Volksschüler werden zu Gemüsebotschaftern

Hits: 164
Stefan Kaineder, Katharina Zauner, Peter Klein und Christoph Musik (v.l). 2. Reihe: Norbert Rainer vom Klimabündnis Oberösterreich und die Schüler der Volksschule Pram beim Bepflanzen des Ackers. Foto: LHackl
Stefan Kaineder, Katharina Zauner, Peter Klein und Christoph Musik (v.l). 2. Reihe: Norbert Rainer vom Klimabündnis Oberösterreich und die Schüler der Volksschule Pram beim Bepflanzen des Ackers. Foto: LHackl
Lisa Hackl Lisa Hackl, Tips Redaktion, 19.05.2020 18:20 Uhr

PRAM. An zehn Volksschulen in Oberösterreich, Salzburg und Bayern wurde ein Schulgartenprojekt gestartet, bei dem Volksschüler mehr Bezug zu Lebensmitteln gewinnen sollen. Teilnehmer am Projekt ist auch die Volksschule Pram. 

Der Schulgarten soll den Schülern als Lernort in der Natur dienen. Die Kinder sollen Wissen über den Anbau und die Pflege von eigenem Gemüse und die Zusammenhänge von Produktion und den Konsum von Gemüse lernen. Das Projekt ist eine Partnerschaft der Klimabündnisse Oberösterreich, Salzburg, Bio Austria und dem Ackerdemia e.V. Regionalmanagent Bayern. In den Volksschulen Pram, Obernberg (Bezirk Ried) und Mondsee (Bezirk Vöcklabruck), in drei Schulen in Salzburg und vier Schulen in Bayern werden eigene Schuläcker angelegt, die gemeinsam von Kindern und Lehrern bewirtschaftet werden. Die Ernte soll im Unterreicht verarbeitet werden, in den Ferien kümmern sich Familien der Schüler um die Pflege und dürfen auch einen Teil der Ernte mitnehmen. Digital können sich die Schulen miteinander vernetzen und sich die Lehrer gegenseitig austauschen. Zusätzlich werden die Kindern zu Gemüsebotschaftern ausgebildet und können sich in den verschiedenen Schulen gegenseitig besuchen. In Pram übernahm die Familie von Bürgermeisterin Katharina Zauner (ÖVP) das Anlegen des Ackers mit Pflug und Kreiselegge. Pünktlich zum Bepflanzungstag waren die ersten Schüler wieder in der Volksschule und konnten mit Sicherheitsabstand gemeinsam ihren Acker bepflanzen.

Großes Lob

Der anwesende Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) lobte die Bemühungen von Schule und Projektpartnern, den Kindern die Natur näher zu bringen. „Wir müssen bei den Kindern anfangen, um gesunde Ernährung für alle zu garantieren“, meinte er. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Katharina Zauner, Volksschuldirektor Peter Klein, Christoph Musik von der „Gemüseackerdemie“ und Norbert Rainer vom Klimabündnis Oberösterreich unterstützte er die Kinder beim Anpflanzen des ersten Gemüses auf dem Acker.

Ackerdemia

Der Verein Ackerdemia unterstützt mit verschiedenen Projekten wie der Gemüseackerdemie Schulen beim Umgang mit Umwelt und Nachhaltigkeit. In den fünf Jahren seit Vereinsgrünudng konnten damit 500 Lernorte geschaffen werden, in denen sich Kinder intensiv mit Gemüsebau auseinandersetzen. In Österreich, Deutschland und in der Schweiz ist der Verein gemeinsam mit Schulen tätig. Das Ziel ist es, die Betreuung und Vernetzung in die Hände der Schulen abzugeben und ein Netz an selbstständigen Schulgärten zu entwickeln. 

 

Kommentar verfassen



Kontroverse um Kunstrasen geht in die nächste Runde

NATTERNBACH. Direkt vor den Wohnhäusern einer Natternbacher Siedlung, mitten im Hochwassergebiet, soll ein neuer Fußballplatz errichtet werden. Anrainer befürchten starke Einschränkungen der Lebensqualität ...

62-Jährige gerammt und über Böschung geschleudert

BEZIRK. Eine 62-Jährige aus dem Bezirk Grieskirchen lenkte ihren Pkw rückwärts auf die Straße, wurde dabei gerammt und die Böschung hinunter geschleudert.

Jubiläums-Versteigerung: „Für die Tips und für die Kunst“

GRIESKIRCHEN/OÖ. Tips feiert 35 Jahre Jubiläum. Das Titelbild der Jubiläumsausgabe wurde vom Künstler Christian Ludwig Attersee gestaltet und im Schloss Parz versteigert. 

199 Schulabmeldungen: Corona prägt Schulstart

EFERDING/GRIESKIRCHEN. Mit dem diesjährigen Schulbeginn kehrten nicht alle Schüler wieder zurück in den Unterricht. Schuld daran seien die Corona-Maßnahmen. Das Bildungsministerium möchte nun illegale ...

Wenn Blasmusik auf Industriepark trifft

ST. GEORGEN. Ein Konzertabend des oberösterreichischen Blasmusikverbandes vereint am Samstag, 2. Oktober, ab 18 Uhr das Neue mit der Tradition und möchte zeigen, wie Blasmusik auch in einem unkonventionellen ...

Motocross Rennen sind wieder zurück

TAUFKIRCHEN. Die oberösterreichische MotoCross Landesmeisterschaft findet am Sonntag, 26. September wieder in Taufkirchen statt, organisiert wird sie vom Team des Heeressportvereines Wels.

Ultraradfahrer Mario Thallinger spricht über seine Liebe zum Extremsport

SCHLÜSSLBERG. Für Mario Thallinger war Sport bis vor acht Jahren noch ein Fremdwort. 2013 kaufte er sich spontan ein Rennrad. Heute kann der 27-jährige Schlüßlberger auf einen Weltmeistertitel zurückblicken. ...

Mit Peter Oberlehner in der Gemeinde Pötting unterwegs

PÖTTING. Im Zuge der „Sommergehspräche“ zeigen die Bezirksspitzen der Parteien ihre besonderen Orte. Dieses Mal trifft Tips den 61-jährigen ÖVP-Bezirksparteivorsitzenden, Landtagsabgeordneten und ...