Demonstration, Gottes Feier und ein Lichtermeer für Frieden und Toleranz

Hits: 1090
Der Aistersheimer Ortsplatz kurz nach Beginn der Protestkundgebung.
Der Aistersheimer Ortsplatz kurz nach Beginn der Protestkundgebung.
Otto Normal, Leserartikel, 05.03.2018 11:26 Uhr

AISTERSHEIM. Auf der einen Seite trafen sich die „Verteidiger Europas“ zum rechten Kongress im Wasserschloss, auf der anderen Seite versammelten sich Demonstranten zur friedlichen Gegendemonstration auf dem Ortsplatz.

Laut ÖVP-Bürgermeister Rudolf Riener waren es rund 250 Demonstranten, die Organisatoren, das Bündnis „Linz gegen Rechts“, spricht von rund 450 Teilnehmern.

Omas gegen Rechts

Lautstark ihren Unmut über den Kongress äußerten etwa die „Omas gegen Rechts“, auf der Bühne sprach unter anderem auch Willi Mernyi, der Vorsitzende des Mauthausen Komitees.

Großer Polizeieinsatz

Ihnen gegenüber standen 151 Polizeibeamte samt Hubschrauber, die für die Sicherheit sorgten. Neben der Protestkundgebung fand am Abend auch noch eine „Wort Gottes Feier“ in der Pfarrkirche samt Lichtermeer, veranstaltet von der Pfarre Aistersheim, statt.

Zeichen der Pfarre

Die Pfarre Aistersheim setzte ein sehr deutliches Zeichen und lud zu einer Wort Gottes Feier für den Frieden, die Toleranz und die Menschlichkeit unter dem Titel eines Zitats von Hilde Domin „..es blüht hinter uns her“ ein.

4 Wortgottesdienstleiter

Vier Wortgottesdienstleiter der Pfarre Aistersheim zelebrierten gemeinsam diese Feier, zu der neben einer großen Anzahl von Aistersheimern auch zahlreiche Besucher aus den umliegenden Pfarren gekommen sind, um ein gemeinsames Zeichen zu setzen.

Lichtermeer

Mit einem Lichtermeer aus Laternen am Kirchenvorplatz, das die ganze Nacht bis zum Ende des Sonntagsgottesdienstes aufgestellt blieb endete diese Feier, die sowohl inhaltlich als auch musikalisch sehr eindrucksvoll gestaltet war.

Kommentar verfassen



Grieskirchner Bibliothek feiert 10-jähriges Bestehen

GRIESKIRCHEN. Die Bibliothek „Lesefluss am Gries“ feiert Jubiläum und lädt am Mittwoch, 20. Oktober, zu mehreren Veranstaltungen ein.

Therapiehündin Kimba wurde mit dem Goldenen Fressnapf geehrt

NEUKIRCHEN. Anlässlich des Welttierschutztages wurden Tierschutzprojekte und tierische Helden von der Firma Fressnapf ausgezeichnet. Dazu gehört auch Therapiehündin Kimba aus Neukirchen am Walde.

Weihnachtskarten aus dem Assista Dorf

GASPOLTSHOFEN. Die Bewohner des Assista-Dorfes in Altenhof gestalteten Weihnachtskarten, die im Dorf bestellt werden können. 

„Wetterhans“ Gessl möchte Vogelscheuchen zurück in die Gemüsegärten bringen

GRIESKIRCHEN. Vor 34 Jahren fand sich Hans Gessl im Oktober 1987 als Kandidat bei Talkmaster Alfred Biolek in der Kölner Show „Mensch Meier“ wieder. Mit ihm 50 Vogelscheuchen, die damals im Werkunterricht ...

Kammermusik in der Furthmühle Pram

PRAM. Ein Kammermusikkonzert unter dem Motto „Zauber der Flöte“ gibt es am Sonntag, 17. Oktober, im Kultursaal der Furthmühle.

Neuer Leiter der Grieskirchner Polizei: „Wir sitzen nicht nur da und trinken Kaffee“

BEZIRK. Mit Klaus Zellinger hat die Polizeiinspektion der Bezirkshauptstadt einen neuen Dienststellenleiter, der schon seit 1995 im Grieskirchner Polizeidienst tätig ist. Mit dem neuen Chefinspektor kommen ...

320 Hunde zu Gast bei Zuchtschau

HOFKIRCHEN. Der Klub der österreichischen Pinscher organisierte eine Klubsiegershow für Hunde in Hofkirchen. 

Mann von Betonteilen eingeklemmt

GRIESKIRCHEN. Ein 49-jähriger LKW- Fahrer aus dem Bezirk Grieskirchen lud am Gelände einer Firma in Grieskirchen Betonfertigteile mittels Kran ab. Als zwei auf einem LKW abgeladene, zwei Tonnen schwere, ...