Ein Leben im VW Bus: Sabrina und Stefan erfüllen sich einen Traum

Hits: 9288
Susanne Winter, MA Tips Redaktion Susanne Winter, MA, 14.06.2016 11:45 Uhr

MICHELDORF/GAMPERN. Sabrina Hufnagl aus Micheldorf und Stefan Ablinger aus Gampern (Bezirk Vöcklabruck) kündigten ihre Jobs, trennen sich von ihrem materiellen Besitz und ziehen in einen 84er VW Bus, um ihren Traum von einem freien, abwechs-lungsreichen Leben zu leben.

Stefan und Sabrina, die derzeit noch in Wien wohnen, haben den gemeinsamen Traum, um die Welt zu reisen. „Wir brauchen die Veränderung und neue Umgebungen, um bei uns anzukommen. Es gibt so viel zu sehen und zu entdecken. Man wächst enorm beim Reisen und beim Interagieren mit verschiedenen Kulturen“, erzählt die gebürtige Micheldorferin, die sich derzeit nicht vorstellen könnte, ein Haus zu bauen: „Das wäre für mich persönlich so, als würde ich mir mein eigenes Gefängnis bauen. Auch wir werden irgendwann irgendwo Wurzeln schlagen wollen, aber so weit sind wir noch nicht und wenn, dann wird das vermutlich nicht auf die traditionelle Art und Weise passieren.“

Reise ins Unbekannte

Der VW Bus ist startklar. Das erste konkrete Ziel ist die Atlantikküste entlang bis Portugal und, sobald es in Europa zu kalt wird, geht“s weiter nach Marokko. „Was danach passiert, lassen wir auf uns zukommen. Es geht uns nicht um das örtliche Ziel, sondern darum, diesen Lifestyle zu leben“, erzählt Sabrina Hufnagl.

Die beiden 29-Jährigen haben keine Ansparungen getätigt, deshalb müssen sie von Anfang an unterwegs arbeiten. „Das ist keine Reise im klassischen Sinne, sondern wirklich ein Lebensstil. Wir wollen unsere Leidenschaften zu Geld machen und dabei auch noch jeden Tag mitten in der Natur aufwachen“, erklärt die Micheldorferin.

Keine Ängste und Zweifel

Sabrina und Stefan haben gelernt, ihre Ängste und Zweifel zu überwinden. „Wir wissen, dass es nicht immer leicht werden wird. Aber wir vertrauen auf unsere Anpassungsfähigkeit, unsere Flexibilität und unsere Fähigkeiten“, so Hufnagl. So wollen sie beispielsweise Tauschgeschäfte nutzen, um an Lebensmittel zu kommen. „Wir leben den Traum von Freiheit und Unabhängigkeit. Von Mut und Überwindung sozialer Richtlinien. Da wir mit diesem Projekt absolut den Nerv der Zeit treffen, erhalten wir auch Anfragen von Firmen und Personen, die uns unterstützen wollen“, freut sich Sabrina Hufnagl.

Das Paar will die Reise nutzen, um sich verschiedene Hostels anzusehen und dort zu arbeiten, Stefan als Koch und Sabrina als Tanz- und Yogalehrerin. „Sobald wir den für uns perfekten Standort gefunden haben, wollen wir unser eigenes Traum-Hostel eröffnen“, berichtet Sabrina Hufnagl, die keine Angst vor der Zukunft hat, „vor sechs Monaten war das alles noch unvorstellbar. Wir träumten davon, haben uns das aber nicht erlaubt. Wir hoffen, mit unserer Geschichte viele Menschen zu inspirieren und ihnen zu zeigen, dass Träume da sind, um sie zu leben.“

Am 18. Juli starten Sabrina und Stefan ihren VW Bus und beginnen ihr Abenteuer „auf der Suche nach einsamen Stränden, gutem Essen, spannenden Menschen und auch ein bisschen nach uns selbst“.

 

„sunchasin“

Wer die Abenteuer von Sabrina und Stefan mitverfolgen möchte, hat dazu via Internet die Möglichkeit.Auf Instagram, Facebook und Youtube werden sie unter dem Namen „sunchasin“ ihren Weg mit Fotos, Texten und Videos dokumentieren.

 

Kommentar verfassen



Drogenlenker wollte vor Kontrolle flüchten

BEZIRK KIRCHDORF. Eine Polizeistreife wurde am 29. September gegen 15.50 Uhr auf einen amtsbekannten Wagen, welcher in Kirchdorf auf der B138 Richtung Süden unterwegs war, aufmerksam. Die Polizisten nahmen ...

Workshop: Körper, Liebe und Sexualität im Volksschulalter

PETTENBACH. Im Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) Pettenbach findet ein Workshop für Eltern von Kindern im Volksschulalter zum Thema „Körper, Liebe und Sexualität – Wieviel Aufklärung brauchen Kinder im ...

Workshop für Mütter mit Babys: „Das verflixte erste Jahr, wenn Mama sein schwer fällt“

MICHELDORF IN OÖ. Zu einem Workshop für Mütter mit Babys im Alter bis zu einem Jahr lädt das Eltern-Kind-Zentrum (EKiZ) Micheldorf ein.

Kick Off für Botschafterschulen HAK und HLW Kirchdorf sowie Gymnasium Schlierbach

KIRCHDORF AN DER KREMS/SCHLIERBACH. Mit einem ganztägigen Seminar im Haus der Europäischen Union in Wien starteten die Lehrkräfte von 20 Schulen in das Botschafterschul-Programm des Europäischen Parlaments ...

Bezirksreise nach Italien

BEZIRK KIRCHDORF. Die fünftägige Bezirksreise des Pensionistenverbandes führte nach Ligurien (Italien). Bei herrlichem Wetter durften sich die Teilnehmer per Schiff an den zauberhaften Küstenorten ...

In Kirchdorf eröffnet die neunte Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Landes

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Corona-Pandemie hat den Bedarf an psycho-sozialer Beratung stark ansteigen lassen. Die Kinder- und Jugendhilfe hat daher ihr Angebot an Erziehungs- und Familienberatungsstellen ...

Musikverein Kremsmünster geehrt

KREMSMÜNSTER. 43 Kapellen aus ganz Oberösterreich wurden von Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) im Rahmen eines Festaktes in den Linzer Redoutensälen geehrt, darunter der Musikverein Kremsmünster. ...

600.000 Euro Investition: Stodertalstraße bekommt einen Steinschlagverbau

HINTERSTODER. Als Reaktion auf den Steinschlag am 21. Juni 2022 auf der L552 Stodertalstraße wird der Straßenabschnitt nun nachhaltig durch einen Steinschlagverbau gesichert. Rund 600.000 Euro werden ...