Molln trauert um einen großen (Schmiede)Meister

Hits: 3034
Susanne Winter, MA Susanne Winter, MA, Tips Redaktion, 11.09.2019 20:01 Uhr

MOLLN. Viel zu früh ist der weit über die Grenzen von Molln bekannte Schmiedemeister Johann Schmidberger, Jahrgang 1951, kürzlich verstorben.

Mit seinen kunstvollen Arbeiten erlangte Johann Schmidberger Weltruhm. Am bekanntesten waren wohl die Aufträge für den Vatikan. Mit den Harnischen für die Schweizer Garde wurde das Interesse der Medien geweckt. Bekannte TV-Sendungen wie Universum über Servus TV bis zur Washington Post berichteten über den „Meister“ aus Molln.

Aufträge aus aller Welt

„Durch die Ausstellungen in München, Nürnberg, Chicago und Toronto erreichten immer häufiger Anfragen aus aller Welt die beschauliche Heimstätte der Schmidbergers am östlichen Ortsrand der Nationalparkgemeinde Molln“, berichtet der Steyr-Stadtarchivar Raimund Locicnik, der im Mollner Heimatbuch ausführlich über das Leben und Wirken des „Mannes mit den goldenen Händen“ berichtet.

Bedeutende Aufträge waren die Ausstattungen für zahlreiche Stücke der Salzburger Festspiele, wie Cäsar, Coriolan mit Iffland-Ringträger Bruno Ganz, Antonias und Cleopatra, Othello mit Placido Domingo 1996, Othello 2008 in der Münchner Staatsoper und den Kammerspielen München. Verschiedene Filmausstatter und Museumsläden in Amerika griffen auf Schmidbergers Erzeugnisse zurück, ebenso zieren Repliken zahlreiche Museen in Italien und Österreich.

Bescheidenheit und Fleiß

„Wir verlieren mit Hans Schmidberger nicht nur einen exzellenten Handwerker, sondern auch eine herausragende Persönlichkeit, der sich durch Bescheidenheit und Fleiß auszeichnete“, meint Bürgermeister Fritz Reinisch. Die Marktgemeinde Molln wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

Nach dem Tod des großen Künstlers führen seine Söhne Johann jun. und Georg das Vermächtnis des Vaters weiter.

Feuer brennt weiter

Das Feuer beim „Schmied bei der Lackn“, so der Hausname, wird also weiter brennen und zahlreiche Besucher aus nah und fern können weiterhin hautnah die kunstvolle Arbeit mit Hammer und Amboss miterleben.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Pettenbacher Springreiterin am Podest

PETTENBACH. Die junge Pettenbacherin Maxima Schweiger vom UNION-Pferdesportclub Dornleiten konnte sich bei den diesjährigen Oö-Landesmeisterschaften im Springreiten beweisen.

Rundwanderung über den Zederbauerspitz und Ochsenkogel

KIRCHDORF AN DER KREMS. Die Senioren der Seniorenbund Stadtgruppe Kirchdorf unternahmen eine Rundwanderung.

Vierter Platz bei der U17 Beach Staatsmeisterschaft

KREMSMÜNSTER/GRAZ. Timo Zwicklhuber und Tristan Kitzmüller halten die OÖ Fahne hoch bei den U17 Staatsmeisterschaften in Graz und erobern den vierten Platz. Bei einem Teilnehmerfeld von ...

Erfolgreiche Stocksport Bezirksmeisterschaft

GRÜNBURG. Die Stocksport Bezirksmeisterschaft im Zielbewerb konnte unter Einhaltung aller Covid-19 Vorgaben in der neuen Stocksporthalle des Stockschützenvereins (SSV) Steyrtal in Leonstein durchgeführt ...

Bezirk Kirchdorf um 94 Unternehmen gewachsen

BEZIRK KIRCHDORF. Der Wirtschaftsstandort Kirchdorf ist seit Beginn des Jahres um 94 neu gegründete Unternehmen gewachsen. Mit den 12 Betriebsübernahmen wurden insgesamt 106 neue Unternehmen ...

Pächter der Gowilalm: „Tagesbetrieb erholt sich bei uns nur langsam“

SPITAL AM PYHRN/ROSENAU AM HENGSTPASS. Durch die Corona-Krise rückt die Heimatregion mit ihren Angeboten mehr denn je in den Fokus. Die Krise hat jedoch nicht nur Einfluss auf die Freizeitplanung, ...

Etwa 1,5 Millionen Schwerfahrzeuge durch Lainbergtunnel unterwegs

BEZIRK KIRCHDORF. Allein auf der Pyhrnautobahn waren im Vorjahr deutlich mehr Lastkraftwagen (Lkw) unterwegs als über alle vier Schweizer Alpenübergänge.

Die launige Forelle im Nationalpark

BEZIRK KIRCHDORF. Die Bachforelle ist wohl der mit Abstand bekannteste Fisch in Österreich. Kein Wunder also, dass die launige Forelle Fisch des Jahres ist. Andreas Haas vom Geschäftsfeld Fischerei ...