Themen für die Region präsentiert

Hits: 222
Brigitte Sickinger Brigitte Sickinger, Tips Redaktion, 20.09.2019 10:42 Uhr

GRIESKIRCHEN. Landeshauptmann Thomas Stelzer präsentierte kürzlich gemeinsam mit Klubobmann August Wöginger Wahlprogramm der oberösterreichischen ÖVP zur Nationalratswahl. Darin finden sich insgesamt 20 Forderungen an die nächste Bundesregierung. 

Jene Themen die für unsere Region am wichtigsten sind und für die sich die ÖVP im Bezirk Grieskirchen einsetzt, erläuterten im Gespräch  Bezirksparteiobmann, Landtagsabgeordneter, Bürgermeister Peter Oberlehner und Bezirksspitzenkandidat, Nationalrat Laurenz Pöttinger gemeinsam mit den weiteren ÖVP-Kandidaten Bürgermeister Martin Dammayr und Daniela Burgstaller.

Ziele

„Unser Ziel ist es natürlich, dass Sebastian Kurz als Kanzler den erfolgreichen Weg fortsetzen kann und der Bezirk mit Laurenz Pöttinger weiterhin eine starke Vertretung im Parlament hat. Darüber hinaus ist es sehr erfreulich, dass die ÖVP einen Modell vorgelegt hat, die Pflege nachhaltig zu finanzieren, den Pflegeberuf zu attraktivieren und pflegende Angehörige zu entlasten. Das ist eine langjährige Forderung der Gemeinden und Sozialhilfeverbände.“ erklärt Peter Oberlehner eingangs.

Entlastung

Laurenz Pöttinger führte weiter aus, dass vor allem bei der steuerlichen Entlastung schon einiges in die Wege geleitet worden ist – wie zum Beispiel der Familienbonus – es aber noch weitere Maßnahmen braucht um die hohe Abgabenquote auf unter 40 Prozent zu senken. Aber auch die Absicherung der ärztlichen Versorgung ist ihm ein wichtiges Anliegen.

Strukturen

„Schlankere Strukturen, Entbürokratisierung und der Fachkräftemangel sind Probleme, die mir in vielen Gesprächen mit Unternehmerinnen und Unternehmern mitgegeben werden.“ so Pöttinger. Dafür wolle sich er besonders einsetzen.

Stärkung

Die Stärkung des ländlichen Raums, konkret der Ausbau von Breitband und Infrastruktur, findet sich ebenso unter den Forderungen, welcher der Bezirks-ÖVP seit jeher ein großes Anliegen ist.

Umweltschutz

„Der Umweltschutz ist gerade in aller Munde. Wir werden diese große Herausforderung nicht alleine lokal lösen, es kann aber jeder einen kleinen Beitrag leisten. Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung beim Thema regionale Produkte damit verbunden die Unterstützung der bäuerlichen Familienbetriebe sind dafür gute Beispiele.“ halten die beiden bäuerlichen Kandidaten Landwirtschafskammerbezirksobmann Bürgermeister Martin Dammayr und Landwirtschaftskammerrätin  Daniela Burgstaller fest. Nicht zuletzt braucht es auch weitere Maßnahmen bei der Vereinbarkeit Familie und Beruf. Die kürzlich beschlossenen Maßnahmen wie Familienbonus und bessere Anrechnung von Karenzzeiten gehen in die richtige Richtung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Leader-Region Mostlandl-Hausruck zeigt: So viel Genuss steckt in der Region

GRIESKIRCHEN. Es sind die lokalen Köstlichkeiten und die heimischen Produkte, über die sich eine ganze Region identifizieren kann. Wie man den Bezirk Grieskirchen kulinarisch entdecken kann und ...

Pöttinger Metallwerkstätten: Ein Arbeitsauftrag mit Weitblick über den Dächern von Linz

TAUFKIRCHEN/LINZ. Einen wahrlich aussichtsreichen Arbeitseinsatz absolvieren aktuell die Mitarbeiter der Pöttinger Metalwerkstätten aus Taufkirchen. Gebaut wird eine 45 Meter hohe Metalltreppe ...

Hotel Donauschlinge in Schlögen ist insolvent

HAIBACH. Eva Maria Gugler, Inhaberin des Hotel Donauschlinge in Schlögen, Gemeinde Haibach (Bezirk Eferding) hat für ihren Betrieb Insolvenz angemeldet. Als Ursache werden der hohe Stand an Verbindlichkeiten ...

Kriminalität ist Männersache und verlagert sich immer mehr ins Internet

GRIESKIRCHEN/EFERDING. Körperverletzung, Einbruch, Betrug oder Diebstahl - mit insgesamt 2579 Strafrechtsdelikten war die Polizei in den Bezirken Grieskirchen und Eferding im Jahr 2019 beschäftigt. ...

Sommerstart: Freibad in Gallspach öffnet

GALLSPACH. Die Badesaison im Naturerlebnisbad Gallspach wird am Freitag, 29. Mai eingeweiht. Vergünstigte Saisonkarten können noch bis 29. Mai im Marktgemeindeamt Gallspach erworben werden.  ...

Museum: Saisonstart im Bahnhof Scheiben

GEBOLTSKIRCHEN. Der Kohlebahnhof Scheiben öffnet am 30. Mai. Auf den Schienen der ehemaligen Kohlebahn können Besucher mit Draisinen radeln und den Hausruckwald bestaunen.

Die Kultur in der Krise: Jetzt heißt es kreativ sein

GRIESKIRCHEN. Existenzielle Krisen spielen sich durch die Corona-Krise in der Kunst und Kulturszene ab. Im Tips-Interview spricht der Grieskirchner Opernsänger Reinhard Mayr über existenzielle ...

Die Grieskirchner Innenstadt erblüht zu neuem Leben

GRIESKIRCHEN. Leerstehende Geschäftsflächen und kahle Schaufenster sind in Grieskirchen von nun an Geschichte: Über Nacht zogen in die Innenstadt regionale Produzenten mit ihren Köstlichkeiten ...