181 Helden beim Heldenlauf Zeiss

Hits: 1041
Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 05.08.2019 18:40 Uhr

NEUMARKT. „Jeder kann ein Held oder eine Heldin sein“, lautete das Motto am 3. August in Neumarkt beim Heldenlauf Zeiss. Gespickt mit abwechslungsreichen Hindernissen verlangte die 5,3-Kilometer-Strecke den Teilnehmern viel Ehrgeiz ab.

Elf Hindernisse galt es zu bewältigen, wie etwa „umgefallene Bäume presented by Raiffeisenbank i.M.“, das Linz-AG-Reifen-Hindernis, Wasserrohre des Installationsunternehmens Lauritz, „Strohballen by Sport 2000 Roth“, das Schinko-Baumstamm-Hindernis oder einen Tieflader von Energietechnik Kienberger und Eventtechnik Maier.

Neue Kategorien

Erstmals auf einer verkürzten Strecke mit dabei waren Nordic Walker und Junioren. Für alle Teilnehmer gab es eine Erinnerungsmedaille. Die FF Zeiss freute sich über 181 Teilnehmer.

Feuerwehrkommandant Thomas Kreindl: „Wir sind sehr dankbar für die große Unterstützung der Unternehmen, die so engagiert bei einer Sportveranstaltung wie dem Heldenlauf mitwirken.“

Die schnellsten Helden

Schnellster Held des Tages wurde Oliver Kreindl (Sport 2000 Roth) mit einer Zeit von 18:44,1 Minuten. Bei den Damen siegte Gudrun Steiner (SV Gallneukirchen) in 22:22,8 Minuten.

Auf den weiteren Plätzen landeten Matthias Aumayr (Sport 2000 Roth) und Felix Kaissl (SV Gallneukirchen) sowie Bianca Tomani (Sport 2000 Roth) und Monika Winkler (TriPowerWimbergerHausFreistadt).

Bei den Helden-Duos der Blaulichtorganisationen und Vereine siegten bei den Damen die jungen Ladies Emma und Katharina Scherb von TriPowerWimbergerHausFreistadt, bei den Herren Hannes und Niklas Scherb von Sport 2000 Roth und beim Mixed-Duo Teresa Pötscher und Gottfried Kerschbaummayr von der FF Summerau.

Insgesamt nahmen auch 12 Junior Helden der Jahrgänge 2006 bis 2011 teil.

Duo-Wertung Damen

1. Platz Damen: Emma und Katharina Scherb (TriPowerWimbergerHausFreistadt)

2. Platz Damen: Claudia und Marlene Bachl

3. Platz Damen: Julia Stadler (Wimberger Haus Sportunion Lasberg), Andrea Leonhardsberger (TC Kefermarkt)

Duo-Wertung Herren

1. Platz Herren: Oliver Kreindl, Matthias Aumayr (Sport 2000 Roth)

2. Platz Herren: Niklas und Hannes Scherb (Sport 2000 Roth)

3. Platz Herren: Mathias Aufreiter, Josef Moser (TSU Neumarkt)

Duo-Wertung Mixed

1. Platz Mixed: Lisa Vorraber, Niklas Kubicka

2. Platz Mixed: Alexandra Ortbauer, Martin Mouchka

3. Platz: Teresa Pötscher, Gottfried Kerschbaummayr (FF Summerau)

Blaulicht- und Vereins-Quartett-Wertung

1. Platz Damen: TriPowerWimbergerHausFreistadt mit Gabi Alberndorfer, Kathrin Kaspareth, Andrea Hochstöger, Anita Ofner

1. Platz Herren: DSG SU Hirschbach mit Markus Plöchl, Konrad Rechberger, Matthias Maier, Klaus Pernsteiner

1. Platz Mixed: Union Hirschbach mit Verena Janko, Daniel Janko, Andras Janko, Alexander Schober

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Mehr Tierwohl durch Herkunftskennzeichnung

GRÜNBACH/OÖ. Von 18. bis 25. Jänner kann das Tierschutzvolksbegehren auf allen Gemeindeämtern und online unterzeichnet werden. Einer, der seine Unterschrift gerne unter die Forderung ...

Verabschiedung von Modeunternehmer Markus Egger

UNTERWEISSENBACH. Wie Tips berichtete, ist der bekannte Modeunternehmer Markus Egger am 4. Jänner in Südafrika an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben. Von Freitag, 22. Jänner ...

Schneefiguren-Challenge im Homeschooling

HAGENBERG/FREISTADT. Im Agrarbildungszetrum Hagenberg motivieren besonders abwechlsungsreiche Arbeitsaufträge die Schülerinnen und Schüler im Distance Learning. Um nicht nur vor dem PC zu ...

FPÖ-Bezirksobmann spendet an heimische Obdachlose und Flüchtlinge in Bosnien

TRAGWEIN/BEZIRK FREISTADT. Mit einer Spende unterstützt FPÖ-Bezirksobmann LAbg. Peter Handlos die Hilfsaktion für in Bosnien gestrandete Flüchtlinge. „In Europa sollte keiner ...

Weitere 1,5 Milliarden Euro für Gemeinden

 FREISTADT/PREGARTEN. „Die Coronakrise ist nicht nur für die Medizin, die Wirtschaft und natürlich die Gesellschaft eine enorme Herausforderung, auch die Kommunen leiden spürbar ...

„Projekt Orange“ zum 5-Jahres-Jubiläum des ASZ Leopoldschlag

LEOPOLDSCHLAG. Zum 5-Jahr-Jubiläum startet das ASZ Leopoldschlag das „Projekt Orange“. 

PKW schleuderte gegen Böschung: Mutter und drei Kinder leicht verletzt

WEITERSFELDEN. Zum Glück nur leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden mussten am Samstag eine 40-Jährige Lenkerin und drei Kinder, die aufgrund der winterlichen Fahrverhältnisse ...

Grabkerzen lösten Brand aus

BAD ZELL. Mit der Wärme von Grablichtern hatte eine 66-Jährige in der Ortschaft Zellhof versucht, ihre Blumen im Glashaus vor dem Erfrieren zu schützen. Die Folge war ein Brand.