Überackern hat größten Ausländeranteil in Oberösterreich

Hits: 3861
Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 21.01.2014 12:00 Uhr

BEZIRK BRAUNAU/INNVIERTEL. Insbesondere für deutsche Staatsbürger  entwickelte  sich das Innviertel in den letzten Jahren zum beliebten Wohnort. Dies zeigen die Ergebnisse einer 2011 durchgeführten  Volkszählung im Vergleich mit 2001.

Knapp 19.400 deutsche Staatsbürger lebten 2011 in Oberösterreich - Tendenz steigend. Damit bilden sie  mit  16,4  Prozent  die  größte Gruppe an insgesamt über 118.000  ausländischen Staatsbürgern im Bundesland, wie die Ergebnisse der  2011  durchg e f ü h r t e n Volkszählung im Bereich Staatsangehörigkeit und Migration zeigen. Nur knapp dahinter mit 16,2 Prozent  liegen  die  Staatsbürger aus  Bosnien  und  Herzegowina, die bei der letzten Volkszählung 2001 noch absoluter Spitzenreiter waren. Besonders  in  den  grenznahen Gemeinden  der  Innviertler  Bezirke Braunau, Ried und Schärding  macht  sich  der  Zuzug  aus Deutschland bemerkbar: M i t  e i n e m Ausländeranteil von 24 Prozent, gemessen an der Einwohnerzahl, liegt Überackern an der Spitze der oberösterreichischen Gemeinden (2001: 9 Prozent). Die Schärdinger Gemeinde Freinberg liegt mit 20,1 Prozent auf Platz drei (2001: 12,5 Prozent) und Hochburg-Ach mit 18 Prozent auf Platz fünf (2001: 9,9 Prozent). Mattighofen auf Platz zwei  Ebenfalls weit vorne, nämlich auf Platz zwei, rangiert mit 23,5 Prozent Mattighofen (2001: 17,2 Prozent). Hier überwiegt jedoch die Gruppe der Ausländer mit nicht-deutscher Muttersprache. Starker Zuwachs Insgesamt lebten 2011 mehr als 16.700 ausländische Staatsbürger im Innviertel. Die zweitgrößte Zunahme an Nicht-Österreichern in Oberösterreich seit 2001 verzeichnet der Bezirk Braunau mit 31,9 Prozent,  nur  noch  getoppt  vom Bezirk  Urfahr-Umgebung  mit 37,4  Prozent.  Insbesondere  die Wohnqualität und die guten Jobaussichten locken viele Ausländer nach Oberösterreich.
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Juventus-Preis für Gilgenberger Musikkapelle

GILGENBERG/SCHWAND. Die Musikkapelle Geisberger aus Gilgenberg-Schwand wurde mit dem Juventus-Preis als Bundeslandsieger ausgezeichnet.

300 Delegierte bei Landestag des Seniorenrings

ASPACH. Rund 300 Delegierte und Gäste nahmen in Aspach am Landestag des Oberösterreichischen Seniorenrings teil. Mit einer großen Mehrheit von 95 Prozent der Stimmen wurde Landesobmann ...

Lochner Gewichtheberinnen sind Bundesliga Meister

LOCHEN. Am vergangenen Wochenende fand in der Turnhalle der Volksschule Lochen das Bundesliga-Finale der Frauen im Gewichtheben statt. Die Lochner Damen konnten dabei ihr Können zeigen und holten ...

Tourismusverband präsentiert neue Marke: s‘Entdeckerviertel verbindet

BEZIRK BRAUNAU. Anfang des Jahres fusionierten die Tourismusverbände des Oberen Innviertels und Mattigtals sowie Tourismusgemeinden im angrenzenden Bayern und Salzburg zu einem großen Verein. ...

33-Jähriger stürzt bei Bauarbeiten ab

OSTERMIETHING. Bei Arbeiten auf einer Baustelle stürzte ein 33-Jähriger fünf Meter ab und erlitt Verletzungen unbestimmten Grades.

Gold-Medaille für Altheimer Brauerei bei „European Beer Star“

ALTHEIM/NÜRNBERG. Die Brauerei Raschhofer aus Altheim wurde beim „European Beer Star“, einem der prestigeträchtigsten Bier-Wettbewerbe weltweit, mit der Gold-Medaille für ihr Zwicklbier ...

Raubüberfall auf Geschäftsinhaberin geklärt - 3 Jugendliche als Täter ausgeforscht

BRAUNAU. Der Raubüberfall vom 14. November auf die Besitzerin eines Braunauer Geschäftes konnte durch sofort eingeleitete intensive Ermittlungen durch die Kriminaldienstgruppe der PI Braunau ...

Informationsabend zum Apotheken-Notstand

BURGKIRCHEN. Die Gemeinde Burgkirchen verfügt derzeit über keine eigene Hausapotheke im Ort. Um diesen Notstand geht es bei einer Informations- und Diskussionsveranstaltung am Donnerstag, 21. ...