Über 8.400 Pannenhilfen und 564 Abschleppungen in nur einem Jahr

Hits: 14
Brigitte Sickinger Brigitte Sickinger, Tips Redaktion, 22.01.2020 07:24 Uhr

EFERDING. Ob bei leeren Autobatterien, bei Problemen mit dem Fahrrad, bei der Wahl des richtigen Kindersitzes oder bei der schnellsten Reiseroute – im Schnitt halfen die ÖAMTC Teams aus Eferding und Grieskirchen im vergangenen Jahr 144 Mal pro Tag.

Exakt 52.469 Mal wurde die Hilfe der Gelben Engel von den beiden ÖAMTC-Stützpunkten Eferding und Grieskirchen im Jahr 2019 benötigt. Sei es im Rahmen einer Pannenhilfe, einer Pickerlüberprüfung, bei Problemen mit dem E-Bike oder der Planung der Urlaubsreise.

Beeindruckende Leistungsbilanz

„Wir rückten zu 2.650 Pannen aus, führten 564 Abschleppungen durch und behoben hier am Stützpunkt 5.797 größere und kleinere Pannen. Dazu kommen noch diverse Beratungsgespräche sowie Fahrzeugchecks, Pickerl- oder Kaufüberprüfungen“, resümiert Alois Baschinger, der Stützpunktleiter des ÖAMTC Eferding.

Heiße und kalte Tage

Besonders häufig waren die ÖAMTC-Teams an heißen bzw. kalten Tagen gefragt. Oberösterreichweit leistete der ÖAMTC im Jahr 2019 rund 107.000 Pannenhilfen auf der Straße und 131.810 Pannenhilfen an den Stützpunkten, rückte 38.000 Mal mit dem Abschleppwagen aus und führte 405.238 Beratungsgespräche, Fahrzeugüberprüfungen oder sonstige Hilfeleistungen durch.

Die Leistungsübersicht des Stützpunkts Eferding

Am Stützpunkt Eferding kam es zu 25.790 Mitgliederkontakten, 2.650 mobile Pannenhilfen, 5.797 stationäre Pannenhilfen und 564 Abschleppungen. Dazu kamen diverse Beratungen, Überprüfungen und mehr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Karim El-Gawhary im Garten der Geheimnisse

STROHEIM. Die Organisation Childrenplanet präsentiert eine Lesung von Karim El-Gawharys neuem Buch „Repression und Rebellion“ am Donnerstag, 24. September im Garten der Geheimnisse in Stroheim.  ...

Corona-positiver Schüler am Gymnasium Dachsberg

PRAMBACHKIRCHEN. Am Gymnasium Dachsberg wurde ein Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet. Mit der Situation der Schulbusse hat das jedoch nichts zu tun, meint Direktor Pater Ferdinand Karer. ...

Etwas Lebensfreude tanken und ab Oktober in Tanzkursen starten

WELS/PEUERBACH. Ab Montag,28. September, lädt Hippmann wieder zu beschwingten Abenden in die Tanzschule in Wels und ab Dienstag, 13. Oktober, ins Melodium Peuerbach.

Überfüllte Busse, lange Wege: Ärger über unzumutbare Zustände bei Schülertransport

PRAMBACHKIRCHEN. Überfüllte Busse, lange Wege - die Zustände beim Schülertransport vom und zum Gymnasium Dachsberg verärgern Schüler, Eltern und Direktor gleichermaßen. ...

Am Eferdinger Stadtplatz vom Tips-Glücksengerl überrascht

EFERDING. Das Tips-Glücksengerl war am Eferdinger Stadtplatz unterwegs, um Gutscheine der Fussl-Modestraße im Wert von 300 Euro an Tips-Leser zu verteilen.  

Neuer Firmenstandort für Held und Francke

HINZENBACH. Die Baugesellschaft Held und Francke errichtet einen neuen Standort in Hinzenbach. Im Gebäude sollen Büros für die Mitarbeiter und Schulungsräume Platz haben. Zusätzlich ...

Reh verendet im Wald vorgefunden: Vermutung der Wilderei

GEBOLTSKIRCHEN. Ein bislang unbekannter Täter erlegte im Zeitraum zwischen 10. und 12. September ein Reh in Oberernten, das er nach dem Abschuss an Ort und Stelle zurückließ.

Marsch-CD der Musikkapelle Hartkirchen veröffentlicht

HARTKIRCHEN.  Die Musikkapelle Hartkirchen produzierte eine CD. Unter dem Titel „Heats guat zua!“ nahmen die Mitglieder des Vereins zwölf Märsche auf.