Junge ÖVP: mit Elan durch den Herbst

Alexandra Bäck, Leserartikel, 21.09.2016 08:09 Uhr

Nach dem Landestag im Mai präsentiert sich die Junge ÖVP Burgenland mit einem neuen Logo, Design und mit personellen, strukturellen und inhaltlichen Neuerungen. Die Sommermonate wurden genutzt, um mit einer neuen Homepage auch nach außen hin klar zu zeigen ist, wer die Junge ÖVP ist und was sie tut. Nun startet die Junge ÖVP mit vollem Elan in den Herbst und präsentiert ihre Schwerpunkte.

„Als Junge ÖVP geht es uns nicht darum etwas zu sein, sondern darum etwas zu tun. Umso wichtiger war es uns ein umfangreiches Herbstprogramm mit zahlreichen Projekten und Veranstaltungen zu verwirklichen. Den ersten Schritt setzten wir mit unserem Onlineauftritt. Unter www.jvp-burgenland.at ist die neue Homepage derJungen ÖVP bereits abrufbar. Die Website ist einfach zu bedienen, übersichtlich gestaltet, für alle Endgeräte optimiert und liefert kompakte Informationen über die Junge ÖVP. Politische Entscheidungen für die junge Generation dürfen nicht im stillen Kämmerchen getroffen werden. Sie müssen im direkten Kontakt mit den Jugendlichen wachsen und gemeinsam entwickelt werden. Denn für uns ist der Kontakt ein wesentlicher Bestandteil unseres politischen Verständnisses. Dazu wollen wir mit unserem neuen Webauftritt beitragen“, betont JVP-Landesobmann LAbg.Patrik Fazekas.Fazekas.

Europa im Burgenland als Themenschwerpunkt im Herbst

Thematisch setzt die Junge ÖVP ihren Herbstschwerpunkt auf das Thema Europa und Internationales. Die Europäische Union sei nicht nur ein Friedensprojekt, sondern auch ein umfassendes Chancenprojekt. Insbesondere das Burgenland habe viele dieser Möglichkeiten nutzen können. Angesichts der vielen Herausforderungen gilt es dieses gemeinsame Europa weiterzuentwickeln. „Unter dem Motto “Europa zwischen Himmel und Hölle„, wollen wir gemeinsam mit Jugendlichen aus dem Burgenland über die Zukunft Europas diskutieren. Ziel ist es, breit zu erörtern, wie jeder Einzelne einen Beitrag leisten kann, um das negative Image der Europäischen Union schwinden zu lassen. Konkret sehen wir in der Forcierung von Austauschprogrammen und der Aufwertung von Europabildung in Schulen ein großes Potential“, betont Fazekas.

Mitgliederservice intensivieren und ausbauen

„Mit verschiedenen Aktionen wollen wir die Attraktivität der Politik für Jugendliche imBurgenland bzw. die Begeisterung für die Junge ÖVP steigern. Neben verstärkten Mitgliederservice werden wir mit unserem neuen Format “Landtag, fia wos?„ die Arbeit im Landtag erlebbar und spürbar machen. Unser Landesobmann Patrik Fazekas zeigt den Jugendlichen seinen Arbeitsplatz und führt sie durch die Räumlichkeiten im Landhaus. Darüber hinaus wird es auch ähnliche Möglichkeiten bei einem Aktionstag in Wien geben, wo Besuche in diversen Ministerien bzw. im Parlament geplant sind.

Darüber hinaus wird in den Herbstmonaten an der “JVP-Kaderschmiede„ (einem Talenteförderungsprojekt) im Jahr 2017 gefeilt. “Die Kaderschmiede der Jungen ÖVP soll engagierten Mitgliedern der Jungen ÖVP die Möglichkeit geben, sich persönlich weiterzuentwickeln, praktische Fähigkeiten zu erlernen und das persönliche Netzwerkzu erweitern. In siebn Modulen, über das ganze Jahr verteilt, sollen Talente diese einzigartige Möglichkeit erfahren„, betont JVP-Landesgeschäftsführer Dominik Reiter.

Orts- und Bezirkstage im gesamten Burgenland

Natürlich steht auch die weitere Stärkung der Orts- und Bezirksgruppen im Mittelpunkt, denn jene sind das Fundament der Jungen ÖVP. Deshalb wurde beim Landestag unter anderem auch das Statut geändert. Die Änderungen beinhalten die Verleihung der Rechtspersönlichkeit an die Orts-, und Bezirksgruppen durch diekünftige Möglichkeit von Zweigvereinsgründungen. “Damit unsere Orts- undBezirksgruppen im rechtssicheren Raum agieren können, haben wir die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen. Bis Weihnachten sollen in all unseren Orts- bzw .Bezirksgruppen statutarische Generalversammlungen abgehalten werden„, erklärt die Landesgeschäftsführerin der Jungen ÖVP Julia Wagentristl. “Darüber hinaus ist es der Jungen ÖVP wichtig, dass Mitglieder aktiv an Entscheidungen der Jungen ÖVP mitwirken können. „Politik lebt von Teilhabe. Deswegen ist es uns ein Anliegen, unseren Mitgliedern die Möglichkeit bekommen, aktiv am Geschehen und den Entscheidungen der Jungen ÖVP teilzuhaben. Mit diversen Umfragen wollen wir das auch künftig ermöglichen“, so Wagentristl abschließend.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



EXTREM SUPPE VON MAX STIEGL im GUT PURBACH

Für viele TeilnehmerInnen der 24 Stunden Burgenland Extrem Tour ist der Besuch und die Versorgung im Gut Purbach eine ganz besondere Sache. Es ist ja doch eher ungewöhnlich, dass ein 3 Hauben ...

Medaillen, Top Zeiten und Burgenland Rekorde – ESU wie gewohnt auf dem Siegerpodest

Medaillen, Top Zeiten und Burgenland Rekorde – ESU wie gewohnt auf dem Siegerpodest

Schubert bricht abermals Österreich-Rekord und setzt Sensationserfolg fort

Schubert bricht abermals Österreich-Rekord und setzt Sensationserfolg fort

ESU Youngsters geben Vollgas!

ESU Youngsters geben Vollgas!

Thomas Narnhofer schwimmt Europa- und Österreich-Rekord über 50m Brust, Masters AK 40

Thomas Narnhofer schwimmt Europa- und Österreich-Rekord über 50m Brust, Masters AK 40

Österreichischer Rekord für Maximilian Schubert über 200m Freistil, Schülerklasse 3

Österreichischer Rekord für Maximilian Schubert über 200m Freistil, Schülerklasse 3

Sensationelle Ergebnisse, Rekordjagd und Goldregen für Stockinger und Drushinin 

29. Int. Österr. Mastersmeisterschaften 30.09.-01.10.2017 in Telfs  /  

Praxishaus Dr. Sarah Amy Smith ZahnärzteVortragsreihe Kassenarztpraxen 2017

Praxishaus Sarah Smith  Dr. Sarah Amy Smith Zahnärzte jamedahttps://www.jameda.de ›Praxiskooperation Vortragsreihe Kassenarztpraxen 2017  › Zahnärzte...Ärztekammer ...