

Fazit: Bei aller Tragik des Stoffes ein Stück zum herzhaft Lachen − auf hohem Niveau.

www.theaterspectacel.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:


+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen






Rosenbauer gibt Gewinnwarnung aus

Rosenbauer gibt Gewinnwarnung aus

LEONDING. Der Feuerwehrausrüster Rosenbauer mit Sitz in Leonding hat eine Gewinnwarnung ausgegeben. Das Halbjahres-Ergebnis sei mit Sondereffekten belastet, weshalb der Vorstand für das Gesamtjahr 2017 ... weiterlesen »

Vater eines Kleinkindes schlägt auf Pkw-Lenker ein

Vater eines Kleinkindes schlägt auf Pkw-Lenker ein

NEUHOFEN AN DER KREMS. Ein 65-jähriger Pkw-Lenker aus Piberbach wurde Dienstagnachmittag von einem unbekannten Mann in Neuhofen attackiert, da er beinahe dessen Sohn mit dem Auto erfasst hatte. weiterlesen »

Drohne gefährdete Landeanflug von Kleinflugzeug

Drohne gefährdete Landeanflug von Kleinflugzeug

HÖRSCHING. Ein bisher unbekannter Täter gefährdete Dienstagabend vorsätzlich mit einer Drohne die Sicherheit der Luftfahrt, indem er beim Landeanflug eines Kleinflugzeuges auf den Flughafen Linz-Hörsching ... weiterlesen »

Fünf Jahre für Teilnahme an Home-Invasion in Leonding

Fünf Jahre für Teilnahme an Home-Invasion in Leonding

LEONDING. Fünf Jahre Haft hat ein 19-jähriger Rumäne am Montag im Landesgericht Linz für die Beteiligung an einer Home-Invasion, bei der im Sommer des Vorjahres eine 78-Jährige und ein Mitbewohner ... weiterlesen »

Extremsport mit den Profis

Extremsport mit den Profis

LINZ/PASCHING. Gemeinsam mit den beiden Skateboardprofis Michél Mahringer und Bernhard Hofer aus Linz können Kinder und Jugendliche bei Skateboardkursen oder -camps ihre Leidenschaft zum Skaten ausleben ... weiterlesen »

Genießen im Gastrogarten im Haid Center

Genießen im Gastrogarten im Haid Center

HAID. Während die Gastronomie im Center gerade erweitert und umgebaut wird, verlagert das Haid Center den Genuss nach draußen – in den gemütlichen Haid Center Gastrogarten. weiterlesen »

Taxiunternehmen Vondrak ist insolvent

Taxiunternehmen Vondrak ist insolvent

PASCHING. Das Paschinger Traditionsunternehmen Vondrak ist insolvent. Das Taxiunternehmen hat am Montag ein Konkursverfahren am Landesgericht Linz beantragt.   weiterlesen »

TAW und StaMa gehen getrennte Wege

TAW und StaMa gehen getrennte Wege

TRAUN.  Der Trauner Gemeinderat hat in seiner letzten Sitzung die in der Generalversammlung des Trauner Ausstellungs- und Werberings (TAW) einstimmig beschlossene Trennung von der mehrheitlich von der ... weiterlesen »


Wir trauern