Sonntag 25. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Scharnstein: Konkursverfahren über Redtenbacher Präzisionsteilehersteller eröffnet

Katharina Wimmer, 02.11.2023 16:15

SCHARNSTEIN. Wie der Kreditschutzverband eben bekannt gab, wurde ein Konkursverfahren über die Firma Redtenbacher in Scharnstein am Landesgericht Wels eröffnet.

Die Firma Redtenbacher in Scharnstein ist insolvent. (Foto: DLefryandi/Adobe)
Die Firma Redtenbacher in Scharnstein ist insolvent. (Foto: DLefryandi/Adobe)

Die Scharnsteiner Firma Redtenbacher Produktions GmbH erzeugt und vertreibt vor allem Brillenscharniere weltweit und steht mit chinesischen Lieferanten im Wettbewerb. Wie der Kreditschutzverband (KSV) nun bekannt gab, wurde heute, 2. November, ein Konkursverfahren über einen Schuldnerantrag am Landesgericht Welt eröffnet.

Etwa 53 Dienstnehmer seien laut KSV von der Insolvenz betroffen, Gläubiger belaufen sich nach derzeitigen Schätzungen auf 84. Die Passiva belaufen sich nach derzeitigen Schätzungen auf rund 2, 184 Millionen Euro.  Ab sofort können Gläubigerforderungen über den KSV1870 bis zum 15.1.2024 angemeldet werden.

Chinesische Konkurrenz Grund für Insolvenz

Laut den eigenen Angaben im Konkursantrag sei man zwar am Weltmarkt Innovationsführer und stelle qualitativ höherwertige Produkte als die chinesische Konkurrenz her, aufgrund der Deflation in China und der schwachen chinesischen Landeswährung konnten diese Konkurrenzfirmen aber noch billiger als bisher produzieren. Deshalb sei aktuell ein Wettbewerb nicht möglich. Drei Großkunden des Unternehmens hätten ihre Bestellungen erheblich eingeschränkt oder zur Gänze eingestellt.

 Aus diesen Gründen sei – trotz erheblicher finanzieller Zuschüsse – eine weitere Finanzierung nicht mehr möglich. Das Unternehmen beabsichtigt die Abarbeitung der vorhandenen Aufträge und die anschließende Schließung des Unternehmens. Laut dem KSV konnten die Angaben des schuldnerischen Unternehmens aber noch nicht ausreichend geprüft werden.  


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Vorjahr brachte 425 Einsätze für die FF Laakirchen photo_library

Vorjahr brachte 425 Einsätze für die FF Laakirchen

LAAKIRCHEN. Bei ihrer 129. Jahresvollversammlung blickte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Laakirchen auf ein erfolgreiches Einsatz- und Ausbildungsjahr ...

Tips - total regional Daniela Toth
Neuer Vorstand und Plan B beim Kunstforum Salzkammergut

Neuer Vorstand und "Plan B" beim Kunstforum Salzkammergut

GMUNDEN. Ein neues Vorstandsteam hat das Kunstforum Salzkammergut übernommen: Obmann Michael Wittig wird von Stephan Unterberger und Silvia ...

Tips - total regional Daniela Toth
Liebstattkonzert der Stadtkapelle Gmunden

Liebstattkonzert der Stadtkapelle Gmunden

GMUNDEN. Die Stadtkapelle Gmunden lädt am Samstag, 9. März, um 19 Uhr zum Liebstattkonzert ins Stadttheater.

Tips - total regional Daniela Toth
Drei Feuerwehren bei Garagenbrand in Ohlsdorf im Einsatz photo_library

Drei Feuerwehren bei Garagenbrand in Ohlsdorf im Einsatz

OHLSDORF. Drei Feuerwehren standen in der Nacht auf Samstag bei einem Garagenbrand auf einem Bauernhof in Ohlsdorf im Einsatz.

Tips - total regional Online Redaktion
„Schießen tue ich nur circa fünf Prozent meiner Zeit“ photo_library

„Schießen tue ich nur circa fünf Prozent meiner Zeit“

BAD ISCHL. In Österreich gibt es circa 500 Berufsjäger, etwa 40 davon in Oberösterreich. Die vierjährige Ausbildung setzt einiges an Geduld, ...

Tips - total regional Laserer Lisa-Maria
Das große Welttheater: Von Bettlern, Königen und Totengräbern

Das große Welttheater: Von Bettlern, Königen und Totengräbern

BAD GOISERN. Das inklusive Theater Ecce aus Salzburg präsentierte im Kulturhauptstadt-Programm in Bad Goisern sein neues Stück „Das große ...

Tips - total regional Laserer Lisa-Maria
Umweltanwalt schlägt Friedhofspark in Gmunden vor

Umweltanwalt schlägt "Friedhofspark" in Gmunden vor

GMUNDEN. Neben dem Gmundner Stadtfriedhof soll - auf einem Areal der evangelischen Kirchen - sozialer Wohnbau entstehen. Im Oktober wurde das ...

Tips - total regional Daniela Toth
Hipp-Babynahrung feiert 125 Jahre, am Gmundner Standort sind heute 400 Mitarbeiter beschäftigt

Hipp-Babynahrung feiert 125 Jahre, am Gmundner Standort sind heute 400 Mitarbeiter beschäftigt

PFAFFENHOFEN/GMUNDEN. Vor 125 Jahren entwickelte Joseph Hipp seinen ersten Babybrei - zerriebenes Zwibackmehl, das mit Milch, Wasser oder Brühe ...

Tips - total regional Daniela Toth