Die Welt des modernen Einkaufens

Johannes Knierzinger, Leserartikel, 11.07.2014 09:05 Uhr

Orts- und zeitunabhängiges Einkaufen – der Versandhandel macht dies möglich. Mittlerweile bieten immer mehr Unternehmen ihr Produktsortiment aufgelistet in Katalogen oder auf Online-Seiten zum Kauf an. Der Kunde hat die Möglichkeit schnell und in übersichtlicher Form nach den Dingen zu suchen, die er begehrt. 

In der Zeit der Smartphones und Tablets, ist es nun auch möglich, direkt in der Straßenbahn, im Wartezimmer beim Arzt oder bei der Bushaltestelle auf die Online-Shops zuzugreifen und einzukaufen. Im heutigen Zeitalter hat der Versandhandel hohe Wachstumschancen, die sich beim stationären Handel nicht mehr aufweisen lassen. Es wird alles elektronisch verbessert und weiterentwickelt und auch aus Konkurrenzgründen ist der Online-Versandhandel nicht mehr wegdenkbar.   Der Bequemlichkeitsfaktor beim Versandhandel spielt für viele Konsumenten eine große Rolle. So muss man sich nicht einmal aus dem Haus bewegen um Erledigungen abzuschließen und kann auch die unterschiedlichsten Dinge von ein- und demselben Ort aus einkaufen. Durch ständige Suchmaschinenoptimierung kann auch eine schnelle und gezielte Suche erfolgen und man erlangt nach wenigen Klicks zum gewünschten Produkt oder zur gewünschten Dienstleistung. Selbst wenn man keine gezielte Suche durchführt und einfach nur auf einer Versandseite surft, oder den Katalog durchblättern möchte, erlangt man einen schnellen und guten Überblick über die einzelnen Kategorien und man erspart sich langes Suchen in einem stationären Handelsgeschäft.   Vorteile gegenüber dem stationären Handel   Möchte man ein bestimmtes Produkt vor dem Kaufabschluss jedoch mit anderen vergleichen um eventuell ein billigeres oder besser bewertetes Alternativprodukt zu erhalten, kann dies ebenso schneller durch Online Handel oder eben diverse Kataloge erfolgen. Den meisten Konsumenten sind heutzutage eine schnelle Lieferung, sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis wichtig. Einzig bei den Versandkosten schrecken viele vom Versandhandel ab, wenn beispielsweise diese anfallenden Kosten höher sind als die Bestellsumme selbst, dann wird der stationäre Handel bevorzugt. Auch die Retoursendung stellt sich des Öfteren wieder als aufwendig und manchmal zusätzlich als kostenspielig heraus. Generell wird der Versandhandel hauptsächlich zu Recherchezwecken genutzt und beim Kauf selbst bevorzugen viele Menschen noch den stationären Handel. Hierbei ist vielen Kunden ist gute Beratung wichtig und sie genießen es lieber in realer Einkaufsatmosphäre zu Shoppen. Vor allem bei Lebensmitteln boomt weiterhin der stationäre Handel und der Trend des Versandhandels setzte sich hier noch nicht durch.   Produkte können schwer vorm Kauf getestet werden   Zurzeit ist der Versandhandel vor allem in den Bereichen des elektronischen Marktes, im Bücherhandel und auch beim Möbelkauf vertreten. Versandhändler, wie zum Beispiel Amazon, bieten eine übersichtliche Website mit in den unterschiedlichsten Kategorien gegliederten Auflistungen der Produkte und verweist auch auf andere Versandhändler. Der Kunde hat hier schnell die Möglichkeit genau das zu suchen, was er sich vorstellt. Auch bei Büchern ist es möglich, sich wie im stationären Handel in eine kurze Leseprobe einzulesen um nicht die Katze im Sack zu kaufen. Gerade in diesem Bereich hat der Kunde den Vorteil, alles auf einen Blick zu haben und bequem und einfach seine Bestellungen durchzuführen. 
Artikel weiterempfehlen:
Kommentare sind für diesen Beitrag deaktiviert.

Elektrolytiker #Hoatzing spenden über 5.400 Euro

HARTKIRCHEN. Wie jedes Jahr Pflicht, nahmen die Elektrolytiker #Hoazing aus Hartkirchen auch heuer wieder am Zwölf-Stunden-Benefizlauf der Lebensfreunde Prambachkirchen teil.

Victor-Adler-Plakette für Hermann Ammerstorfer

FRAHAM. Die höchste Auszeichnung der Bundes SPÖ, die Victor-Adler-Plakette, wurde anlässlich der SPÖ Bezirkskonferenz an Hermann Ammerstorfer aus Fraham verliehen.

Die Wandervögel zu Gast in Schloss Aschach

ASCHACH/DONAU. Eine moderne, humorvolle Huldigung des Liederbuchs des Wandervogels aus dem frühen 20. Jahrhundert, verwoben mit Melodien aus aller Welt, steht am Freitag, 20. September, in Schloss ...

Autolenker übersah Rennradfahrer

ASCHACH. Ein 85-Jähriger aus dem Bezirk Eferding fuhr mit seinem Pkw auf der B131 von Hartkirchen Richtung Auffahrt zur Donaubrücke. Bei der ampelgeregelten Kreuzung bog er am Linksabbiegestreifen ...

Freiheitliche Unterstützung für die FF Eferding

EFERDING. Im Rahmen des Tages der Einsatzkräfte am Eferdinger Stadtplatz überraschten Vertreter der FPÖ Eferding die Freiwillige Feuerwehr mit einer Spende über 300 Euro für deren ...

10 Jahre Childrenplanet: „Aus einer gewagten Idee ist eine viel geschätzte Hilfsorganisation geworden“

EFERDING. Zehn Jahre ist es her, dass Christian Gsöllradl-Samhaber auf einer Südostasienreise mit der harten Realität der Ungleichheit zwischen Arm und Reich konfrontiert wurde. Die Gründung ...

Die Hoameligen präsentieren ihr Programm „Schuhbidu“ in Aschach

ASCHACH/DONAU. Ein Augen- und Ohrenschmaus erster Güte verspricht dieses Konzert zu werden: Von den Besuchern vielfach nachgefragt, präsentieren „Die Hoameligen“ am Freitag 4. Oktober, ...

Digitaler Selbstschutz

GRIESKIRCHEN. Tipps zum Umgang mit digitalen Medien gibt die Autorin Anitra Eggler an der Höheren Technischen Bundeslehranstalt (HTBLA) Grieskirchen am Donnerstag, 26. September, um 14 Uhr.  ...