Reife- und Diplomprüfung an der HLBLA St. Florian

Hits: 97
Julia Karner Julia Karner, Tips Redaktion, 13.07.2020 11:44 Uhr

ST. FLORIAN. Äußerst erfolgreich verlief auch dieses Jahr die standardisierte und kompetenzorientierte Reife- und Diplomprüfung an der Höheren Landwirtschaftlichen Schule St. Florian.

Aufgrund der noch immer anhaltenden Corona-Pandemie fand die schriftliche Matura von heuer verspätet statt. Die mündlichen Maturaprüfungen entfielen in diesem Jahr und als Beurteilungskriterium wurden die Semester- beziehungsweise die Jahresnoten herangezogen.

Erfolgreiche Maturanten

Von den 43  Maturanten der Fachrichtung Landwirtschaft in den Ausbildungsschwerpunkten Projekt- und Regionalmanagement und Produktions- und Qualitätsmanagement schlossen zwei die Reife- und Diplomprüfung mit ausgezeichnetem Erfolg ab (Anita Postlmayr, 5B-Jahrgang und Fabian Poinstingl ,5B-Jahrgang. Weitere acht Maturanten (5A-Jahrgang: Anna Mayr, Serafina Scharrer, Ja-kob Silber, Christoph Winkler / 5B-Jahrgang: Christina Friesenecker, Martin Hartl, Andreas Reitsberger, Johannes Zittmayr ) freuten sich über einen guten Erfolg.

Feierlichkeiten im Stift

Im Hof des Augustinerchorherrenstiftes St. Florian fand aufgrund der Corona-Pandemie eine kontaktlose Übergabe der Reife- und Diplomprüfungszeugnisse und die Auszeichnung der besten Diplomarbeiten statt. Unter dem Motto „Dankbar mit Freude und Verantwortung in die Zukunft“ und unter Einhaltung der erforderlichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen wurde dieses besondere Ereignis in einem kleineren Rahmen gefeiert. Anschließend wurden Erinnerungsfotos angefertigt. Nach fünf Jahren, in denen sie als Schüler lernten, arbeiteten, forschten und zu verantwortungsbewussten Menschen heranreiften, war es an der Zeit zurückzublicken und Dank zu sagen. Der Dank galt Direktor Hubert Fachberger, allen Bediensteten und Lehrkräften der Schulen, ihren Mitschülern und den Eltern – kurzum allen, die sie während dieser Zeit begleiteten und unterstützten. 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Bürgerinitiative fordert Lösungen für Verkehrsproblematik in Ennser Innenstadt

ENNS. Die „Bürgerinitiative für ein lebenswertes Enns“ kritisiert den starken Pkw-Durchzugsverkehr und Lkw-Verkehr durch die Ennser Innenstadt. In einem offenen Brief wandte man sich an die ...

Wiedehopf Danilo kam zu Besuch im Raaderwald

ST. VALENTIN. Im Raaderwald in Rems war vorige Woche ein ganz seltener Gast zu bestaunen – ein Wiedehopf. Der Vogel war früher häufig zu sehen, ist in unserer Region allerdings beinahe ...

Jugendliche bauen in Niederneukirchen eine alte Bushaltestelle zum kreativen bunten Hotspot um

NIEDERNEUKIRCHEN. Der Jugendhotspot „Fake Busi NNK“, eine alte Bushaltestelle beim Spielplatz der Gemeinde Niederneukirchen, dient seit Jahren als Drehscheibe für die verschiedensten Jugendgruppen. ...

Jana Pilová - Von der tschechischen Straßenhure zur Unternehmerin und Autorin

ST. VALENTIN. Die Tschechin Jana Pilová betreibt seit 2007 die Villa Rouge in St. Valentin. In ihrem Buch „Einmal Hölle und nicht zurück“ erzählt sie über ihren Job als Prostituierte ...

Vorgestellt: „Tipsi“ präsentiert den Wendehals

REGION ENNS/ST. VALENTIN. Die Blaumeise „Tipsi“ präsentiert im August den sich windenden Wendehals.

ASK St. Valentin trifft in der Vorbereitung auf den SKN St. Pölten

ST. VALENTIN. Der ASK St. Valentin feiert heuer sein 75 Jahr-Jubiläum. Auf große Feierlichkeiten wird aufgrund der Corona-Krise allerdings verzichtet.

ASKÖ Enns lädt ihre Sponsoren ein

ENNS. Obwohl die offizielle 100-Jahrfeier offiziell abgesagt ist, lädt die ASKÖ Enns alle Sponsoren am Samstag, 15. August, ab 17 Uhr als kleines Dankeschön auf Speis und Trank auf ihre ...

Feuerwehr musste brennendes E-Bike löschen

ENNS. Die Feuerwehr Enns wurde am Donnerstag, 30. Juli, um 12.30 Uhr zu einem KFZ Brand mit dem Zusatztext E-Bike brennt alarmiert.