Volksschüler werden zu Gemüsebotschaftern

Hits: 162
Stefan Kaineder, Katharina Zauner, Peter Klein und Christoph Musik (v.l). 2. Reihe: Norbert Rainer vom Klimabündnis Oberösterreich und die Schüler der Volksschule Pram beim Bepflanzen des Ackers. Foto: LHackl
Lisa Hackl Lisa Hackl, Tips Redaktion, 19.05.2020 18:20 Uhr

PRAM. An zehn Volksschulen in Oberösterreich, Salzburg und Bayern wurde ein Schulgartenprojekt gestartet, bei dem Volksschüler mehr Bezug zu Lebensmitteln gewinnen sollen. Teilnehmer am Projekt ist auch die Volksschule Pram. 

Der Schulgarten soll den Schülern als Lernort in der Natur dienen. Die Kinder sollen Wissen über den Anbau und die Pflege von eigenem Gemüse und die Zusammenhänge von Produktion und den Konsum von Gemüse lernen. Das Projekt ist eine Partnerschaft der Klimabündnisse Oberösterreich, Salzburg, Bio Austria und dem Ackerdemia e.V. Regionalmanagent Bayern. In den Volksschulen Pram, Obernberg (Bezirk Ried) und Mondsee (Bezirk Vöcklabruck), in drei Schulen in Salzburg und vier Schulen in Bayern werden eigene Schuläcker angelegt, die gemeinsam von Kindern und Lehrern bewirtschaftet werden. Die Ernte soll im Unterreicht verarbeitet werden, in den Ferien kümmern sich Familien der Schüler um die Pflege und dürfen auch einen Teil der Ernte mitnehmen. Digital können sich die Schulen miteinander vernetzen und sich die Lehrer gegenseitig austauschen. Zusätzlich werden die Kindern zu Gemüsebotschaftern ausgebildet und können sich in den verschiedenen Schulen gegenseitig besuchen. In Pram übernahm die Familie von Bürgermeisterin Katharina Zauner (ÖVP) das Anlegen des Ackers mit Pflug und Kreiselegge. Pünktlich zum Bepflanzungstag waren die ersten Schüler wieder in der Volksschule und konnten mit Sicherheitsabstand gemeinsam ihren Acker bepflanzen.

Großes Lob

Der anwesende Landesrat Stefan Kaineder (Grüne) lobte die Bemühungen von Schule und Projektpartnern, den Kindern die Natur näher zu bringen. „Wir müssen bei den Kindern anfangen, um gesunde Ernährung für alle zu garantieren“, meinte er. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Katharina Zauner, Volksschuldirektor Peter Klein, Christoph Musik von der „Gemüseackerdemie“ und Norbert Rainer vom Klimabündnis Oberösterreich unterstützte er die Kinder beim Anpflanzen des ersten Gemüses auf dem Acker.

Ackerdemia

Der Verein Ackerdemia unterstützt mit verschiedenen Projekten wie der Gemüseackerdemie Schulen beim Umgang mit Umwelt und Nachhaltigkeit. In den fünf Jahren seit Vereinsgrünudng konnten damit 500 Lernorte geschaffen werden, in denen sich Kinder intensiv mit Gemüsebau auseinandersetzen. In Österreich, Deutschland und in der Schweiz ist der Verein gemeinsam mit Schulen tätig. Das Ziel ist es, die Betreuung und Vernetzung in die Hände der Schulen abzugeben und ein Netz an selbstständigen Schulgärten zu entwickeln. 

 

Kommentar verfassen



Auf Zeltfest in Steegen Nase gebrochen - Polizei bittet um Mithilfe

STEEGEN. Am Donnerstag, den 8. Juli 2021 gegen 1 Uhr nachts wurde im Barbereich eines Zeltfestes in Steegen einem 20-Jährigen aus dem Bezirk Grieskirchen durch einen Kopfstoß die Nase gebrochen.

Haager Marktlauf findet mit Runners Party statt

HAAG. Im Rahmen des Haager Marktfestes findet die fünfte Ausgabe des Marktlaufes am Samstag, 7. August statt. Eine Strecke von 5400 Metern ist dabei zu bewältigen. 

Ab jetzt geht es rund: Peuerbacher Kreisverkehr eröffnet

PEUERBACH. Kleine Autos, Traktoren und Bagger stehen aufgereiht um den neu gebauten Kreisverkehr, der nach drei Wochen Bauzeit feierlich eröffnet wurde.

Guitar Brothers bei „Sound im Park“-Open Air

PEUERBACH. Nach dem großen Erfolg des „Sound im Park“-Open Airs vor zwei Jahren können sich Musikbegeisterte auch heuer wieder im Schlosspark in Peuerbach unterhalten lassen.

LKW blieb im Waldboden stecken

Aus unbekannter Ursache fuhr ein LKW-Fahrer in ein schmales Waldstück und blieb stecken. Die FF Wallern konnte Fahrer samt Wagen bergen.

Je mehr es glänzt, desto besser: Österreich zeigt sich bei Faustball-Bewerben siegessicher

GRIESKIRCHEN. Die Bezirkshauptstadt wird zur Weltstadt des Faustballs. Vom 28. Juli bis 1. August werden zeitgleich die Frauen-WM, die U18-WM und die U21- EM ausgerichtet.

Der kleine Laurenz wünscht sich Flügel, um zum Papa in den Himmel zu fliegen

ST. AGATHA/ PEUERBACH. Der dreijährige Laurenz spielt am Esstisch, sein kleiner Bruder Anton geht auf Schnullersuche und flitzt durch die Küche. Die beiden sind der ganze Stolz von Sophie Muckenhumer. ...

Gaspoltshofen: Unterschriftenaktion gegen Schwerverkehr gestartet

GASPOLTSHOFEN. Die Belastung durch den Schwerverkehr wird in Gaspoltshofen zum Wahlkampfthema. Die SPÖ startet eine Petition und will weniger Lkws durch das Nadelöhr im Ortskern fahren lassen.