Ostermärchen: „Das goldene Osterei“

Hits: 98
Daniela Toth Daniela Toth, Tips Redaktion, 09.04.2020 11:26 Uhr

GRÜNAU. Der Almtaler Märchenerzähler Helmut Wittmann verfügt über einen nahezu unerschöpflichen Vorrat an Geschichten. Eine davon, das österliche Märchen „Das goldene Osterei“, dürfen wir hier mit freundlicher Genehmigung des Tyrolia Verlags vorstellen.

Vor langer, langer Zeit, wars gestern oder war„s heut, da lebte einmal ein Bub. Sein Vater war Weber. Das war eine mühsame und anstrengende Arbeit und brachte doch nicht viel ein.

Der Sohn ging dem Vater fleissig zur Hand. Gab es sonst nichts zu tun, so spielte er für ihn auf der Flöte. Wenigstens wollte er ihm die Arbeit auf diese Art leichter machen.

Einmal im Frühling saß der Bub draussen im Wald auf einem Baumstumpf und spielte gedankenverloren auf der Flöte um eine neue Melodie zu erlernen. Da kamen plötzlich durch den Wald Gestalten auf ihn zu. Das waren Zwerge!Der Erste redete ihn gleich freundlich an: »Du spielst wunderschön auf der Flöte. Sag, willst du nicht auch für unsere Königin drinnen im Berg spielen?«»Warum nicht!?«, lachte der Bub, »Ja, das mache ich sehr gerne.«»Es wird auch dein Schaden nicht sein!«, meinte ein Zwerg, »Sie wird dich bestimmt reich belohnen!«

Das gefiel dem Burschen umso mehr. Drauf schnappte ihn der Zwerg bei der Hand – und schon ging es zwischen den Bäumen dahin und durch eine Pforte im Fels hinein in den Berg.So kamen sie in einen prächtigen Saal. Ein Thron aus weissem Marmor stand da. Der war verziert mit Edelsteinen und Diamanten. Auf dem Thron saß eine liebreizende Frau, die Königin vom Berg.Ihre goldenen Haare zierten wilde Rosen. Ihr blauer Mantel funkelte und leuchtete vor lauter goldenen Sternen. Freundlich sagte sie zum Burschen:»Weithin ist der Klang deiner Flöte zu hören. Schön spielst du, wunderschön! Spiel doch auch für mich.«»Freut mich, dass euch mein Spiel gefällt, Majestät.«, sagte der Bursche, »Gern spiele ich für euch« Und schon fing er wieder an zu spielen.

Die Zwerge tanzten vergnügt dazu. So ging das eine Zeit dahin. Schließlich machte die Königin einen Wink und meinte:»Herrlich hast du gespielt. Nimm das zum Dank!« Drauf gab sie ihm ein Ei. Das leuchtete wie pures Gold. »Ihr gebt mir das Ei zum Dank für das Spiel?«, meinte er. - »Ja«, sagte sie, »Nimm es und achte gut darauf! Wickle das Ei jede Nacht in ein Tuch aus feinstem Leinen. So wirst du ein gutes Leben haben.«Voller Dank nahm er das Ei. Das war wirklich aus purem Gold!Die Zwerge brachten ihn drauf wieder hinaus aus dem Berg.Zuhause konnte er immer noch kaum fassen, was er erlebt hatte.

Über Nacht wickelte er das Ei in die Leinwand. In der Früh schaute er neugierig nach. Ja, was kam da zum Vorschein!? - Ein paar blanke Golddukaten fielen heraus. So ging es jetzt jede Nacht und jeden Morgen!Bald hatten sie Gold über Gold! – Da war die Freude groß.Alle miteinander hatten sie jetzt ein gutes Leben.Lange und gut haben sie alle noch gelebt. Glücklich sind sie auch gewesen. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie wohl heute noch!

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ischler Tennis-Asse beenden Meisterschaftssaion

BAD ISCHL. Mit dem vergangenen Samstag ist der offizielle Teil der heurigen Tennis-Mannschaftsmeisterschaften für die allgemeinen und Senioren-Teams der SPG Bad Ischl zu Ende gegangen.

Wie der Regional-Fußball wieder durchstarten will

VORCHDORF/BEZIRK GMUNDEN. Die Nervosität ist groß: Am 15. August geht in der Bezirksliga Süd das erste Meisterschaftsspiel der Saison über die Bühne. Damit Corona den Hobbykickern ...

Motorradfahrer fuhr Freund von hinten auf: Beide schwer verletzt

BAD GOISERN. Zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Motorradfahrern kam es am Sonntagvormittag auf der B145 Salzkammergutstraße in Bad Goisern. 

Salzkammergut Festwochen-Finale mit Mozart und Beethoven

GMUNDEN. Mit musikalischen Leckerbissen rund um zwei große Komponisten gehen die Salzkammergut Festwochen Gmunden zu Ende: Zu hören sind das Bruckner Orchester und die Musik-Komödianten ...

Kinderlieder-Star Mai Cocopelli brachte Energie auf Rathausplatz

GMUNDEN. Dieses Wochenende gab es in Gmunden die ersten Musik-Open-Airs in Österreich im neu erlaubten Corona-Modus. Heute legt Pop-Star Nena noch eines obendrauf. 

Motorradfahrer bei Überholmanöver schwer verletzt

ALTMÜNSTER. Bei einem Überholvorgang auf der B145 in Altmünster wurde am Samstagabend ein 60-jähriger Motorradlenker von einem abbiegenden PKW erfasst.

Junge Generation Salzkammergut fordert günstiges Sommerticket

GMUNDEN. Vertreter der Jungen Generation Salzkammergut demonstrierten auf dem Bahnhofsgelände mit einer Ticket-Sammelaktion für günstigere Sommer-Tickets für die Jugend.

Faustball: Papergirls wollen ins Corona-Finale

LAAKIRCHEN. Am kommenden Wochenende startet die lang ersehnte Bundesligameisterschaft, allerdings aufgrund der Saisonkürze mit einer abgespeckten Version in Einzelspielen. Nach vier Spielen wollen ...