Montag 20. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Energiegenossenschaften: Regionale Treiber der Energiewende

Mag. Claudia Greindl, 12.04.2024 10:49

FREISTADT. Experten und Pioniere aus Österreich und Spanien diskutierten beim Energiesymposium Freistadt. Thema der mit rund 140 Gästen gut besuchten Veranstaltung war die Bedeutung regionaler Energiewende-Strategien, insbesondere das genossenschaftliche Wirtschaftsmodell.

Organisatoren und Reerenten des Energiesymposiums in Freistadt (Foto: EBF)
Organisatoren und Reerenten des Energiesymposiums in Freistadt (Foto: EBF)

Die Veranstaltung fand im Rahmen des EU-Projektes SHAREs statt und wurde von der OurPower Energiegenossenschaft gemeinsam mit dem Verein Energiebezirk Freistadt organisiert.

Die Vortragenden beleuchteten verschiedene Aspekte der Energiewende, darunter den Ausbau erneuerbarer Energietechnologien und die Bedeutung der Energieraumplanung. Ebenso wurde die Wichtigkeit, die Energiewende gemeinsam mit den Menschen und den verschiedenen Akteuren der Regionen zu gestalten, hervorgehoben. Norman Eichinger vom Raffeisenverband OÖ und Vertreter erfolgreicher Genossenschaften wie der Energiegenossenschaft Weiz, vertreten durch Rafael Bramreiter, und der Braucommune Freistadt (eine genossenschaftsähnliche Rechtsform) durch Paul Steininger, teilten ebenfalls ihre Einblicke und Erfahrungen. Sie betonten die Stabilität und Wirtschaftlichkeit von Genossenschaften sowie den direkten Nutzen für ihre Mitglieder und die regionale Gemeinschaft. „Genossenschaften und Bürger-Engagement liegen europaweit im Trend. OurPower und der Energiebezirk Freistadt sind als Pioniere beispielgebend und ganz vorne mit dabei“, betonte Hemma Bieser, Vorständin von OurPower. Wolfgang Haberberger, Vorstand Neue Energien West eG (Nähe Regensburg), sprach über seine interkommunale Genossenschaft, welche 17 Städte und Gemeinden in Deutschland umfasst, mehr als 1.800 Mitglieder zählt und weitere 200 MWp Photovoltaik-Anlagen zu finanzieren und umzusetzen plant. Som Energia aus Spanien ist ein europaweites Vorzeigebeispiel praktizierter Bürgerbeteiligung mit gut 80.000 Mitgliedern.

In den Diskussionen wurde deutlich, dass die geplante regionale Betreibergenossenschaft ein vielversprechendes Modell für die Energiezukunft darstellt. „Jetzt ist es wichtig, in die Umsetzung zu kommen, erklärte David Bergsmann, Obmann des Energiebezirks Freistadt.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden