Zahnfreundlich & Laktosefrei - Süßigkeiten für Kinder, wie man sie sich malen würde

👤 Billy Boy , Leserartikel, 22.07.2015 12:09 Uhr

Stellt euch vor: Ihr esst ordentlich Süßes und euren Zähnen macht das nichts aus. Nicht möglich? Und ob! „Zahnfreundlich“ heißt das Zauberwort. Das bedeutet, dass beim Verzehr dieser Süßigkeiten keine Löcher entstehen. Und das geht so: Normalerweise steckt in Süßigkeiten viel Zucker. Die Kariesbakterien im Mund spalten diesen Zucker im Mund auf und verwandeln ihn in Säure. Und die Säure ist es, die den Zahnschmelz angreift.    

Bei den zahnfreundlichen Süßigkeiten kann das nicht passieren. Denn entweder wird hier ein zahnfreundlicher Spezial-Zucker (Palatinose) verwendet, den die Bakterien nicht spalten können, oder es ist erst gar kein Zucker enthalten. Wie bei unseren zuckerfreien Gummibärchen zum Beispiel. Hier stecken so genannte Zucker-Austauschstoffe drin, die aus Naturquellen wie Stärke, Mais oder Birkenrinde gewonnen werden.

 

Leckerbissen ohne Gewissensbisse

 

Das Sortiment von ZAHNFREUNDCHEN umfasst nahezu alles, was Kinder gerne naschen: Schokolade, Bonbons, Lollis, Gummibärchen oder Lakritz. Und alles ist gesund für die Zähne. Außerdem ist unsere Schokolade laktosefrei. Darin stecken nur gute Sachen: zahnfreundlicher Zucker (Palatinose), echtes Vanille-Pulver und eine Extra-Portion Kakao. Künstliche Zusätze oder Süßstoff haben in dieser Schokolade Hausverbot.

 

Beim Kindergeburtstag feiern die Zähne mit

 

Steht vielleicht gerade ein Kindergeburtstag ins Haus? Fehlt noch was für eine gesunde Schultüte? Und was ist mit dem Adventskalender? Bei ZAHNFREUNDCHEN gibt’s für jeden Anlass eine süße Idee, bei der sich die Zähne ein Loch in den Bauch freuen dürfen.

Übrigens: Süßes von ZAHNFREUNDCHEN wird auch von vielen Zahnärzten empfohlen.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.