Engel St. Valentin entlässt wegen Auftragseinbruch 50 Leasingkräfte

Hits: 1695
Thomas Lettner Thomas Lettner, Tips Redaktion, 19.11.2019 08:30 Uhr

ST. VALENTIN. Im Engel-Großanlagenwerk in St. Valentin, in dem vor allem Anlagen für Automobil-Kunden gebaut werden, werden 50 Leasing-Arbeiter kurzfristig ihre Jobs verlieren.

Am Standort St. Valentin beschäftigt Engel 1.380 Menschen. „Großmaschinen finden überwiegend in der Automobilindustrie Einsatz, weshalb wir den Rückgang der weltweiten Automobilproduktion besonders spüren. Wir haben im Sommer damit begonnen, die für schwächere Zeiten aufgebauten Zeitkonten abzubauen. Im Großmaschinenwerk St. Valentin reichen diese Maßnahmen in einzelnen Bereichen nicht mehr aus. Wir werden dort zeitnah bis zu 50 Leasing-Stellen reduzieren“, sagt Pressesprecherin Susanne Zinckgraf. Inzwischen werden Minusstunden angesammelt.

Prognose ist schwierig

Verantwortlich für den massiven Auftragseinbruch, der nicht nur Engel, sondern alle Automobilzulieferer betreffe, sei vor allem die Unsicherheit in der Branche und der Handelskonflikt zwischen den USA und China. Engel-Standorte im Ausland seien von der Maßnahme nicht betroffen. Alle Mitarbeiter werden ihr Weihnachtsgeld erhalten. Ob und wann die abgebauten Leasingkräfte wieder ihre Arbeit aufnehmen können, sei schwer zu prognostizieren. „Wir können aktuell nicht sagen, wann die Märkte wieder anziehen und wir die betroffen Leasing-Kräfte wieder einstellen können“, so Zinckgraf.

Sozialplan wurde erarbeitet

Sollten sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht verbessern, müsse Engel Austria im kommenden Jahr die Zahl der Beschäftigten um 5 bis 10 Prozent reduzieren, kündigte die Engel-Geschäftsführung an. Davon könnten alle drei Engel-Standorte in Österreich betroffen sein. Gemeinsam mit der Belegschaftsvertretung wurde vorsorglich ein Sozialplan erarbeitet.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mrs. Sporty bedankt sich bei Alltagsheldinnen mit Gratis-Trainings

ENNS. Ein Fitnessstudio, in dem sich alle Frauen wohlfühlen: Mit dieser Vision entwickelte Gründer Niclas Bönström gemeinsam mit Tennislegende Stefanie Graf vor 15 Jahren das Fitness-Franchisekonzept ...

Benefiz-Fischen am Wimmerwasser brachte 1.200 Euro für den guten Zweck

ERNSTHOFEN. Erwin Loibl, Inhaber von Angelsport Loibl, veranstaltete mit Unterstützung des Ennser Fischereivereins Anfang September ein Benefiz-Fischen am Wimmerwasser.

HUAk-Kommandant Nikolaus Egger: „25 Jahre sind ein Anlass, Danke zu sagen“

ENNS. Mit einem Festakt feiert die Heeresunteroffiziersakademie am Freitag, 9. Oktober, ihr 25 Jahr-Jubiläum. Tips traf Kommandant Brigadier Nikolaus Egger zum Interview.

Hiobsbotschaft: Valentiner schreibt über seinen Kampf gegen den Krebs

ST. VALENTIN. Mit 29 Jahren bekam der Valentiner Horst Joachimbauer die Hiobsbotschaft Lymphdrüsenkrebs. Es folgte ein sieben Jahre langer Kampf mit Therapien und Chemos, den er für sich entscheiden ...

MUTS Asten bietet „Rock the Billy“ für Erwachsene an

ASTEN. Der Verein MUTS Asten (MusikUnterhaltungTanzSport) startet wieder mit dem beliebten Kasperltheater, dem Kindertanztraining und dem Fitnesskonzept „Rock the Billy“ für Erwachsene.

Medaillenregen für den WWSC Asten-Ausee bei den Staats- und Landesmeisterschaften im Wasserski

ASTEN. Bei strahlendem Sonnenschein und leichtem Ostwind wurden vergangenes Wochenende die Staats- und Landesmeisterschaften im Wasserski am Ausee ausgetragen. 

Radlobby Enns-Donauwinkel nahm bei der Rad-Parade am Linzer Hauptplatz teil

LINZ/REGION. Bei Kaiserwetter kamen am Samstag über 1.000 Radfahrer auf den Hauptplatz zum Linzer Mobilitätsfest und zur Rad-Parade.

Experten sprachen an der HLBLA St. Florian über Herausforderungen für die heimische Landwirtschaft

ST. FLORIAN. Landwirtschaftskammer-Präsidentin Michaela Langer-Weninger und Kammerdirektor Karl Dietachmair touren mit der Veranstaltung „Kammerführung im Gespräch“ derzeit durch ganz ...