Krankenkassen - Kündigungsfristen und Kündigungstermine im Überblick

Lars Wendke, Leserartikel, 01.12.2019 03:57 Uhr

Allgemeiner Rat: Alte Krankenkasse kündigen (Zusatzversicherung), wenn von der neuen Krankenkasse eine vorbehaltlose Aufnahmebestätigung vorliegt. Vorher nicht, da ansonsten das Risiko besteht, dass Sie nach dem kündigen der alten Krankenkasse von der neuen abgelehnt werden. Im Artikel Kündigungstermine finden Sie weitere hilfreiche Informationen, weiterführende Details sind auf www.gidu.ch/krankenkassenvergleich/ abrufbar.

Krankenkasse kündigen - bei einer Prämienerhöhung der Zusatzversicherung

Es gelten die allgemeinen oder besonderen Versicherungsbedingungen als auch die dazugehörenden Bestimmungen (z.B. ab Mitteilung 2 Monate oder bis Ende Jahr).

Allgemeiner Rat: Ebenfalls kann man die Krankenkasse kündigen, wenn ein Wechsel in eine höhere Altersgruppe mit einer Prämienerhöhung verbunden ist.

Krankenkasse kündigen - bei einer unveränderten Prämie der Zusatzversicherung

Um die Krankenkasse zu kündigen, benutzen Sie unser vorbereitetes Kündigungsschreiben.

 

Kündigungstermine - Wann kann ich die Krankenkasse kündigen?

Grundversicherung:

Kündigung per 30. Juni. In besonderen Fällen ist es möglich die Krankenkasse per 30. Juni zu kündigen. Dieser Kündigungstermin gilt, wenn der Versicherte die Minimalfranchise (300 Franken für Erwachsene und 0 Franken für Kinder) und das traditionelle Modell bei der Grundversicherung hat. Für diese Versicherten muss das Kündigungsschreiben mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten, also bis am 31. März (oder dem letzten Arbeitstag davor) bei der Krankenkasse eingegangen sein. (Alle Versicherten mit alternativen Modellen wie das Telmed-, Hausarzt oder HMO Modell können frühstens den 31. Dezember als Kündigungstermin für die Krankenkasse nutzen).

Kündigung per 31. Mai. Bei einer unterjährigen Prämienerhöhung muss der Krankenversicherer die Versicherten mindestens zwei Monate im Voraus über die Erhöhung informieren. In diesem Falle hat der Versicherte eine Kündigungsfrist von einem Monat, somit muss die Kündigung bis zum 31. Mai beim Versicherer sein. Damit ist gesichert, dass die Kündigung wirksam ist und der Kündigungstermin auf den 30. Juni fällt. Die betroffenen Versicherten dürfen dann auch vorbehaltslos wechseln, sofern sie die Prämien und Kostenbeteiligungen bis anhin bezahlt haben.

Kündigung per 31. Dezember. Die neuen Prämien müssen die Krankenkassen zwei Monate vor dem Kündigungstermin (31. Dezember) dem Versicherten melden. Dann hat dieser eine Kündigungsfrist bis zum 30. November, dem Versicherer die Kündigung der Grundversicherung mitzuteilen. Spätestens am 30. November sollte das Kündigungsschreiben bei der Krankenkasse sein. Dies gilt unabhängig davon wie hoch die neue Prämie ist. Es ist ratsam das Kündigungsschreiben eingeschrieben zuzustellen. Achten Sie auch darauf, dass das Schreiben bis spätestens am letzten Arbeitstag vor dem 30. November bei der Krankenkasse ist, damit die Kündigung auch wirksam ist. Eine neue Versicherung kann über dieses Versicherungsportal abgeschlossen werden: www.preisvergleich-krankenkasse.ch

Zusatzversicherung:

Bei den freiwilligen Zusatzversicherungen gilt im Normalfall eine Kündigungsfrist von einem Monat nach Erhalt der Ankündigung einer Prämienerhöhung. Findet keine Erhöhung der Prämien statt, so gilt die vertraglich festgelegte Kündigunsfrist, sofern in den Allgemeinen Vertragsbedingungen keine andere Kündigungsfrist genannt wird. Bei den meisten Krankenkassen ist die Kündigunsfrist 3 Monate. Somit muss per Ende September gekündigt werden. Genauere Details entnehmen Sie nachstehender Liste mit Kündigungsfristen und Kündigungstermine der Krankenkassen. Diese Fristen gelten grundsätzlich für die ordentlichen Kündigungen der Verträge.

Unser Rat: Die Krankenkassen haben das Recht bei Anträgen auf Zusatzversicherungen auch nachträglich einen zeitlich befristeten oder unbefristeten Vorbehalt anbringen, wenn sich herausstellt, dass jemand den Versicherungsantrag unwahr oder unvollständig ausgefüllt hat. Deshalb kündigen Sie Ihre alte Zusatzversicherung erst, wenn Ihnen die vorbehaltslose Aufnahmebestätigung der neuen Krankenkasse vorliegt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Branddienstleistungsabzeichen in Bronze bei der FF Unterheuberg

Am Samstag 23. November 2019 stellten sich erstmals die Kameraden der Feuerwehr Unterheuberg der neu geschaffenen Leistungsprüfung Branddienst.

Gemeinsames Tun verbindet – Menschen mit und ohne Beeinträchtigung backen gemeinsam Kekse

Der Sozialverein FAB (Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung) bietet vielfältige Kurse für beeinträchtigte Menschen zur Weiterbildung und zur sinnvollen Freizeitgestaltung ...

Goldhaubenfrauen, Gedichte und schöne Lieder

Die Goldhaubenfrauen Utzenaich veranstalteten eine besinnliche Stunde zum Adventauftakt mit Gedichten, kleinen Köstlichkeiten im voll besetzten Pfarrsaal.

Ärztekammer warnt vor „Daheim Gen-Tests“

OÖ. „Daheim Gen-Tests“ werden immer beliebter. Vor allem aus den USA landen viele auch uns. Das Problem aus Sicht der oberösterreichischen Ärztekammer: Die Resultate sind unzuverlässig ...

HLW Steyr mit Vegucation-Ausbildung am Puls der Zeit.

Im Fachbereich Gesundheitsmanagement in der HLW Steyr wird seit dem heurigen Schuljahr die innovative Zusatzausbildung zur vegan-vegetarischen Fachkraft angeboten.

Baby+Mutter Tag

Das Eltern Kind Zentrum Klein & GROSS bietet jeden Montag, von 9-12 Uhr, den Baby+Mutter Tag an.

Askö Schwimmklub Traun

Erfolgreiches Wettkampf-Wochenende für die Trauner Sharks in Vöcklabruck

Die stille Zeit mit Kunst einläuten

Mit einer Vernissage wird der bereits hoch erfreut erwartete Bilder- und Lyrikkalender des Künstler-Duos Marianne Andetsberger und Norbert Straßl erwartet. Das Rahmenprogramm der Präsentation ...