Die Jägerschaft vom Salzkammergut zieht Bilanz

Hits: 90
(Foto: Peter Sommer Fotopress)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 15.05.2021 18:34 Uhr

ALTMÜNSTER. Nicht wie gewohnt im Zuge des Bezirksjägertages, sondern Corona-bedingt dieses Jahr im AgrarBildungsZentrum Altmünster fand heuer die Trophäenbewertung des Bezirkes Gmunden statt. 

Dem behördlichen Auftrag folgend muss ja jährlich eine bestimmte Abschussquote an Wild in den Bezirken erfüllt werden, um Wald und Wild in einem zufriedenstellenden Zustand zu halten. Im Bezirk Gmunden gibt es 146 Jagden, davon sind 53 Eigenjagden, 73 Jagden der Österreichischen Bundesforste und 20 Jagden von Genossenschaften. Entsprechend groß ist der Wildbestand im Bezirk Gmunden, der auch gehegt und gepflegt werden muss. Dazu gehört auch der Abschuss von Wild zur Regelung des Bestandes. Im Jagdjahr 2020/21 wurden insgesamt 1.500 Stück Rotwild, 4.119 Stück Rehwild, 920 Gämsen, 60 Wildschweine, 12 Mufflons (Raum St. Wolfgang) 400 Füchse, 75 Dachse und 100 Marder erlegt. Hase und Fasan durften Corona-bedingt nicht bejagt werden.

Nun wurden die Trophäen zur Bewertung ins ABZ Altmünster gebracht und von 15 Bewertern in allen Kategorien gewogen, vermessen und bewertet.

„Die Disziplin aller Beteiligten war hervorragend und beispielhaft. Ein herzliches „Weidmann's Dank“ gebührt allen Bewertern und dem Schriftführer der Bezirksgruppe Gmunden Franz Sammer für die Durchführung der Bewertung. Gmunden ist ja ein äußerst weitläufiger Jagdbezirk und entsprechend groß ist der Aufwand und das Jagdgeschehen in Gmunden. Wir hoffen natürlich alle, dass sich bei Normalisierung der eher tristen Coronasituation im nächsten Jahr wieder ein Bezirksjägertag mit Messe und Trophäen-Ausstellung veranstalten lässt“, sagt Bezirksjägermeister Johann Enichlmair.   

Kommentar verfassen



Stadtbücherei: Fußball-Pickerl-Tausch!

GMUNDEN. Wem noch Pickerl für die aktuelle Fußball-EM fehlen, der sollte bei der Stadtbücherei Gmunden vorbei schauen.

Ischler Grüne fordern mehr Sonnenstrom für die Kaiserstadt

BAD ISCHL. Durch das „Erneuerbaren-Ausbau-Gesetz“ und die Förderungen des Klima-Ministeriums ergeben sich neue Chancen für die Energiewende in Bad Ischl. Dachflächen, wie auf der Tennishalle und ...

Das war der Jubiläums-Berglauf auf die Katrin Alm

BAD ISCHL. Gesamt 223 Teilnehmer liefen beim 25. Sparkasse Katrin Berglauf, dem steilsten Berglauf Österreichs, um die Wette.

Wanderer samt aggressivem Hund gerettet - Flugpolizei im Einsatz

HALLSTATT. Zwei Alpinpolizisten, zehn Bergretter und die Flugpolizei waren am Samstagabend zur Rettung zweier Bergsteiger, 35 und 37 Jahre alt, und deren Hund in Hallstatt im Einsatz. 

Nächtliche Fahrzeugkollision in Bad Goisern

BAD GOISERN. Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall musste die FF Bad Goisern am Abend des 12. ausrücken.

Gmunden feierte den 150. Geburtstag des Raddampfers Gisela

GMUNDEN. Benannt nach der ältesten Tochter Kaiser Franz Josephs wird die Königin des Traunsees, das schwimmende Wahrzeichen von Gmunden, die Perle von Gmunden und dem Traunsee, der historische Raddampfer ...

Fenster-Ausstellung von Karen Zierler

ALTMÜNSTER. In den Fenstern des Marktgemeindeamtes kann man noch bis Ende Juli die Bilder der Altmünsterer Malerin Karen Zierler bestaunen.

Mountainbiker stürzte schwer

HALLSTATT. Schwer verunfallt ist am Samstagvormittag ein 37-jähriger Mountainbiker, der mit zwei Kollegen auf den Salzberg in Hallstatt fahren wollte.