Wir suchen den perfekten Skoda Karoq.

Wir suchen den perfekten Skoda Karoq.

Team Fahrfreude.cc Team Fahrfreude.cc, Tips Redaktion, 11.01.2018 15:57 Uhr

Groß wie der alte Tiguan und vom nutzbaren Platz innen sogar noch einen Hauch talentierter, präsentiert sich der Skoda Karoq als die clevere Familienlösung im SUV-Sektor.  

Geradlinig designet, komfortabel abgestimmt und gespickt mit jeder Menge schlauer Alltagslösungen repräsentiert er Skodas Tugenden, wie kein Zweiter.  Wie aber sieht der ideale Skoda Karoq aus? Wir sind der Sache nachgegangen. Ausgangsbasis für die Bedarfsanalyse ist unser Testwagen – ein mit 2.0 Liter TDI und DSG Doppelschaltgetriebe sowie Allradantrieb ausgestatteter Skoda Karoq in Style-Ausstattung.  Alles gut und schön. Nur was braucht man wirklich für den optimalen Skoda Karoq? Fangen wir mit dem Antrieb an.

Also,  Front- oder Allradantrieb?  

Großstadtmenschen mit wenig Hang zu Outdoor-Aktivitäten werden wohl mit Frontantrieb völlig ihr Auslangen finden. Gehören Sie zu den Glücklichen, die sich auch mal einen Schiurlaub leisten können oder wohnen Sie exponiert im Bereich der Schneefallgrenze, dann sorgt natürlich Allrad für die nötige Souveränität im Ernstfall. Leistungsmäßig empfehlen wir die goldene Mitte mit 150 PS.

Diese Motoren – egal ob 1,5 Liter TSI oder 2,0 Liter TDI – arbeiten super-effizient, angenehm leise und bieten genau das richtige Quantum an Leistung um auch vollbeladen mit dem Skoda Karoq ordentlich vorwärts zu kommen. Instinktiv greift der gelernte Österreicher natürlich zum TDI. Dieser hat den Vorteil, dass er sowohl mit Allrad, als auch mit DSG kombiniert werden kann. Der tolle TSI lässt sich nur frontgetrieben ...

Sie interessieren sich für den Skoda Karoq? Mehr Infos darüber finden Sie auf www.fahrfreude.cc

Artikel weiterempfehlen:

+ Jetzt verfassen

Kommentar verfassen





Wir trauern