Mazda MX-5: Ikone trifft Legende.

Motor | fahrfreude.cc Motor | fahrfreude.cc, Tips Redaktion, 17.09.2020 15:55 Uhr

Wir haben uns für unsere Testfahrt ein besonderes Ziel im Salzkammergut ausgesucht: Das Schloss Fuschl bietet den perfekten Rahmen für unser Mazda MX-5  Shooting.
Japanische Ikone trifft auf Österreichische Legende.

Je schlimmer die Zeiten, desto konservativer werden die Menschen. Inwiefern es aktuell für das Auto an sich eine schwere Zeit ist, liegt wohl im Auge des Betrachters. Pauschal würden wir das nicht behaupten. „anspruchsvoll“ trifft es mit Blick auf das große Ganze vielleicht besser. Sieht man sich aber einzelne Segmente an, wird die Sache schon kritischer. Vans zum Beispiel sind quasi mittendrin im Aussterben. Viel beängstigender aus unserer Sicht aber ist der akute Schwund an leistbaren Funcars.

Umso größer war die Freude, als der Mazda MX-5 zu einem Stelldichein in unserer Redaktion vorbei schaute. Freude? Eine Untertreibung, es glich mehr einer Euphorie, einem sich tränenreich in die Arme fallen. Die Marke Mazda feiert aktuell ihr 100-jähriges Bestehen. Runde Geburtstage fallen generell etwas opulenter aus, wobei im konkreten Fall der Gefeierte die Geschenke verteilt. „Edition 100 Years“ heißen die Sondermodelle, beim MX-5 gibt es gleich zwei davon. Als RF mit 184 PS und als klassischer Roadster mit der 132 PS-Maschine unter der Haube.

Basierend auf der Top-Ausstattung setzt das Sondermodell auf visuelle Effekte. Das beginnt bei Kleinigkeiten wie einem eigenen Logo auf der Radnabe und einer kleinen Kennzeichnung außen bis hin zur Volllederausstattung in Dunkelrotmit stilsicher abgestimmten Dekorelementen im Interieur. Das mag einem spontan nicht den Atem rauben, ist aber eine nette Draufgabe zu klassischen High-lights wie Bose Soundsystem, Matrix-LED Scheinwerfern, Sitzheizung, Navigationssystem und einigen Assistenzsystemen.

An letzteren hatten wir insofern eine Freude, als das der Spurhalteassistent, einmal ausgeschaltet, auch ausgeschaltet blieb. Ein Segen und symptomatisch für den MX-5, der die Spur nicht halten, sondern seine eigene finden will. Und das tut er auch. Fahrdynamisch ist der Nippon-Roadster ein Quell der Freude. Es wird keine zwei Kurven dauern, bis man als Pilot jedwede Zurückhaltung verliert und sich ganz dem extrovertierten Kurvenräubern verschreibt. Gefühlt kauert der MX-5 zwei Millimeter über der Straße, was ihn zu einem harten, aber verbindlichen und perfekt in der Hand liegenden Partner macht.

Langweilig wird es im Roadster nie, dafür sorgt auch die Charakteristik des frei saugenden Benziners. Sein maximales Drehmoment steht bei späten 4.800 Umdrehungen parat. Das zwingt einem förmlich einen schweren Rechtsfuß und eifriges Schalten auf. Was mühsam klingt, ist in Wirklichkeit ein Geschenk. Der Mazda MX-5 ist ein Traum an Dynamik, und als Pilot wirst du in diese Dynamik integriert. Vollgas, drehen bis 6.000 Touren, im unfassbar knackigen Getriebe einen Gang raufschalten, bremsen, zwei Gänge runter, mit Vollgas aus der Kurve.

So kann (und soll) es freilich nicht immer sein. Wenig überraschend beherrscht der Mazda MX-5 auch die Disziplin des entspannten offenen Cruisens. Mit einem Handgriff das Stoffdach entriegelt, Wurf nach hinten, fertig. Für einen Wochenendtrip reichen auch die 130 Liter Kofferraumvolumen, der Kaufpreis von EUR 35.490,00 kommt dem Reisebudget auch entgegen. Amen.

 

 

Was er kann:Dach auf in fünf Sekunden. Dach zu in sechs.

 

Was er nicht kann:In der Menge untertauchen.

 

Ändern würden wir:Ja was wohl. Nichts.

 

Extralob gibt es:Assistenzsysteme die sich nicht aufdrängen.

 

 

Daten Mazda MX-5 Edition 100 Years

Motor: 4-Zylinder-Benziner

Leistung: 130 PS 

Max. Drehmoment: 150 Nm bei 4800 U/min

Testverbrauch: 6,7 Liter '

Vmax: 204 km/h0 auf 100 km/h: 8,3 Sek

Preis ab EUR 31.890,00

 

Shooting Location:

Schloss Fuschl, a Luxury Collection Resort & Spa

 

Autobericht von fahrfreude.cc

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Ford Kuga: Kein Vorteil ohne Vorteil

Ford kombiniert beim neuen Kuga EcoBlue einen sparsamen Diesel mit einem Mild-Hybriden 48-Volt-System. Mit den Folgen haben wir in der Form nicht gerechnet. Zur Senkung des Flottenverbrauches gilt die ...

Aufruf zur Mithilfe beim Repair Cafè in Traun

Es gibt News vom Repair Cafè in Traun! Da sich  in den letzten Monaten viele defekte Geräte angesammelt haben und wir eine Vielzahl an Anrufen bekommen haben, denken wir unter Einhaltung ...

16.274 Handy am Steuer-Lenker erwischt – dreimal mehr als Alko-Lenker

OÖ. Im Vorjahr hat die Exekutive in Oberösterreich 16.274 Lenker beim Handy-Telefonieren am Steuer erwischt, das sind dreimal mehr als Alko-Lenker (5.040). Wer mit dem Handy am Ohr telefoniert, reagiert ...

Tesla Model 3 Long Range: Challenge accepted.

Die deutsche Premiumphalanx hat in seltener Einigkeit zum Halali auf den Elektropionier Tesla geblasen. Sollen sie ruhig. Zuletzt schickte sich Porsche mit dem Taycan an, den Kaliforniern die Show zu stehlen. ...

Mazda3: Zum Geburtstag viel Spaß

Die Japaner feiern ihr 100-jähriges Bestehen, beschenken dabei sich und uns mit den „Edition 100“-Sondermodellen. Im Test der 3er.

Mit Hund in den Urlaub – was man bei Reisen ins nahe Ausland wissen muss

OÖ. Das nahe Ausland steht angesichts der Umstände durch Corona heuer bei Reisenden hoch im Kurs – allen voran Kroatien, Italien und Deutschland als beliebteste Ziele. Hundebesitzer wissen ...

BMW M340i xDrive: Lebe deinen Moment mit 1/340
 VIDEO

BMW M340i xDrive: Lebe deinen Moment mit 1/340

In einem BMW M340i xDrive fällt das nicht schwer, ist ein Leben mit ihm doch voller lebenswerter Momente. Neuerdings beginnt das schon beim Kauf. Der Erwerb eines Autos ist etwas hochemotionales. ...

Porsche Taycan Turbo S: Fliehkraft aus der Dose

Bis dato gab es Porsches. Und es gab Elektroautos. Der Porsche Taycan vereint diese Welten und erschafft dabei gleich eine Neue. Man darf ab jetzt also offiziell auch Raketen mit dem B-Führerschein ...