Im Notfall „Blackout“

Hits: 1664
Reinhard Leeb Tips Redaktion Reinhard Leeb, 20.01.2015 09:15 Uhr

Amstetten arbeitet an der Erstellung des Sonderkatastrophenschutzplanes „Blackout“, der es ermöglichen soll im Falle eines länger andauernden und großflächigen Stromausfalles rasch und zielgerichtet reagieren zu können. Bereits im September 2013 wurde aus diesem Grund eine erste Expertenrunde einberufen. In der Arbeitsgruppe sind Vertreter aus Verwaltung, Einsatzorganisationen und betroffenen Behörden. „Es ist wichtig, die Thematik verstärkt ins Bewusstsein zu rücken, da jeder Einzelne davon betroffen sein kann. Im Rahmen des neuen Sonderkatastrophenschutzplanes „Blackout“ soll festgehalten werden, welche Ressourcen genutzt werden können und wo Potential vorhanden ist, das man ausbauen kann“, so Bürgermeisterin Ursula Puchebner. „Ziel ist es, im Einsatzfall die bestmögliche Versorgung der Bevölkerung aufrecht zu erhalten und die Stromversorgung raschest wieder herzustellen“, erklärte Puchebner, die überzeugt ist, dass Amstetten mit der Erstellung von „Blackout“ Vorreiter im Bereich des Katastrophenschutzes ist. „Die Notfall-Vorsorge jedes Einzelnen ist aber unumgänglich“.

Kommentar verfassen



Mostviertler Landwirt nimmt an „Bauer sucht Frau“ teil

BEZIRK AMSTETTEN. Er ist auf der Suche nach der Frau fürs Leben: Florian, „der fröhliche Milchbauer“ aus dem Bezirk Amstetten. Der 25-Jährige nimmt daher an der 19. Staffel des ATV-Formats „Bauer ...

100 Euro Schulstartgeld kann ab 16. August beantragt werden

NÖ. Mit dem „Blau-Gelben Schulstartgeld“ erhalten Kinder und Jugendliche, die eine Primarschule oder eine Sekundarschule besuchen beziehungsweise in einem Lehrverhältnis stehen, in Niederösterreich ...

50 Jahre Feuerwehrabschnitt Amstetten-Stadt – Kommandant zieht positive Bilanz

AMSTETTEN. Der 1972 gegründete Feuerwehrabschnitt Amstetten-Stadt ist vielfach als „Meilenstein für die Zusammenarbeit und somit für die Sicherheit in Amstetten und für die ganze Region“ betrachtet ...

Herbstsaison 2022: SKU gewährt Ukraine-Flüchtlingen freien Eintritt

AMSTETTEN. Der SKU Ertl Glas Amstetten heißt in der gesamten Herbstsaison 2022 Flüchtlinge aus der Ukraine auf seiner Anlage - dem Ertl Glas Stadion - willkommen und gewährt ihnen bei allen Heimspielen ...

31. Marktlauf in Euratsfeld

EURATSFELD. „Auf die Plätze, fertig, los!“ heißt es am Samstag, dem 17. September in der Marktgemeinde Euratsfeld, wenn der Startschuss für den 31. Marktlauf fällt.

Jungscharlager der Pfarre Amstetten Herz Jesu im Zeichen lustiger Streiche

AMSTETTEN. 40 Kinder und Jugendlichen waren beim Jungscharlager der Pfarre Amstetten Herz Jesu in Els im Waldviertel dabei, das von Elisabeth Guttenbrunner und ihrem Team organisiert wurde. Eine Woche ...

„Gefühlter Mangel“ an Freizeitpädagogen in der Region - Stadt setzt Maßnahmen

AMSTETTEN. Seit über zehn Jahren sind Gemeinden für den Freizeitteil der ganztägigen Schulform zuständig. Dieser soll pädagogisch, sportlich, musikalisch oder künstlerisch sinnvoll gestaltet werden ...

Erstes Nachhaltigkeits-Forum in Weistrach

WEISTRACH. Die Gemeinde Weistrach und die Klima- und Energie-Modellregion Amstetten laden zum ersten Nachhaltigkeits-Forum ein. Zu Gast ist der Journalist, Autor und Podcaster Andreas Sator - ein gebürtiger ...