Vier ehemalige Zivildiener unterstützen das Rote Kreuz St. Valentin

Hits: 79
Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 18.05.2020 10:55 Uhr

St. Valentin. Im Rahmen ihres außerordentlichen Zivildienstes unterstützen vier ehemalige Zivildiener das Rote Kreuz St. Valentin.

Anfang März begann sich das Coronavirus in Österreich auszubreiten. Schnell war klar, dass dieses Virus mehr als nur eine normale Grippewelle sein sollte. Vor allem der Gesundheitsbereich wurde in den nächsten Wochen und wird noch immer auf die Probe gestellt. Darunter natürlich auch das Rote Kreuz. Am 15. März verkündete die Bundesregierung deshalb, dass jene Zivildiener, die Ende März abgerüstet hätten, bis Ende Juni verlängert werden. An der Bezirksstelle St. Valentin waren Matthias und Lukas von diesen Maßnahmen betroffen. Statt am 1. April an ihren alten Arbeitsplatz zurückzukehren, sind die Beiden weiterhin im Rettungs- und Krankentransportdienst aktiv. Zusätzlich konnten sich ehemalige Zivis für den außerordentlichen Zivildienst bereit erklären. Diese Möglichkeit nutzten Florian und Patrik. Während Florian 2016 in Enns im Einsatz war, absolvierte Patrik seinen Zivildienst zur selben Zeit in St. Valentin. Knapp vier Jahre nach ihrem eigentlichen Zivildienst-Ende traten Florian und Patrik mit 1. April beziehungsweise 1. Mai ihren außerordentlichen Zivildienst an der Rot-Kreuz-Bezirksstelle St. Valentin an. Bis 30. Juni sind alle vier wichtige Stützen, um die Abwicklung aller Notfälle und Krankentransporte in St. Valentin, Ennsdorf, St. Pantaleon-Erla und Ernsthofen weiterhin uneingeschränkt zu gewährleisten.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



HUAk-Kommandant Nikolaus Egger: „25 Jahre sind ein Anlass, Danke zu sagen“

ENNS. Mit einem Festakt feiert die Heeresunteroffiziersakademie am Freitag, 9. Oktober, ihr 25 Jahr-Jubiläum. Tips traf Kommandant Brigadier Nikolaus Egger zum Interview.

Hiobsbotschaft: Valentiner schreibt über seinen Kampf gegen den Krebs

ST. VALENTIN. Mit 29 Jahren bekam der Valentiner Horst Joachimbauer die Hiobsbotschaft Lymphdrüsenkrebs. Es folgte ein sieben Jahre langer Kampf mit Therapien und Chemos, den er für sich entscheiden ...

MUTS Asten bietet „Rock the Billy“ für Erwachsene an

ASTEN. Der Verein MUTS Asten (MusikUnterhaltungTanzSport) startet wieder mit dem beliebten Kasperltheater, dem Kindertanztraining und dem Fitnesskonzept „Rock the Billy“ für Erwachsene.

Medaillenregen für den WWSC Asten-Ausee bei den Staats- und Landesmeisterschaften im Wasserski

ASTEN. Bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Ostwind wurden vergangenes Wochenende die Staats- und Landesmeisterschaften im Wasserski am Ausee ausgetragen. 

Radlobby Enns-Donauwinkel nahm bei der Rad-Parade am Linzer Hauptplatz teil

LINZ/REGION. Bei Kaiserwetter kamen am Samstag über 1.000 Radfahrer auf den Hauptplatz zum Linzer Mobilitätsfest und zur Rad-Parade.

Experten sprachen an der HLBLA St. Florian über Herausforderungen für die heimische Landwirtschaft

ST. FLORIAN. Landwirtschaftskammer-Präsidentin Michaela Langer-Weninger und Kammerdirektor Karl Dietachmair touren mit der Veranstaltung „Kammerführung im Gespräch“ derzeit durch ganz ...

Bücherflohmarkt im Sattlermuseum Hofkirchen

HOFKIRCHEN. Das Sattlermuseum hat in den vergangenen Monaten unzählige Bücher, CDs und antiquarische Bücher von der Bevölkerung aus der Umgebung erhalten.

16. Rotkreuz-Charity-Golfturnier in St. Florian

ST. FLORIAN. 72 Golfer folgten der Einladung zum 16. Rotkreuz-Charity-Golfturnier im Golfclub Linz-St. Florian – der landesweit größten humanitären Hilfsorganisation – und erspielten ...