Landjugendliche aus Eferding und Waizenkirchen am aktivsten

Hits: 295
Sabrina Lang Sabrina Lang, Tips Redaktion, 14.01.2020 15:16 Uhr

BEZIRK GRIESKIRCHEN/EFERDING. Ein neuer Landesvorstand, das beste Projekt und die aktivste Ortsgruppe wurden bei der jährlichen Landesversammlung in der Messehalle Ried im Innkreis gewählt, prämiert und geehrt. Darunter auch Landjugendgruppen aus Eferding und Grieskirchen und ganz vorne, als Landesleiter, Daniel Aichinger-Biermair von der Landjugend Waizenkirchen.

Daniel Aichinger-Biermair startet mit der Wiederwahl als Landesleiter in sein drittes Jahr in dieser Funktion bei der Landjugend Oberösterreich. Sein persönliches Anliegen für 2020: „Ein großes Thema ist nach wie vor die Vereinsfinanzierung. Hier möchten wir eine gerechte Linie für die Vereine reinbringen und wollen das erneut bei der Politik ansprechen“, erklärt Aichinger-Biermair. Zudem wolle man als Landjugend ein Zeichen für den Umweltgedanken setzen.

Jung und G'sund

Daraus resultiert auch das heurige Landjugend-Jahresthema „Jung und g“sund aus gutem Grund„. “Es geht darum, dass es den Mitgliedern gut geht, sie auf sich und auf die Umwelt schauen„, so der Landjugendleiter. Es sei ein Landjugendwandertag geplant, eine Kochchallenge oder autofreie Tage. Zudem wird es wieder den Festlratgeber geben, wo es Tipps rund um Veranstaltungsorganisation inklusive Mülltrennung gibt. “Das wichtigste Ziel ist, dass wir ein Programm machen, das genau auf unsere Mitglieder zugeschnitten ist, und für jeden etwas dabei ist„, meint Aichinger-Biermair.

Eferding und Waizenkirchen besonders aktiv

Neben der Wahl des Landesvorstandes werden auch die Projekte der Landjugendlichen aus dem vergangenen Jahr prämiert. Über eine Bronzemedaille freuen darf sich die Landjugend Eferding-Umgebung. Unter dem Motto “Regional trifft sozial„ haben die Eferdinger Landjugendlichen das Schartner Oktoberfest zusammen mit der Pfarre und der Jungschar organisiert. Es wurde die Messe von der Landjugend mitgestaltet und geplant, sowie die Dekoration und das Pfarrcafe übernommen. Selbstgemachte Marmeladen und Kräutersalze wurden gegen freiwillige Spenden verteilt und der Erlös für einen guten Zweck gespendet. Gleichzeitig darf sich die Landjugend Eferding Umgebung zur aktivsten des Bezirks zählen. Im Bezirk Grieskirchen war die Landjugend Waizenkirchen am aktivsten. Diese LJ-Gruppe stellt auch den Landesleiter.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Mahnwache bei Stillfüssinger Soldatengrab

WAIZENKIRCHEN. Anlässlich des Holocaust-Gedenktages wird zu einer Mahnwache für die Opfer des Nationalsozialismus eingeladen. Schauplatz wird das Soldatengrab in Stillfüssing (Gemeinde Waizenkirchen) ...

Auto kracht gegen Zug

WAIZENKIRCHEN. In Waizenkirchen ist Freitag Vormittag ein Autolenker auf einem unbeschrankten Bahnübergang seitlich in eine Zuggarnitur einer Lokalbahnlinie  gekracht.

Bürgermeisterin Maria Pachner stellt sich erneut der Wahl

GRIESKIRCHEN. Seit zwölf Jahren ist Maria Pachner Bürgermeisterin von Grieskirchen. Nach reiflicher Überlegung will die 58-jährige Politikerin im kommenden Herbst für eine letzte ...

150 Jahre Pöttinger: Vom kleinen Handwerksbetrieb zum internationalen Landmaschinenhersteller

GRIESKIRCHEN. Das Grieskirchner Familienunternehmen Pöttinger begeht im Jahr 2021 sein 150-jähriges Jubiläum: Unter dem Motto „Ehre die Vergangenheit – sei die Zukunft.“ wird die ...

Die Wechseljahre: das sensible Chaos, das alle Frauen im Leben trifft

ST. AGATHA. Wenn sich der Körper verändert, ein psychischer Kollaps droht, die Hormone verrückt spielen und man die Welt nicht mehr versteht - es ist eine Phase, die jede Frau im Leben durchmacht: ...

Mittelschule St. Agatha ist Vorreiter in Sachen Digitalisierung

ST. AGATHA. Mit der rasanten Entwicklung digitaler Technologien liegt es auch an den Schulen, die Jugendlichen in Sachen digitaler Kompetenz zu fördern. Die Mittelschule St. Agatha übernimmt ...

Auszeichnung für Ziegelwerk Eder

PEUERBACH. Bauen ist für viele Menschen die größte Investition ihres Lebens und damit spielt das Vertrauen eine entscheidende Rolle. Jetzt ist das Ziegelwerk Eder aus Peuerbach mit dem ...

Corona-Krise: Unmut und Skepsis in der Gastro-Szene

GRIESKIRCHEN. Fünf Monate ohne geselligem Beisammensein, ohne Stammtisch-Plauderei bei einem kühlen Bier und ohne Essengehen mit der Familie. Insgesamt waren es fast ein halbes Jahr seit Beginn ...