Katastrophenübung

  • Bilder: 42
  • Erstellt von: Gerald Nowak
  • Datum: 15.09.2014
Teilen:

INFO:

Eine Katastrophe kann man nicht planen, aber man kann sich bestmöglich darauf vorbereiten“, so eröffnete Rot-Kreuz-Oberösterreich-Präsident Walter Aichinger die Großübung „Idira“. Die war zweigeteilt. Der eine Teil spielte im Messegelände. Aufgrund einer Pandemie kann das Klinikum keine Patienten mehr aufnehmen. Das Rote Kreuz übernimmt die Versorgung. Der zweite Teil war im max.center. Ein schweres Erdbeben lässt das Zentrum teilweise einstürzen. Gas tritt aus. Mehr als 500 Mitglieder des Roten Kreuzes, 130 Feuerwehrler aus der Region und viele Freiwillige waren im Einsatz und beübten die verschiedenen Szenarien.

weitere Bildergalerien