Freitag 21. Juni 2024
KW 25


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Innentadtgestaltung nach der Bürgerbeteiligung in Enns

Norbert St. Mottas, 21.05.2024 10:31

ENNS. Eines der wichtigsten Projekte für Bürgermeister Christian Deleja-Hotko (SPÖ) ist die Belebung der Innenstadt.

Bei der  Belebung der Ennser Innenstadt wird es Kompromisse geben müssen. (Foto: Wolfgang Simlinger)
Bei der Belebung der Ennser Innenstadt wird es Kompromisse geben müssen. (Foto: Wolfgang Simlinger)

Das wichtigste Vorhaben ist für Bürgermeister Christian Deleja-Hotko die Neugestaltung der Innenstadt. Eine Ideensammlung hatte mit Bürgerbeteiligung stattgefunden, daraus entstand die Verpflichtung, die Ergebnisse auch umzusetzen.

Studierende der FH Kärnten hatten die Vorschläge und Ideen gesammelt und daraus Zusammenfassungen erarbeitet, ohne sie zu bewerten.

Aufgabe der Politik ist es nun, die Machbarkeit zu überprüfen. Deleja-Hotko: „Jetzt ist die Zeit, die Ideen umzusetzen, und zwar so, dass sich möglichst viele wiederfinden, auch wenn nicht alle Wünsche unter einen Hut zu bringen sind. Es gibt zum Beispiel Stellen, an denen keine Bäume gepflanzt werden können, da darunter die Gasleitung verläuft, wie in der Mauthausner Straße.“

Deleja-Hotko erklärt: „Ich will den Hauptplatz so gestalten, dass er auch in 50 Jahren noch funktioniert – auch wenn es einen Wandel im Einkaufs-verhalten und beim Fortgehen gibt. Ich möchte qualitätsvolles Wohnen in der Innenstadt. Wenn die Leute in der Stadt wohnen, dann wollen sie auch in der Nähe einkaufen und die Innenstadt beleben.“

Es gibt Leute, die einen autofreien Hauptplatz wünschen, und Leute, die dort mehr Parkplätze wünschen. Da wird ein Kompromiss zu suchen und zu finden sein. Deleja-Hotko: „Die Stadt hat 500 Jahre gebraucht, um so zu werden, wie sie heute ist, da kommt es auf ein halbes Jahr nicht mehr an, wenn wir einen Kompromiss finden, mit dem alle Parteien einverstanden sind. Eine breite Zustimmung ist wichtig, weil wir dann jeden Tag über den Hauptplatz gehen werden. Für diesen Prozess suchen wir eine professionelle Begleitung durch ein Architekturbüro.“

Tourismus

Deleja-Hotko will auch den Tourismus fördern. „Enns ist die schönste Stadt Österreichs. Für den Tourismus braucht es eine gute Gastronomie und ich hoffe, dass sich dann auch die Geschäfte halten.“


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden