Verflossene Liebe und teuflische Ansichten – eine lyrische Rundreise

Hits: 1594
Alfred Pressler, Leserartikel, 22.01.2014 14:39 Uhr

HORN. Das Literaturforum B4B veranstaltete eine Lesung lyrischer Texte im Atelier Fibich-Brunner. Gebannt lauschten die Zuhörer der Rundreise vom Göttlichen in einem selbst und verflossener Liebe sowie den provokant anzüglichen Bemerkungen des Teufels über klassische Märchen.

Die Familien- und Kunsttherapeutin Karin Fibich-Brunner trug aus ihrem Buch „Einst fiel ich aus den Sternen“ vor. Dabei spannte sie elegant den Bogen über die vielfältigsten Themen, von Schreiben und Muse, dem göttlichen universellem Selbst bis hin zu den Wundern der Natur und fiktiven Erinnerungen an längst vergangene Kindheitstage. Der Höhepunkt waren die Gedichte über gebrochene Herzen und verflossene Liebe, welche voll Sticheleien und charmanten Anspielungen waren. Karin Fibich-Brunner, welche sich vieler künstlerischer Ausdrucksmittel, wie der Dichtkunst und Malerei, in ihren Werken und Workshops bedient, meint über ihre Tätigkeit:  „Für mich geht es darum, dass die Schätze des Ichs gehoben und ans Tageslicht gebracht werden und das Potential entfaltet werden kann.“ Als stimmgewaltiger Kontrast gestaltete sich die Lesung von Hans Fuxa. Unverblümt gestand er in seiner Eröffnung: „Damit man mit wahrhafter Lyrik jemanden berühren kann, braucht es einen begnadeten Vortragenden und göttlichen Beistand. Deswegen werde ich keine wahrhafte Lyrik vortragen, sondern Lyrik über Sex und Gewalt.“ Es folgten die provokanten Bemerkungen des Teufels, wie er in der Hölle thront und sich über das Märchen die kleine Meerjungfrau amüsiert, welche jedoch stets stil- und niveauvoll blieben. Ein gelungener Abend im besonderen Ambiente des Ateliers, welches bis auf den letzten Sitzplatz voll war. 
Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum!

BEZIRK. Der Christbaum ist für viele Menschen das zentrale Element des Weihnachtsfestes, der alle Jahre wieder in festlichem Glanz tausende Kinderaugen zum Leuchten bringt. Eine Million der etwa 2,5 ...

Weihnachten und der Müll

NIEDERÖSTERREICH. Tonnen, die weit über das normale Maß gefüllt sind, daneben Abfall, der keinen Platz mehr fand – so sieht es vor allem nach Weihnachten in vielen heimischen ...

Jazziger Jahresausklang mit dem „Herbert Swoboda-Quintett“

DROSENDORF. Zum musikalischen Jahresausklang am Samstag, 29. Dezember (20 Uhr) werden den Besuchern im Jazzkeller wieder die Klassiker der Swing-Ära in umwerfender und grandioser Frische dargeboten. ...

25. Frostbegrüßungsfahrt der Volvo Liebhaber

EGGENBURG/ST. PÖLTEN. Als Mitbegründer des VolvoClubs (im Jahre 1983) erklärte sich Gerhard Vodusek gerne bereit, unter Mithilfe seiner Kinder Kevin, Markus und Nina, die 25. Frostbegrüßungsfahrt ...

Alle Jahre wieder: Rote Nasen verbreiten Weihnachtsfieber

BEZIRK. Viele kranke Kinder, Erwachsene und Senioren müssen Weihnachten im Spital oder in einem Pflegeheim verbringen. Schmerzen, Sorgen und die Traurigkeit, nicht daheim sein zu können, lassen ...

Internationaler Spitzenplatz

HORN/TSCHECHIEN. Bevor die nationalen Sportakrobatik-Bewerbe im Frühjahr 2019 starten, hat sich wieder eine Mini-Abordnung der „Horner Akros“ auf den Weg nach Prag gemacht, um an den Czech Republic ...

Hobby-Hallen Masters in Eggenburg

EGGENBURG. Für Freunde des gepflegten Hallenfußballs beginnt auch das Jahr 2019 mit einem Fußball Leckerbissen. Dann auch im kommenden Jahr veranstaltet der SKE Eggenburg wieder sein traditionelles ...

Neue Schulform bereichert Horner Schullandschaft

HORN. Der neue Schulzweig EWF - Einjährige Wirtschafts-Fachschule an der HLW/FW Horn bietet einen einzigartigen Werdegang für Fachschüler.