Hits: 42
Brigitte Sickinger Brigitte Sickinger, Tips Redaktion, 18.11.2019 10:44 Uhr

GALLSPACH. Viel Applaus und Anerkennung erntete der Kurz-Film „Rocky Rollstuhl - sie geben alles, nur nicht auf“, der im Rahmen des Zehn-Jahr-Jubiläums der Langzeit-Rehabilitation Assista Synapse Gallspach gedreht wurde.

Im vollbesetzten Kursaal wurde der Film jetzt erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das Publikum zeigte sich begeistert, vor allem von der schauspielerischen Leistung der sechs Hauptdarsteller.

Hartes Training

Die Protagonisten waren bei den Dreharbeiten ganz besonders über sich hinausgewachsen. Denn – die Filmhelden sitzen im Rollstuhl. Es sind Bewohner der Langzeitreha Synapse in Gallspach, die nach einem erworbenen Hirnschaden durch Unfall oder Krankheit aus ihrem Leben gerissen wurden und normale Alltagsfähigkeiten wieder erlernen müssen – in täglichen, harten Trainingssequenzen.

Vorbild Stallone

Ganz nach dem Vorbild des Actionhelden Sylvester Stallone in den legendären Rocky Filmen. Mehr als 220 Personen bevölkerten den prall gefüllten Kursaal, der zum Kinosaal umfunktioniert worden war, und gaben so die Kulisse für ein unvergessliches Erlebnis – sowohl für die am Film aktiv Beteiligten als auch für die Zusehern.

Besonders beeindruckende Interviews

Besonders beeindrucken die Interviews mit den sechs Hauptdarstellern – drei von ihnen hatten die Sportler gegeben, drei die Trainer. So unterschiedlich die im Film mit einer gehörigen Portion Humor dargestellten Trainingsmethoden waren, so unterhaltsam war das Gespräch mit den Protagonisten. Während zum Beispiel Trainer Franz Bayer von entspannten Trainingseinheiten sprach, erzählte sein Schützling Andreas Mitter von kräfteraubenden Einsätzen beim Spinning und mit Thera-Band – mit einem Augenzwinkern.

Spaß und Rührung

Die Lachtränen in den Augen des Publikums wichen beim Ansehen des Films oft Tränen der Rührung. „Es hat mich tief beeindruckt und berührt, wie hart diese Menschen täglich für ihren Weg zurück in ein selbstbestimmtes Leben kämpfen, und dabei nie den Mut, die Lebensfreude und den Humor verlieren“, so ein Besucher.

Großartige Botschaft

Die großartige Botschaft von „Rocky Rollstuhl“ Und genau darum sollte es bei der Botschaft des Filmes gehen: Außenstehenden Menschen ohne Beeinträchtigung ein Gefühl dafür zu geben, wie Menschen mit Handycaps ihr Leben angehen und auch angenommen werden möchten. „Das ist mit viel Esprit, Charme und Tiefgang großartig gelungen“, so Elisabeth Zach vom Medienlabor Assista, die federführend an der Produktion beteiligt war und ihre Freude über das überwältigende Feedback des Publikums auf die Premiere nicht verhehlen konnte und wollte. Berührend, beeindruckt, begeisternd – das war „Rocky Rollstuhl – sie geben alles, nur nicht auf“.

Im Kino und auf Youtube

Der Kurzfilm wird in Zukunft in verschiedenen Programmkinos gezeigt werden und ist auch auf der Facebook-Seite von Assista und auf Youtube abrufbar. Dass so ein Erfolg nach einer Fortsetzung schreit – darüber waren sich bei der Feier nach der Premiere alle einig. „Schließlich gibt es ja auch fünf Rocky-Folgen“, war sich die Filmcrew einig und prostete sich mit einem Augenzwinkern zu. Zu sehen ist der Film auch auf Ö3 unter https://oe3.orf.at/stories/2994420/

Viel Unterstützung

Produziert wurde der Film vom Medienlabor von Assista in Kooperation mit dem Verein Medien Kultur Haus Wels. Unterstützt wurde das Projekt sowohl von der Leader-Region Mostlandl-Hausruck, als auch von der Marktgemeinde. Bürgermeister Dieter Lang übernahm sogar eine kleine Statistenrolle.

Volle Zustimmung

Für Martin Dammayr gab es nie Zweifel daran, dass die Leader-Region Mostlandl-Hausruck das Filmprojekt nicht unterstützen würde: „das Projekt hatte von Anfang an unsere volle Zustimmung. Hier zeigen Menschen, für die nicht alles selbstverständlich ist, dass man nie aufgeben darf“.

Viel Engagement

Boris Schuld vom Medien Kultur Haus Wels lobte die kreative Energie und das Engagement der Klienten der Synapse, die in ihren Rollen brillierten.

Video-Botschaft

Nationalratsabgeordnete Kira Grünberg schickte via Video-Botschaft den Klienten die besten Glückwünsche.

 

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Weihnachtskonzert im Landschloss Parz

GRIESKIRCHEN. Auch heuer möchte das BORG Grieskirchen im Landschloss Parz bei ihrem Weihnachtskonzert mit musikalischen Darbietungen auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Perchtenlauf, Nikolo und Co im Winterdorf Bad Schallerbach

BAD SCHALLERBACH. Am Samstag (7.12.) wird es im Bad Schallerbacher Winterdorf „schaurig schön“. Nach den Kutschenfahrten für Kinder um 14 Uhr schaut der Nikolaus am Rathausplatz vorbei und ...

Weihnachtszauber in St. Pius

STEEGEN. Wenn der Duft von Tannenzweigen, Punsch und Keksen den Caritas-Standort St. Pius in Steegen erfüllt, steht der traditionelle Weihnachtsmarkt bevor.

Stacheln und Gutes tun

GRIESKIRCHEN. Es gehört zur beliebten Tradition am 1. Dezember: das Bierstacheln, organisiert von den Grieskirchner Bierschwestern.

Heinz Oberndorfer: Erste Bilanz und Zukunftswünsche als Bürgermeister

MEGGENHOFEN. Seit 24. Jänner ist Heinz Oberndorfer nun schon Bürgermeister. Zeit genug, um erstmals Bilanz zu ziehen und einen Ausblick auf die Zukunft zu geben. Tips traf den Ortschef, Lehrer ...

Krippen und biblische Erzählfiguren

GEBOLTSKIRCHEN. Die Krippenfreunde Hausruck Geboltskirchen präsentieren ihre, in den heurigen Kursen gebauten Krippen und laden zur Ausstellung vom Freitag, 6. bis Sonntag, 8. Dezember ins Pfarrheim ...

„Nussknacker und Mäusekönig“ - ein Konzert für die ganze Familie

PEUERBACH. Liebevoll erzählt, gespielt und getanzt wird E.T.A. Hoffmanns Geschichte „Nussknacker und Mäusekönig“ in der Neuerzählung von Ilse Bintig im Melodium Peuerbach. Ein Konzert ...

Bakery Band spielt im Mülikoasahof Haag

HAAG. Unter dem Motto „es darf getanzt werden“ bringt die Pramer „Bakery Band“ am Samstag, 7. Dezember den Mülikoasahof in der Turnergasse des Künstlerehepaars, Martina und Thomas Waldenberger, ...