Wienerberger testet erste industrielle Wärmepumpe

Sabrina Reiter Tips Redaktion Sabrina Reiter, 23.12.2019 06:32 Uhr

HELPFAU-UTTENDORF. Die Wienerberger Österreich GmbH nahm am Standort Uttendorf die erste industrielle Wärmepumpe in Betrieb. Der Ziegelhersteller nutzt damit erstmals die industrielle Abwärme zur Trocknung.

Bisher wurde Abwärme aus industriellen Prozessen meist völlig ungenutzt an die Umgebung abgegeben. Der Ziegelhersteller Wienerberger nutzt sie am Standort Uttendorf seit 11. Dezember für Trocknungsprozesse. Möglich macht dies die erste industrielle Hochtemperatur-Wärmepumpe, die in den letzten drei Jahren im Rahmen des EU-ProjektsDryFiviency unter der Leitung des AIT Austrian Institute of Technology entwickelt wurde. In Uttendorf wird diese neue Technologie nun erstmals getestet.

Meilenstein Richtung Dekarbonisierung

Für Carlo Callegati, Head of R&D Operations and Engineering bei der Wienerberger AG, wurde damit ein „Meilenstein Richtung Dekarbonisierung der Ziegelindustrie“ gesetzt. Bisher konnten Wärmepumpen bei Temperaturen über 110 Grad nicht zur Rückgewinnung der Abwärme eingesetzt werden. Um Ziegeln Wasser zu entziehen, muss dieses jedoch bei 90 bis 170 Grad verdampft werden.

Vielfältige Einsatzbereiche

Mit der Neuentwicklung können Wärmepumpen nun auch im Hochtemperaturbereich eingesetzt werden. „Für viele Trocknungsprozesse sind sie eine echte Alternative zu herkömmlichen Gasbrennern“, erklärt Veronika Wilk, die wissenschaftliche Koordinatorin des Projekts. Dabei könne die Energieeffizienz um bis zu 80 Prozent gesteigert und die CO2-Emissionen um bis zu 75 Prozent reduziert werden. Die Technologie könnte zudem in vielen Industriezweigen eingesetzt werden.

Kommentar verfassen



Biermärz: Im Innviertel dreht sich wieder alles rund ums Bier

INNVIERTEL. Das Innviertel ist eine Region des Bieres - dies ruft die Initiative Bierregion Innviertel seit mittlerweile elf Jahren ins Bewusstsein der Menschen. Besonders deutlich wird dies im „Biermärz“ ...

Litzlbauer bleibt Kommandant der Feuerwehr Braunau

BRAUNAU. Bei der diesjährigen Vollversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Braunau wurde das Kommando neu gewählt. Dabei wurde Klaus Litzlbauer als Kommandant bestätigt.

Junge Wirtschaft ehrt junge Gastronomin

BEZIRK BRAUNAU. Mit der Initiative „High Five“ startet die Junge Wirtschaft ins neue Jahr. Ziel ist jungen Wirtschaftstreibenden wie Antonia Oberwimmer vom Wirt z'Aching vor den Vorhang zu holen.

Offenes Singen in Mattighofen

MATTIGHOFEN. Der Innviertler Kulturkreis lädt regelmäßig zum offenen Singen in der Landesmusikschule ein. Beim nächsten Termin ist Christine Ömmer zu Gast.

Neue Pflegeform für Senioren ab Sommer in Lengau

LENGAU. In Lengau entstehen derzeit 14 barrierearme Mietwohnungen für Senioren ab 65 Jahren und mit Pflegestufe eins bis drei. Das Pilotprojekt, das in dieser Form erstmals in Oberösterreich so errichtet ...

Dakar Weltmeister zu Gast in Mattighofen

MATTIGHOFEN. Mit nur 43 Sekunden Vorsprung holte sich Red Bull KTM Factory Racing Fahrer Kevin Benavides den Sieg bei der Dakar 2023. Nun war er zu Gast in der KTM Motohall.

Technische Mängel: Polizei kassierte sechs Kennzeichen ein

ST. PETER AM HART. Bei einer Schwerpunktkontrolle Dienstagabend in St. Peter am Hart hat die Polizei an sechs Fahrzeugen wegen schwerer technischer Mängel die Kennzeichen abmontiert und eingezogen.

Garage in Mattighofen in Vollbrand

MATTIGHOFEN. Dienstagnacht stand in der Scheiterbachstraße in Mattighofen eine Garage in Vollbrand.