Musikalischer Sommer in Altmünster

Hits: 408
Bei der Altmünsterer Esplanade wird es künftig die Möglichkeit für Straßenmusik geben. (Foto: Marktgemeinde Altmünster)
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 18.05.2021 11:23 Uhr

ALTMÜNSTER. Der Sommer in Altmünster wird wieder ein Stück bunter: Die Marktgemeinde bietet Musikern an bestimmten Plätzen auf der Esplanade und am Gemeindeplatz die Möglichkeit aufzutreten. Musiker können sich ab sofort melden.

„Es ist uns wichtig, nach den Absagen vieler wichtiger Veranstaltungen ganz im Sinne unserer Kleinfein-Kultur lokale und in den Nachbargemeinden lebende Musiker durch die Genehmigung von Straßenmusik aktiv zu unterstützen“, betont Altmünsters Bürgermeisterin Elisabeth Feichtinger die Hintergründe für die erst letztes Jahr angelaufene Aktion. Ganz in diesem Sinne ist es nach Anmeldung bei der Gemeinde ab voraussichtlich Juni 2021 wieder erlaubt, auf der Esplanade und neu dazu am Freitag ab Mittag vorm Gemeindeplatz Straßenmusik zu präsentieren.

Es wird vier Plätze mit hoher Besucherfrequenz geben, an denen gespielt werden darf. „Erlaubt ist das Spielen an den Plätzen bei der Esplanade von Donnerstag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr und Freitag von 11:30 bis 12:30 Uhr vorm Gemeindeamt. Im Halbstundentakt soll der Standort gewechselt werden, damit sich Anrainer nicht gestört fühlen“, so Andrea Rösgen und Andreas Bruckner, die für Veranstaltungsgenehmigungen in der Marktgemeinde Altmünster zuständig sind.

Musizieren ohne Verstärker

„Wichtig ist, dass man an den Plätzen nur mit den Instrumenten selbst, aber ohne Verstärker spielen darf“, erläutert Andrea Rösgen aus der Kulturabteilung. Künstler/innen, die andere mit ihrer Musik erfreuen möchten, können sich von Montag bis Freitag zu den Amtszeiten im Gemeindeamt mit ihren Musikinstrumenten vorstellen und die Anmeldung ausfüllen. Die Erlaubnis gilt für einen Monat. Dafür sind Bundes- und Verwaltungsgebühren in Höhe von 30,70 Euro pro Monat zu entrichten, wobei die Bürgermeisterin mit einem Jausengutschein den vorgeschriebenen Betrag unterstützt. Erlaubt ist nur das Aufstellen eines Gefäßes und nicht aktives Sammeln von Geld.

Kommentar verfassen



Wanderer samt aggressivem Hund gerettet - Flugpolizei im Einsatz

HALLSTATT. Zwei Alpinpolizisten, zehn Bergretter und die Flugpolizei waren am Samstagabend zur Rettung zweier Bergsteiger, 35 und 37 Jahre alt, und deren Hund in Hallstatt im Einsatz. 

Nächtliche Fahrzeugkollision in Bad Goisern

BAD GOISERN. Zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall musste die FF Bad Goisern am Abend des 12. ausrücken.

Gmunden feierte den 150. Geburtstag des Raddampfers Gisela

GMUNDEN. Benannt nach der ältesten Tochter Kaiser Franz Josephs wird die Königin des Traunsees, das schwimmende Wahrzeichen von Gmunden, die Perle von Gmunden und dem Traunsee, der historische Raddampfer ...

Fenster-Ausstellung von Karen Zierler

ALTMÜNSTER. In den Fenstern des Marktgemeindeamtes kann man noch bis Ende Juli die Bilder der Altmünsterer Malerin Karen Zierler bestaunen.

Mountainbiker stürzte schwer

HALLSTATT. Schwer verunfallt ist am Samstagvormittag ein 37-jähriger Mountainbiker, der mit zwei Kollegen auf den Salzberg in Hallstatt fahren wollte. 

Spendenübergabe der Firma Fural an das ZiB Hagenmühle

GMUNDEN/KIRCHHAM. Das Gmundner Unternehmen Fural spendete den Erlös aus seiner Weihnachtstombola an die ZiB Hagenmühle, wo Jugendliche auf den Einstieg ins Berufsleben vorbereitet werden.

Zweidimensionale Kunst von Markus Treml

GMUNDEN. Markus Treml zeigt Zeichnungen im K-Hof Museum.

Snowboard-Beau probierte sich auf Ebenseer Flusswelle

EBENSEE. Der fünffache Snowboard-Weltmeister Benjamin Karl macht auch am Wasser eine gute Figur.