Gelungenes Comeback für Downhill-Ass Elke Rabeder

Hits: 922
Hans Promberger Hans Promberger, Tips Redaktion, 09.05.2017 15:24 Uhr

BAD GOISERN. Exakt 51 Wochen nach ihrem Crash mit schwerer Schulterverletzung fühlte sich Downhillerin Elke Rabeder (MTB Club Salzkammergut) wieder fit genug, um in einem Rennen gegen die Uhr anzutreten. Als Bewährungsprobe wählte sie just Kranjska Gora, den erste Stopp der Europäischen Downhill-Serie, wo sie ein Jahr zuvor ihr letztes Rennen beendete.

Der Bewerb mit überschaubarer Streckenlänge schien der geeignete Ort für das Comeback der Bad Goiserin zu sein. Mit der Anzahl der Trainingsfahrten konnte sie einerseits etwas von ihrem „Flow“ (dem immer anzustrebenden Bewegungs-/Fahr-Gefühl) wiedererlangen, andererseits musste sie mit ihrer Kraft haushalten; erreichte sie doch erst vor ca. 6 Wochen den vollen Aktionsradius in ihrer Schulter. Ein erhebliches Kraftdefizit und eine doch beträchtliche Einseitigkeit galt es also zu kompensieren. Im Seeding-Run (eine Art Qualifikations-Lauf für die Startreihenfolge) konnte sie trotz eines Überholmanövers einen „chilligen“ Lauf ins Ziel bringen und schaffte die neunschnellste Zeit.

Platz 11 beim Comeback-Rennen in Slowenien

Ein nächtlicher Niederschlag und tausende Trainingsfahrten der Athleten ließen die Strecke immer noch anspruchsvoller werden. Im Rennverlauf gelangen der Goiserin einige Sektionen ganz hervorragend, im letzten Teil musste sie aber auch der schwindenden Kraft etwas Tribut zollen. Letztendlich wurde es der sehr gute 11. Platz. „Ich freue mich enorm, wieder dabei sein zu können. Ich kam auch mit den selektiven Passagen sehr gut zurecht und es macht mir wieder Spaß, die Bremsen auslassen zu können“, so eine lachende Elke Rabeder im Ziel. Es bleiben ihr nur allerdings wenige Tage zur Regeneration, findet doch bereits kommendes Wochenende die Österreichische Downhill-Meisterschaft am Wurbauerkogel in Windischgarsten statt.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Brand im Goiserer Ortszentrum

BAD GOISERN. Ein Nebengebäude stand am 4. August 2020 in Bad Goisern in Vollbrand, ein Brandübergriff auf nahe Wohngebäude konnte gerade noch verhindert werden.

Mobile Pflegedienste der Caritas wieder im Einsatz

BAD ISCHL/EBENSEE/ST. WOLFGANG. Während des coronabedingten Lockdowns waren die mobilen Pflegedienste der Caritas nur eingeschränkt im Einsatz. Nun dürfen sie ihre Arbeit wieder aufnehmen. ...

Krise am Wolfgangsee: „Es war als würde man einen Schalter umlegen“

ST. WOLFGANG. Die Salzkammergut-Gemeinde St. Wolfgang hat seit Bekanntwerden der Corona-Infektionen mit einem Image- und massiven wirtschaftlichen Schaden zu kämpfen - denn die Gäste sind ...

Nächtliche Lärmbelästigung in Bad Ischl - WKO bemüht sich um Lösung

BAD ISCHL. Nachdem sich in den letzten Wochen und Monaten immer wieder Hotelgäste und Anrainer massiv über einen erhöhten Lärmpegel rund um die Ischler Beisl-Szene beschwert hatten, ...

Parkplatzsituation Traunsteinstraße: Shuttlebus verkehrt nun jeden Tag

GMUNDEN. Für die Parkproblematik in der Traunsteinstraße wurde in den vergangenen Wochen ein neues Verkehrskonzept ausgearbeitet. Dieses neue Parkkonzept gilt seit 1.August.

Daniel Kehlmann zu Gast bei den Salzkammergut Festwochen Gmunden

GMUNDEN. Literatur-Star Daniel Kehlmann („Die Vermessung der Welt“, „Tyll“) war der heurige Literatur-Schwerpunkt der Salzkammergut Festwochen gewidmet.

Mehr Bergrettungs-Einsätze als Folge von Corona

HALLSTATT. Salzberg, Echerntal, Hirlatz, Hallstätter Gletscher, Seewand Klettersteig: Im Monat Juli war einiges los bei der Bergrettung Hallstatt. Vermehrt häufen sich derzeit Einsätze ...

Wanderspaß-Werbung in Deutschland

BEZIRK GMUNDEN/BAYERN Für Wanderurlauben in der Traunsee – Almtal Region und speziell für Waldness Programme und Pauschalen waren Hermann Hüthmayr, Franz Salfinger und Hans Prangl ...