Lange Nacht der Forschung

Hits: 2574
Auch Landesrätin Doris Hummer (Mitte) blickt hinter die Kulissen. Foto: Land OÖ/Dedl
Helmuth Wimmer Helmuth Wimmer, Tips Redaktion, 26.03.2014 16:00 Uhr


GRIESKIRCHEN. Forschung kann man am Freitag, 4. April, im Bezirk von 15 bis 23 Uhr hautnah erleben. Die „Lange Nacht der Forschung“ ist die größte bundesländerübergreifende Publikumsveranstaltung, bei der heimische Forscher ihre Arbeit präsentieren. Im Bezirk Grieskirchen nehmen die HTL Grieskirchen und sieben Unternehmen teil.

„Die Lange Nacht der Forschung ist eine einmalige Gelegenheit, einen Blick hinter die Kulissen der Forschungsabteilungen unserer heimischen Institutionen und Unternehmen zu werfen. Albert Einstein hat einmal gesagt: “Ich habe keine besondere Begabung, ich bin nur leidenschaftlich neugierig.„ Diese Neugierde wollen wir wecken. Als Bildungs- und Forschungslandesrätin hoffe ich, dass ganz viele auch ihre Leidenschaft für Forschungstätigkeiten entdecken“, freut sich Landesrätin Doris Hummer. Ziel ist, vor allem den Nachwuchs für Wissenschaft zu begeistern, die Innovationskraft der Region der Öffentlichkeit zu präsentieren und langfristig zu sichern. „Wichtig ist, die jungen Leute gut auszubilden und auch in der Region zu halten“, erklärt Bezirkshauptmann Christoph Schweitzer: „Tolle Betriebe werden bei der Langen Nacht der Forschung vor den Vorhang geholt. Die Aktion findet im Bezirk zum zweitenmal statt. Letztes Jahr wurden 2.000 Besucher gezählt. Heuer liegt das Ziel bei mindestens 3.000. Die Teilnehmer aus dem Bezirk Grieskirchen: Technologie- und Innovationszentrum TIZ Grieskirchen (Grieskirchen, Industriestraße 28), Alois Pöttinger Maschinenfabrik Ges. m. b. H. (Grieskirchen, Industriegelände 1), Bauernfeind GmbH (Waizenkirchen, Gewerbepark 2), Fröling Heizkessel- und Behälterbau Ges. m. b. H. (Gewerbepark Stritzing, St. Georgen/Grieskirchen), HTL Grieskirchen (Grieskirchen, Parzer Schulstraße 1), Systembau Eder GmbH & Co KG (Neumarkt, Lehen 12), VTA Austria GmbH (Rottenbach, Umweltpark 1), Weigl-Aufzüge GmbH & Co KG (Waizenkirchen, Webereistraße 14)..<

Kommentar verfassen



Delogierungsbetroffener: „Es kann jedem passieren“

EFERDING/ GRIESKIRCHEN. Günther G. (Name geändert) war glücklich: eigene Wohnung, Beziehung, Traumjob. Dann folgte eine Krankheit, am Ende der Abwärtsspirale stand der 45-Jährige vor der Delogierung.  ...

Stillfüssing: Soldatengrab in neuer Gestalt

WAIZENKIRCHEN. In völlig neuer Gestalt präsentiert sich das Soldatengrab in der Waizenkirchner Ortschaft Stillfüssing.

Impfung in St. Pius organisiert

STEEGEN. Im Auftrag vom Land OÖ organisierten die Caritas-Mitarbeiter in St. Pius in Steegen eine Impfstraße für Menschen mit Beeinträchtigungen aus den Bezirken Schärding und Grieskirchen. Insgesamt ...

Ein Leben für den Fußball: „Otti“ ist die treue Seele beim SV Grieskirchen

GRIESKIRCHEN. Im Leben von Reinhard „Otti“ Ott dreht sich alles um das runde Leder. Der Fußball hat es dem 1964er angetan. Vor allem für den SV Grieskirchen schlägt sein Herz. Seit seinem 15. Lebensjahr ...

„Essen macht gesund“ - davon ist Johannes Zeininger überzeugt

GRIESKIRCHEN. Johannes Zeininger - so heißt jener Mann, der seit 2004 im Klinikum Grieskirchen den Kochlöffel schwingt und als Küchenchef dafür sorgen will, dass durch gesunde Speisen zur Genesung ...

Pöttinger Entsorgungstechnik an neuem Standort

GRIESKIRCHEN/ST. GEORGEN. Die Pöttinger Entsorgungstechnik ist nun im Industriepark Stritzing (Gemeinde St. Georgen) zuhause.

Neuer Trainer: Die Damen der Union Weibern trachten nach Verstärkung

WEIBERN. Seit 15. August 2006 gibt es bei der Union Weibern eine Damenmannschaft. Derzeit sind die Spielerinnen auf der Suche nach einem neuen Trainer.

Theater Meggenhofen beendet pandemiebedingte Pause

MEGGENHOFEN. Nach der pandemiebedingten Pause startet das Ensemble des Theater Meggenhofens in eine neue Saison. Highlight ist die Eigenproduktion „Der Brandner Kaspar und das ewig‘ Leben“.