St. Wolfgang: Puchtreffen

  • Bilder: 38
  • Erstellt von: Daniela Toth
  • Datum: 17.09.2013
Teilen:

INFO:

ST. WOLFGANG. 500er-Puch sind robust und unverwüstlich – und putzig nebenbei. Das konnte man beim zweiten internationalen Puch-Treffen sehen. Fast 50 Pucherl (und italienische Pendants der Marke Fiat) nahmen im Orszentrum von Sankt Wolfgang vor dem berühmten „Weißen Rössl“ Aufstellung, um von Touristen, Einheimischen und Puch-Liebhabern bestaunt zu werden. Liebevoll geschmückt präsentierte da so mancher Autobesitzer seinen fahrbaren Untersatz und die Front als Gesicht – drapiert mit Wimpern oder Lidern. Ganz schnittig war ein Vorarlberger mit der seltenen, rallye-tauglichen Abarth-Version des Fiat unterwegs – was bei offener Motorhaube natürlich zu neugierigen Blicken inspirierte. Den Vogel schoss aber ein Gendarmerie-Auto ab, das ab 1963 mit verstärktem Motor (für Verfolgungsjagden) gebaut wurde: Passanten staunten nicht schlecht über das mit Folgetonhorn und Blaulicht durch Sankt Wolfgang rasende „Einsatzfahrzeug“. Fotos und Inhalt: Wolfgang Spitzbart

weitere Bildergalerien