Kurzfilm über geheimnisvollen Erdstall in Bad Zell gedreht

Hits: 123
Mag. Susanne  Überegger Mag. Susanne Überegger, Tips Redaktion, 06.07.2020 11:16 Uhr

BAD ZELL. Der Erdstall im Gasthaus Populorum „Zum feuchten Eck“ in Bad Zell wurde in den letzten Monaten näher erforscht. Dabei entstand ein Kurzfilm, der nun die schwer zugänglichen Erdställe für alle Interessierten erlebbar macht. Dies geschah unter wissenschaftlicher Begleitung des renommierten Höhlen- und Heimatforschers Josef Weichenberger. Finanziell wurde dieses Projekt mit Leader-Geldern der Region Mühlviertler Alm unterstützt.

Erdställe sind von Menschenhand geschaffene Höhlen bzw. Gänge, die im Zuge der mittelalterlichen Besiedelung, also vor gut 1000 Jahren entstanden sind. Über den Verwendungszweck der Erdställe gibt es kein sicheres Wissen. Viele Erdställe sind nicht mehr zugänglich, weil sie verfüllt oder nicht mehr auffindbar sind, sich in Privatbesitz befinden oder nur zu Forschungszwecken besichtigt werden können. Lediglich 6 Erdställe sind derzeit öffentlich und allgemein zugänglich. Einer davon befindet sich im Gasthaus Populorum „Zum feuchten Eck“ in Bad Zell. 

Rätselhaft

Die unterirdischen Gänge dieses Erdstalls sind besonders rätselhaft. Der Westgang ist 45 Meter lang und windet sich am Ende spiralförmig nach oben. Den Abschluss bildet ein Schlot, der aber nicht bis zur Oberfläche reicht. Durch den 20 Meter langen Nordstollen dringt gelegentlich Wasser ein. Er ist am Ende verstürzt, die Fortsetzung ist unbekannt. Die Gänge sind sehr eng und niedrig und weisen vielen Richtungsänderungen auf. An den Wänden sind oft noch die Bearbeitungsspuren zu erkennen.

Besichtigung möglich 

Gerne kann der Erdstall während den Öffnungszeiten besichtigt werden. Helm, Taschenlampe, festes Schuhwerk und entsprechende Kleidung werden empfohlen. Als Einstimmung auf das Abenteuer oder anstelle der Besichtigung gibt der neue Film einen guten Einblick in diese geheimnisvollen Erdställe.

Kontakt und Öffnungszeiten: Gasthaus Populorum

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mühlviertler Autokino

FREISTADT. Nach einjähriger Pause findet das Autokino der JVP heuer zum sechsten Mal statt. Der große Parkplatz am Stieranger wird am 21. August zum Kino umfunktioniert.

Mit den Kirchenmäusen Kathi und Flo die Stadtpfarrkirche Freistadt entdecken

FREISTADT. Was ist ein Ambo? Wozu gibt es einen Beichtstuhl? Warum braucht es die Sakristei oder warum klingeln die Ministranten während des Gottesdienstes? Diese und noch weitere Fragen werden ...

Corona-Zwischenbilanz im Klinikum Freistadt: Längster stationärer Aufenthalt dauerte 50 Tage

FREISTADT. Im Klinikum Freistadt wurden 15 Covid-19-Erkrankte stationär versorgt, die für insgesamt 551 Belagstage sorgten. Ein Patient musste 50 Tage im Klinikum bleiben. Er konnte trotz Langzeitbeatmung ...

Bezirkssiegerin vom 50. Raiffeisen Jugendwettbewerb kommt aus Windhaag

WINDHAAG. Die 8-jährige Lorena Larndorfer aus Windhaag bei Freistadt holte sich den Sieg beim 50. Raiffeisen Jugendwettbewerb. 

Rainbacher ist neuer Landessekretär der Sozialistischen Jugend

RAINBACH/OÖ. Der ehemalige Vorsitzende der SJ Freistadt, Mario Pilgerstorfer (23 Jahre), leitet nun die Geschicke der größten linken Jungendorganisation im Lande.

Gipfelbuch auf der Jankaskirche für schwindelfreie Wanderer

WINDHAAG. Da viele heuer die Heimat neu entdecken, griff der Tourismuskern Windhaag die Anregungen eines fleißigen Wanderers auf. Auf der Felsformation „Jankaskirche“ am Wanderweg W1 wurde ...

Wimberger Gruppe übernimmt EP:Hengster aus Bad Leonfelden

LASBERG/BAD LEONFELDEN. Die Hengster GmbH mit Sitz in Bad Leonfelden ist seit Ende Juli 2020 das neueste Mitglied der Wimberger Gruppe. Die Nachfolgethematik war für den bisherigen Eigentümer ...

Aistfestival: Wenn die Aist grooved

PREGARTEN. Groove ist noch bis 15. August an der Feldaist direkt hinter der Bruckmühle angesagt: Bekannte regionale Livebands spielen an schönen Sommerabenden in gemütlicher Gartenatmosphäre. Die ...