Sie wollen Ihren Telekomanbieter wechseln. Worauf sollen Sie achten?

AK-Konsumentenberater Österreich AK-Konsumentenberater Österreich , Tips Redaktion, 04.01.2017 09:42 Uhr

Wenn Sie Ihren Telekomanbieter wechseln wollen, sind einige Dinge zu beachten. Die Bindungsdauer des Vertrages, mögliche Zusatzkosten und Einmalkosten können sich auf die Rechnung auswirken. Auch die Netzabdeckung für einen guten Empfang sollte ein Entscheidungskriterium für den Wechsel sein.

Bevor Sie einen Wechsel Ihres Telekomanbieters in Erwägung ziehen sollten Sie einige Punkte beachten:

Sie sollten prüfen ob bzw. wie lange Sie noch an Ihren alten Betreiber gebunden sind. Etwaige Kündigungsmöglichkeiten und Fristen finden Sie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei Kündigung während aufrechter Mindestvertragsdauer fallen meist hohe Kosten an. In der Regel verlangt der bisherige Betreiber in so einem Fall weiterhin das Grundentgelt bis zum Vertragsende.

An Zusatzkosten fallen inzwischen bei schon den meisten Telekombetreibern jährliche Servicegebühren an. Sie müssen auch in den meisten Fällen bei Vertragsabschluss mit Einmalkosten, wie z.B. Kosten für die Anschlussherstellung und Aktivierungskosten rechnen. Außer der neue Betreiber bietet gerade eine Aktion an, bei der die Aktivierungskosten entfallen. Informieren Sie sich dahingehend immer bei Ihrem möglichen neuen Anbieter.

Ein wesentlicher Punkt, auf den Sie bei einem geplanten Wechsel auch achten sollten, wird die entsprechende Netzabdeckung in Ihrem Versorgungsgebiet sein. Fragen Sie dazu beim Betreiber nach, der Sie anhand von Netzabdeckungskarten dahingehend informieren kann.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf www.ooe.konsumentenschutz.at.

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen