Themenweg „Augenblicke“ am Kollmitzberg in Ardagger

Hits: 285
Michaela Aichinger Michaela Aichinger, Tips Redaktion, 24.03.2020 08:03 Uhr

ARDAGGER. Bereits seit Jahrhunderten pilgern Menschen auf den Kollmitzberg. Wallfahrt, Panorama und Kirtag sind die Hauptmotive der Besucher. Besonders schön ist es auch, den Mostviertler Aussichtsberg auf dem Themenweg „Augenblicke“ zu erkunden.

Die Kirche am Kollmitzberg – eine einstige Wehrkirche – ist der heiligen Ottilia geweiht, die als Schutzpatronin des Augenlichts verehrt wird. Dem Ottilienwasser, das auf dem Kollmitzberg entspringt, wird eine heilende Wirkung zugesprochen, die vor allem Augenleiden lindern soll. Der Kollmitzberg selbst stellt aufgrund seiner weiträumigen Sichtbarkeit einen regionalen Blickpunkt sowie einen Aussichtspunkt dar, der ein 360°-Panorama bietet.

Acht Stationen

Vor diesem Hintergrund wurde der „Augenblicke“-Themenweg angelegt. In acht Stationen sind die Besucher eingeladen, auf dem Kollmitzberg besondere Augenblicke zu erleben. Bei der ersten Station in der Wallfahrtskirche geht es um den „Blick ins Innere“. Zweite Station ist der „Donaublick“ mit Panorama zum Donautal, Machland und Strudengau, gefolgt vom „Blick nach oben“ auf der Bergkuppe des Kollmitzbergs: ein idealer Ort, um das Wetterphänomen Wind genauer zu erforschen.

Augenbründl 

Nächste Station ist der „Heilende Augen-Blick“ am Augenbründl der Heiligen Ottilia in der Nähe des Feuerwehrhauses. Auf die Besucher warten noch „Alpenblick“, „Seitenblick“, „Blick nach unten“ und „Blick zurück“. Entlang des Weges gibt es viele Bänke zum Entspannen sowie Fernrohre, um das Rundum-Panorama in vollen Zügen genießen zu können.

Der Kirtag

Weniger beschaulich, aber dafür sehr unterhaltsam geht es am Kollmitzberg an einem Wochenende im September zu: dann findet der traditionsreiche Kollmitzberger Kirtag mit knapp 300 Ausstellern und über 30.000 Besuchern statt! Übrigens: der Kirtag dauerte im 17. Jahrhundert bis zu 14 Tage. Unter anderem kamen an die 100 Schuster aus dem ganzen Land, boten ihr Schuhwerk an und kauften Rohleder von Händlern. Aus dieser Zeit stammt der Begriff „Schusterkirtag“. Eine spezielle Schuh-Kunstinstallation am Rand des Themenweges erinnert daran.

Ausgangspunkt: beim Eingangstor zur Kirchenmauer

Länge: 4 Kilometer

Gehzeit: 1,5 Stunden

Weitere Informationen:

www.themenweg-kollmitzberg.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Umfrage zur Stadterneuerung Amstetten: „Jungen Menschen fehlen Angebote“

AMSTETTEN. Die Themen „Innenstadt“, „Mobilität“ und „Grünraum“ standen im Zentrum einer Umfrage, die anlässlich des Stadterneuerungsprozesses SAM durchgeführt wurde. Nun ...

Schach 1. Klasse Mostviertel: Amstetten startet mit Kantersieg

AMSTETTEN. Nach einer zu früh beendeten Vorsaison war die Vorfreude groß, dass die Sommerpause Dank eines geeigneten Corona-Konzeptes des Schachbundes endlich beendet werden konnte. So fuhr ...

Neue Physiotherapie-Praxis in Mauer

MAUER. Mit Anfang September hat die ausgebildete Physiotherapeutin Sandra Heiligenbrunner ihre neue Praxis eröffnet.

Tennis: Zahlreiche Teilnehmer bei Intersport Winninger Kreismeisterschaften West im Mostviertel

BEZIRK. 122 Spieler von insgesamt 34 Vereinen haben an den Allgemeinen Intersport Winninger Kreismeisterschaften West teilgenommen. Kreismeister wurde Dominic Weidinger von der Union Stein&Co Mauthausen. ...

Brüderpaar verkaufte knapp drei Kilogramm Heroin in Amstetten - Festnahmen und Anzeigen

AMSTETTEN. Seit Mai 2020 führten Bedienstete der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Amstetten umfangreiche Erhebungen gegen ein in Amstetten wohnhaftes Brüderpaar russischer Staatsangehörigkeit, ...

Motorradfreunde Neuhofen/Ybbs: Biker auf Wallfahrt

NEUHOFEN/YBBS. Die Motorradfreunde Neuhofen/Ybbs laden Mitte September zur zwölften Motorradwallfahrt ein.

Kurzarbeit zu Ende: Doka Amstetten baut bis zu 300 Mitarbeiter ab

AMSTETTEN. Mit einem Kosten- und Konsolidierungsprogramm reagiert die Doka auf eine deutlich reduzierte Nachfrage vor allem aus den Regionen Mittlerer Osten, Asien und Lateinamerika.

Abfallwirtschaft Amstetten: Haushaltsmüll richtig entsorgen

ÖHLING. Der Gemeinde Dienstleistungsverband Region Am-stetten für Umweltschutz und Abgaben (GDA) stellte mit „Willkommen Daham“ eine neue Aktion vor.