Sonntag 25. Februar 2024
KW 08


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

SCHARNSTEIN/LAAKIRCHEN/LINZ. Lehrlinge aus den Betrieben Mayr Schulmöbel und Laakirchen Papier haben am Projekt Klimachecker:innen @work teilgenommen. Für dieses Engagement im Bereich „Klimaschutz im Lehrbetrieb“ wurden die Unternehmen in den Linzer Redoutensälen von Klima-Landesrat Stefan Kaineder ausgezeichnet.

Mayr Schulmöbel: Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder mit den Klimachecker:innen von Mayr Schulmöbel (Foto: Land OÖ)
photo_library Mayr Schulmöbel: Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder mit den Klimachecker:innen von Mayr Schulmöbel (Foto: Land OÖ)

„Die Lehrlinge haben ihre Konzepte für ‚Bürogarten für Mayr Schulmöbel‘ und ‚Palettiland – Ernährung, Biodiversität und Renaturierung bei Laakirchen Papier‘ präsentiert - dieses Engagement der Jugendlichen für den Klimaschutz begeistert mich! Insgesamt sind in Oberösterreichischen Unternehmen schon über 100 solcher Klimabotschafterinnen und Klimabotschafter engagiert, und bewirken mit den tollen Projekten nachhaltige Veränderung in den Unternehmen und in den Köpfen“, freut sich Landesrat Kaineder, dessen Ressort das Projekt fördert.

Herzstück des Projekts Klimachecker:innen @work ist die Konzeptausarbeitung und Umsetzung von Projekten zu den Themen Klima- und Umweltschutz im Unternehmen durch die Lehrlinge. Unterstützung in finanzieller und personeller Hinsicht bekommen die Jugendlichen dabei auch vom Unternehmen, Begleitung und Coaching erfolgt durch das Klimabündnis Oberösterreich. Auch die Wissensvermittlung über Klimakrise und Klimaschutz sind Bestandteil der Ausbildung, damit die Lehrlinge aktiv als Klimabotschafter im Unternehmen agieren können. Neben der Förderung von eigenverantwortlichem Handeln geht es auch um die Sichtbarmachung des Engagements der Lehrlinge in Bezug auf Klimaschutz im gesamten Unternehmen und eine dadurch einhergehende Bewusstseinsbildung bei Mitarbeiter.

„Mit den Klimachecker:innen@work gelingt uns eine Win-Win-Win Situation. Die jungen Menschen werden im Unternehmen noch mehr wertgeschätzt, die Firmen profitieren von den umgesetzten Projekten und auch das Klima freut sich über die CO2-Einsparungen und Umweltprojekte“, so Norbert Rainer, Geschäftsführer des Klimabündnis Oberösterreich.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden


Vorjahr brachte 425 Einsätze für die FF Laakirchen photo_library

Vorjahr brachte 425 Einsätze für die FF Laakirchen

LAAKIRCHEN. Bei ihrer 129. Jahresvollversammlung blickte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Laakirchen auf ein erfolgreiches Einsatz- und Ausbildungsjahr ...

Tips - total regional Daniela Toth
Neuer Vorstand und Plan B beim Kunstforum Salzkammergut

Neuer Vorstand und "Plan B" beim Kunstforum Salzkammergut

GMUNDEN. Ein neues Vorstandsteam hat das Kunstforum Salzkammergut übernommen: Obmann Michael Wittig wird von Stephan Unterberger und Silvia ...

Tips - total regional Daniela Toth
Liebstattkonzert der Stadtkapelle Gmunden

Liebstattkonzert der Stadtkapelle Gmunden

GMUNDEN. Die Stadtkapelle Gmunden lädt am Samstag, 9. März, um 19 Uhr zum Liebstattkonzert ins Stadttheater.

Tips - total regional Daniela Toth
Drei Feuerwehren bei Garagenbrand in Ohlsdorf im Einsatz photo_library

Drei Feuerwehren bei Garagenbrand in Ohlsdorf im Einsatz

OHLSDORF. Drei Feuerwehren standen in der Nacht auf Samstag bei einem Garagenbrand auf einem Bauernhof in Ohlsdorf im Einsatz.

Tips - total regional Online Redaktion
„Schießen tue ich nur circa fünf Prozent meiner Zeit“ photo_library

„Schießen tue ich nur circa fünf Prozent meiner Zeit“

BAD ISCHL. In Österreich gibt es circa 500 Berufsjäger, etwa 40 davon in Oberösterreich. Die vierjährige Ausbildung setzt einiges an Geduld, ...

Tips - total regional Laserer Lisa-Maria
Das große Welttheater: Von Bettlern, Königen und Totengräbern

Das große Welttheater: Von Bettlern, Königen und Totengräbern

BAD GOISERN. Das inklusive Theater Ecce aus Salzburg präsentierte im Kulturhauptstadt-Programm in Bad Goisern sein neues Stück „Das große ...

Tips - total regional Laserer Lisa-Maria
Umweltanwalt schlägt Friedhofspark in Gmunden vor

Umweltanwalt schlägt "Friedhofspark" in Gmunden vor

GMUNDEN. Neben dem Gmundner Stadtfriedhof soll - auf einem Areal der evangelischen Kirchen - sozialer Wohnbau entstehen. Im Oktober wurde das ...

Tips - total regional Daniela Toth
Hipp-Babynahrung feiert 125 Jahre, am Gmundner Standort sind heute 400 Mitarbeiter beschäftigt

Hipp-Babynahrung feiert 125 Jahre, am Gmundner Standort sind heute 400 Mitarbeiter beschäftigt

PFAFFENHOFEN/GMUNDEN. Vor 125 Jahren entwickelte Joseph Hipp seinen ersten Babybrei - zerriebenes Zwibackmehl, das mit Milch, Wasser oder Brühe ...

Tips - total regional Daniela Toth