Update: Ente verstümmelt: Pfotenhilfe erhöht Ergreiferprämie auf 4.100 Euro

Hits: 95
Theresa Senzenberger Theresa Senzenberger, Tips Redaktion, 07.07.2020 07:53 Uhr

RIED/LOCHEN. Eine Spaziergängerin fand in Ried eine bewegungsunfähige Ente. Wie sich herausstellte, hatte jemand dem Tier beide Beine abgeschnitten und die Flügel gestutzt. Die Tierschutzorganisation Pfotenhilfe erhöht nun die Ergreiferprämie auf 2.000 Euro.

Während unlängst in Braunau ein Tierquäler sein Unwesen trieb, ist nun auch in Ried ein Tier verstümmelt aufgefunden wurden. Neben einem Weg hinter dem Freibad entdeckte am Freitag Vormittag eine Spaziergängerin, die mit ihrem Hund unterwegs war, dass eine Wildente nicht wegflog, als sich der Hund näherte.

Beine abgeschnitten

Die Frau verständigte daraufhin die Wildtierhotline und überbrachte das flugunfähige Tier der Tierschutzorganisation Pfotenhilfe. Ein Mitarbeiter stellte sofort fest, dass beide Beine der Ente etwa ab der Hälfte abgeschnitten wurden. Bei einer genaueren Untersuchung erkannte Pfotenhilfe-Geschäftsführerin Johanna Stadler außerdem, dass die Flügel gestutzt wurden und dass sich in den offenen Wunden der Beinstumpen bereits Fliegenmaden eingenistet hatten. Das Tier wurde daraufhin versorgt und mit Antibiotika sowie Schmerzmittel behandelt.

Ergreiferprämie wird verdoppelt

„Diese Ente muss unfassbare Qualen gelitten haben“, ist Stadler fassungslos. „Aufgrund der sich häufenden Fälle verdoppeln wir die Ergreiferprämie auf 2.000 Euro. Das arme Tier kann sich nicht weit vom Tatort wegbewegt haben. Jeder Hinweis ist wichtig, diese Tierquäler müssen endlich gestoppt werden!“ Die Pfotenhilfe erstattet Anzeige bei der Polizei. Den Tätern drohen bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe. Jeder Hinweis sei wichtig und werde ernst genommen, so Stadler. Auch anonyme Hinweise über das Kontaktformular auf www.pfotenhilfe.at sind jederzeit willkommen.

Update, am 20. Juli 2020

Die Ergreiferprämie wurde mittlerweile auf 4.100 Euro erhöht. Die verletzte Ente bekommt von der Pfotenhilfe Beinprothesen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Junge Autorin schreibt mit zehn Jahren ihren ersten Detektivroman

HOCHBURG-ACH. Elisa Kraft aus Hochburg-Ach hat mit zehn Jahren das geschafft, wovon viele träumen: Sie hat ihr erstes Buch veröffentlicht. Darin geht es um einen Detektivclub, der spannende Rätsel ...

Tödlicher Motorradunfall bei Überholmanöver

NEUKIRCHEN. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lamprechtshausener Landesstraße wurde am Samstagvormittag ein 59-Jähriger Motorradlenker tödlich verletzt. 

Mit Auto in Hausmauer gekracht: Beifahrer tot, Lenker schwer verletzt

SCHALCHEN. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es in der Nacht auf Samstag gegen halb drei Uhr morgens in Schalchen. Ein 27-Jähriger und sein 32-jähriger Beifahrer schleuderten über 67 ...

Traktor überschlug sich: Landwirt schwer verletzt

BRAUNAU. Schwer verletzt wurde am Freitagabend ein 52-jähriger Landwirt aus Braunau, dem bei Mäharbeiten in einem steilen Gelände sein Traktor umkippte.

Auto überschlug sich mit Anhänger

WENG. Mitsamt seinem Anhänger überschlug sich am Freitagnachmittag ein 45-jähriger PKW-Lenker aus Wien auf der B138 in Weng. 

Arbeitsmarkt: Weiterhin positiver Trend erkennbar, aber auch Sorgen vor dem Herbst

BEZIRK BRAUNAU. Wie aus den aktuellen Arbeitslosenzahlen des AMS hervorgeht, ist der Trend auf dem regionalen Arbeitsmarkt weiter positiv. Nach dem coronabedingten, deutlichen Anstieg in den vergangenen ...

Lernferien mit der VHS Braunau-Mattighofen

MATTIGHOFEN. Um den Übergang von den Ferien ins Schuljahr zu erleichtern, bietet die Volkshochschule in Mattighofen heuer in der vorletzten Ferienwoche erstmals Lernferien an.

Schnitzeljagd: Die richtigen Worte finden und Exemplare von Herzstein I gewinnen

BRAUNAU. Als Trostpflaster für die abgesagte Präsentation ihres Erstlingswerkes „Herzstein I“ hat sich die Braunauer Autorin Elsa Wild etwas Besonderes einfallen lassen: eine Schnitzeljagd ...