Im Notfall „Blackout“

Hits: 1659
Reinhard Leeb Tips Redaktion Reinhard Leeb, 20.01.2015 09:15 Uhr

Amstetten arbeitet an der Erstellung des Sonderkatastrophenschutzplanes „Blackout“, der es ermöglichen soll im Falle eines länger andauernden und großflächigen Stromausfalles rasch und zielgerichtet reagieren zu können. Bereits im September 2013 wurde aus diesem Grund eine erste Expertenrunde einberufen. In der Arbeitsgruppe sind Vertreter aus Verwaltung, Einsatzorganisationen und betroffenen Behörden. „Es ist wichtig, die Thematik verstärkt ins Bewusstsein zu rücken, da jeder Einzelne davon betroffen sein kann. Im Rahmen des neuen Sonderkatastrophenschutzplanes „Blackout“ soll festgehalten werden, welche Ressourcen genutzt werden können und wo Potential vorhanden ist, das man ausbauen kann“, so Bürgermeisterin Ursula Puchebner. „Ziel ist es, im Einsatzfall die bestmögliche Versorgung der Bevölkerung aufrecht zu erhalten und die Stromversorgung raschest wieder herzustellen“, erklärte Puchebner, die überzeugt ist, dass Amstetten mit der Erstellung von „Blackout“ Vorreiter im Bereich des Katastrophenschutzes ist. „Die Notfall-Vorsorge jedes Einzelnen ist aber unumgänglich“.

Kommentar verfassen



Pfarrgarten Open Air in Aschbach

ASCHBACH. Mit Sommerkino und anschließenden Live-Bands sowie einer Loriot-Lesung von Stermann und Grissemann stellt der Kulturverein 361 °Grad zwei kongeniale Open-Air-Abende für das kulturell interessierte ...

Urban Art Festival 2022 in Amstetten

AMSTETTEN. Die Kunstinitiative Amstetten (KIAM) und die AVB Kultur & Freizeit GmbH laden am 16. und 17. Juli 2022 jeweils von 10 bis 18 Uhr zur zweiten Auflage des Urban Art Festivals ein. Nach dem ...

Sommerliches Kinovergnügen unter freiem Himmel

AMSTETTEN. In einer lauen Sommernacht mit lieben Freunden zusammen unter einer alten Platane sitzen und sich einen guten Film anschauen, das hat schon was für sich. Beim „Sommerkino“ im August gibt ...

„Amstetten hilft“ beschert Kindern Urlaubserlebnisse

AMSTETTEN. Der überparteiliche Verein „Amstetten hilft“ hat 1.850 Euro für bedürftige Kinder und Jugendliche in der Region gesammelt. Auf sie warten in der Ferienzeit nun einige Abenteuer.

Pflanzen-Sitting im Sommer

NÖ. Balkon, Terrasse oder Garten sind für viele Menschen das kleine, feine Urlaubsparadies des Alltags. Soll es in den Sommermonaten dann doch ein Ausflug in die Ferne werden, steht bei der Urlaubsplanung ...

Caritas dankte vielen Freiwilligen

VIEHDORF. Ehrenamtliche Caritas-Mitarbeiter trafen sich zum Gebet, zur Begegnung und zum Erfahrungsaustausch.

Hochwasserschutz am Zauchbach

AMSTETTEN. Durch das Hochwasserschutzprojekt am Zauchbach sollen künftig 28 Bewohner vor Überflutungen geschützt werden.

Brandschutzübung für die Kleinsten im Landesklinikum Amstetten

AMSTETTEN. Ganz praxisnah gab es für die Kinder der Betrieblichen Kinderbetreuungseinrichtung eine Brandschutzübung.