Unterschriften: Petition für Geschwindigkeitsbeschränkung erfolgreich

Hits: 601
Lisa Hackl Lisa Hackl, Tips Redaktion, 07.07.2020 17:33 Uhr

ST. MARIENKIRCHEN. Zwei Einwohnerinnen aus dem St. Marienkirchener Ortsteil Unterfreundorf haben eine niedrigere Geschwindigkeitsbegrenzung für den Straßenabschnitt der Daxberger Bezirksstraße erwirkt. Mit einer Unterschriftenaktion konnte eine 70er-Beschränkung erwirkt werden.

Julia Erdpresser und Clara Hermann wohnen beide in St. Marienkirchen. Die mangelnde Sicherheit der Schulkinder, der Anwohner und die Lärmbelästigung auf dem Straßenabschnitt in Unterfreundorf ließen die beiden aktiv werden. Die Anwohner leiden unter der überhöhten Geschwindigkeit, mit der LKWs und PKWs in Richtung St. Marienkirchen unterwegs sind. Neben dem Fahrzeuglärm, der zwischen 5 Uhr früh und 23 Uhr andauert, sind auch Zu- und Ausfahrten auf der Strecke schwer zu bewältigen. Hermann und Erdpresser beschlossen eine Petition ins Leben zu rufen.

Genaue Vorbereitung

Da es sich um eine Bezirksstraße handelt, ist die Bezirkshauptmannschaft für die Prüfung und Änderung von Geschwindigkeiten zuständig. Von ihr wird ein Verkehrsexperte beauftragt, der vor Ort Messungen vornimmt und entscheidet, ob eine Änderung notwendig ist. Vor der Sammlung der Unterschriften informierten sich Erdpresser und Hermann über die Situation, fertigten einen Brief an den Bezirkshauptmann an, den die Unterstützer vorab lesen konnten und besuchten schließlich sämtliche Bewohner von Unterfreundorf, bevor sie die Unterschriftenliste mit Brief an den Bürgermeister Harald Grubmaier (ÖVP) und Bezirkshauptmann Christoph Schweitzer sendeten.

Erfolgreiche Aktion

„Die größte Herausforderung war das Erreichen der Nachbarn“, erzählen die Initiatorinnen. Mehrere Runden durch die 68 Haushalte in Unterfreundorf waren nötig, schließlich konnten die beiden mehr als 120 Unterschriften sammeln und waren mit ihrer Aktion erfolgreich: Die Geschwindigkeitsbeschränkung wurde von 80 auf 70 km/h heruntergesetzt, das Ortsgebiet in Freundorf ausgeweitet. Erdpresser und Hermann setzten sich für eine Herabsetzung auf 60 km/h ein, zeigen sich aber vorerst zufrieden und hoffen auf die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung durch die Verkehrsteilnehmer und zusätzliche Kontrollen. Bürgermeister Grubmaier unterstützte die Aktion vor der Bezirkshauptmannschaft und hört positive Rückmeldungen der Bevölkerung. Er sieht die neue Regelung als Vereinfachung der Verkehrssituation.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentare

  1. ThaMike
    ThaMike08.07.2020 05:56 Uhr

    DANKE! - Wir sind stolz auf Euch!!

Kommentar verfassen



Alkoholisierter Motorradfahrer bei Sturz verletzt

PRAMBACHKIRCHEN. Mit 1,54 Promille Alkohol im Blut kam ein 53-jähriger Motorradfahrer am Freitagabend von der Fahrbahn ab und stürzte. 

Was wurde aus Fabian Schwan?

HARTKIRCHEN. Der breiteren Öffentlichkeit wurde Fabian Schwan erstmals als 20-jähriger Zivildiener bekannt, der das Finale der deutschen Castingshow „Popstars“ erreicht. Inzwischen macht ...

Debatte um Kindergartengruppen in St. Agatha

ST: AGATHA. Die Debatte um die Änderung der Kindergartengruppen beruht auf Beschlüssen der oberösterreichischen Bildungsdirektion, sagen Kindergartenleiterin Ines Pramhaas und Bürgermeister ...

Mit PKW überschlagen

PRAMBACHKRICHEN. Eine 21-jährige PKW-Lenkerin kam mit ihrem Fahrzeug auf der Strecke von Prambachkirchen Richtung Eferding in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab- Das Fahrzeug überschlug sich ...

Führung mit den Austrai Guides in Scharten

SCHARTEN. Die Welser Austria Guides sind eine Gruppe von geprüften Fremdenführerinnen. Das Konzept wurde über Wels hinaus ins Umland erweitert. 

Motorradfahrer bei Überholmanöver verletzt

UNTERECK. Beim Überholen in einer Linkskurve kollidierte ein 57-Jähriger Motorradlenker am Samstagnachmittag mit dem vor ihm fahrenden Klein-LKW. 

Boot in Schleuse gekentert

ASCHACH. Im Bereich des Kraftwerkes in der Donau kenterte Freitagnachmittag kurz nach 14 Uhr ein kleines Boot. 

Alkolenker flüchtete nach Verkehrsunfall

KARLING. Nach einer Kollision mit einem anderen PKW am Freitagabend fuhr ein 61-Jähriger aus Eferding ohne anzuhalten weiter. Aufgrund seines defekten Vorderreifens kam er jedoch nicht weit und konnte ...