Überackern hat größten Ausländeranteil in Oberösterreich

Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 21.01.2014 12:00 Uhr

BEZIRK BRAUNAU/INNVIERTEL. Insbesondere für deutsche Staatsbürger  entwickelte  sich das Innviertel in den letzten Jahren zum beliebten Wohnort. Dies zeigen die Ergebnisse einer 2011 durchgeführten  Volkszählung im Vergleich mit 2001.

Knapp 19.400 deutsche Staatsbürger lebten 2011 in Oberösterreich - Tendenz steigend. Damit bilden sie  mit  16,4  Prozent  die  größte Gruppe an insgesamt über 118.000  ausländischen Staatsbürgern im Bundesland, wie die Ergebnisse der  2011  durchg e f ü h r t e n Volkszählung im Bereich Staatsangehörigkeit und Migration zeigen. Nur knapp dahinter mit 16,2 Prozent  liegen  die  Staatsbürger aus  Bosnien  und  Herzegowina, die bei der letzten Volkszählung 2001 noch absoluter Spitzenreiter waren. Besonders  in  den  grenznahen Gemeinden  der  Innviertler  Bezirke Braunau, Ried und Schärding  macht  sich  der  Zuzug  aus Deutschland bemerkbar: M i t  e i n e m Ausländeranteil von 24 Prozent, gemessen an der Einwohnerzahl, liegt Überackern an der Spitze der oberösterreichischen Gemeinden (2001: 9 Prozent). Die Schärdinger Gemeinde Freinberg liegt mit 20,1 Prozent auf Platz drei (2001: 12,5 Prozent) und Hochburg-Ach mit 18 Prozent auf Platz fünf (2001: 9,9 Prozent). Mattighofen auf Platz zwei  Ebenfalls weit vorne, nämlich auf Platz zwei, rangiert mit 23,5 Prozent Mattighofen (2001: 17,2 Prozent). Hier überwiegt jedoch die Gruppe der Ausländer mit nicht-deutscher Muttersprache. Starker Zuwachs Insgesamt lebten 2011 mehr als 16.700 ausländische Staatsbürger im Innviertel. Die zweitgrößte Zunahme an Nicht-Österreichern in Oberösterreich seit 2001 verzeichnet der Bezirk Braunau mit 31,9 Prozent,  nur  noch  getoppt  vom Bezirk  Urfahr-Umgebung  mit 37,4  Prozent.  Insbesondere  die Wohnqualität und die guten Jobaussichten locken viele Ausländer nach Oberösterreich.
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Seefest in Hagenau

ST. PETER. Der Musikverein St. Peter lädt wieder zu seinem traditionellen und beliebten Seefest in Hagenau ein.

Radsport vom Feinsten bei den Braunauer Radsporttagen

BRAUNAU. Eine der größten Radsportveranstaltungen Oberösterreichs findet am dritten Juliwochenende in Braunau statt. Am 20. und 21. Juli wird bei den Braunauer Radsporttagen in der Innenstadt ...

Lochner gewinnt 24-Stunden-Radmarathon

LOCHEN. Gemeinsam mit seinem Teampartner Johann Prietl gewann der Lochner Leonhard Helminger erstmals den 24-Stunden-Radmarathon in Grieskirchen. Für den 29-jährigen Lehrer war es nicht die erste ...

81-Jährige an Enknachmündung entdeckt

BRAUNAU. An der Enknachmündung wurde gestern, 16. Juli, eine Frau am Wasser liegend entdeckt. Sie war unterkühlt aber in einem stabilen Zustand.

Legenden von Rapid Wien spielen in Burgkirchen

BURGKIRCHEN. Im Rahmen eines Benefizspiels gastiert eine Legentruppe des SK Rapid Wien in Burgkirchen.

Arbeitsplatz für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung

MATTIGHOFEN. Als einer der ersten Betriebe in Oberösterreich bot sich die Firma Mahle in Mattighofen für die Integrative Beschäftigung an. Seit über einem Jahr ist Marie Schmidhammer ...

Großübung in Raffinerie mit 180 Einsatzkräften

BURGHAUSEN. In der OMV Raffinerie in Burghausen geht diesen Donnerstag von 18 bis 20.30 Uhr eine Großübung mit über 180 Einsatzkräften über die Bühne. Im Vordergrund steht ...

Islandpferde: Carina Piber qualifiziert sich für Weltmeisterschaft

ST. RADEGUND. Von 11. bis 14. Juli fanden auf dem Islandpferde Reithof Piber die Österreichischen Meisterschaften und Staatsmeisterschaften und Österreichische Jugendmeisterschaften statt. ...