Region Steyr-Kirchdorf könnte Vorreiter für autonomen öffentlichen Verkehr werden

Hits: 1004
Jakob Weiermair, Leserartikel, 28.03.2017 14:03 Uhr

SCHLIERBACH/BEZIRK KIRCHDORF/STEYR. Eine Arbeitsgemeinschaft unter der Leitung des Studienzentrums für Internationale Analysen (STUDIA) beschäftigte sich in einem aktuellen Projekt mit den Chancen neuer Mobilitätsformen in der Region. Nun liegen erste Ergebnisse vor.

Als eines von elf Projekten wurde jenes rund um den Schlierbacher „Think-Tank“ STUDIA vom Klimafonds Österreich für förderwillig befunden und unterstützt. Die Experten beschäftigten sich in einer Sondierungsstudie mit den Rahmenbedingungen des öffentlichen Verkehrs in der Region – die Besonderheit: im Fokus standen die neuen Mobilititätsformen und die Chancen, die sich durch einen autonomen öffentlichen Verkehr ergeben können.

Modellregion

Wolfgang Baaske von STUDIA konzedierte bei der Vorstellung der ersten Ergebnisse, dass sich das autonome Fahren noch mit einigen rechtlichen, wirtschaftlichen und auch emotionalen Hürden konfrontiert sieht. Daher hatten die Studienautoren die Frage der Akzeptanz der neuen Technologien stets im Hinterkopf.

Erhöhte Akzeptanz würde sich laut Baaske in diesem Fall mehr als lohnen: „In Kombination mit umweltfreundlicher Elektromobilität bietet die Nutzung des autonomen Fahrens eine Chance, den öffentlichen Verkehr zu flexibilisieren, zu intensivieren und damit die Attraktivität der Region zu steigern.“

Gerade für den ländlichen Raum, in dem die Haushalte einen wesentlichen Teil ihres Einkommens bisher für den teuren, motorisierten Individualverkehr ausgeben, ergeben sich dadurch verheißungsvolle Aussichten.

Bei der Arbeitsgemeinschaft, der neben STUDIA auch die Fachhochschule Steyr, Business und Engineering Wolbring, die Postlmayr Consulting & Management GmbH und die TU Wien angehören, plant man derzeit schon den nächsten Schritt: die Einreichung von bestimmten „Abschnitten“ der Region Steyr-Kirchdorf als Modellregionen, in denen die neuen Technologien – wie etwa autonome öffentliche Verkehrsmittel – getestet werden.

Die Entscheidung, ob der Klimafonds eine solche Modellregion unterstützen wird, wird laut der Arbeitsgemeinschaft voraussichtlich im ersten Halbjahr 2018 getroffen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Voranmeldungen für 2021/22 im Stiftsgymnasium Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Der Tag der offenen Tür im Stiftsgymnasium Kremsmünster wurde abgesagt, doch Eltern können mit ihrem Kind individuell das Gymnasium besuchen.

Kinder stärken für ein suchtfreies Leben: Suchtpräventionsseminar für Eltern in Micheldorf

MICHELDORF IN OÖ. Ziel einer vierteiligen Elternbildungsreihe im Eltern-Kind-Zentrum Micheldorf unter dem Titel „Kinder stark machen für ein gesundes und suchtfreies Leben“ ist es, zu ...

Unterstützung für Kinder bei Trauer und Trennung

KIRCHDORF AN DER KREMS. RAINBOWS unterstützt Kinder im Umgang mit Trauer und bei Trennung der Eltern mit neuen Angebote ab November in Kirchdorf.

Tennishalle geriet in Brand

WINDISCHGARSTEN. Schlimmeres verhindern konnte am Samstagabend ein aufmerksamer Autolenker in Windischgarsten: Beim Vorbeifahren bemerkte der 43-Jährige einen Brand in einer aufgelassenen Tennishalle ...

Bürger gestalten Steinbachs Zukunft mit

STEINBACH AN DER STEYR. In den 90er Jahren war Steinbach an der Steyr eine der ersten Gemeinden, die ihre Bürger aktiv in die Entwicklung der Gemeinde mit einbezog.

Landung mit Heimvorteil: Das Linzer Kellertheater gastiert in Inzersdorf

INZERSDORF IM KREMSTAL. Mit echtem Heimvorteil gastiert das Linzer Kellertheater mit der Komödie „Boeing Boeing restarted“ in Inzersdorf. Theaterdirektor und Hauptdarsteller Wolfgang Ortner ...

Badminton Club Windischgarsten beim Turnier in Alkhoven

WINDISCHGARSTEN/ALKHOVEN. Katrin Rebhandl, Annika Hayböck und Philipp Pessenhofer vom Badminton Club Windischgarsten (BCW) nahmen am ABC – Turnier in Alkhofen teil. Alle drei waren im C-Bewerb ...

Wirtekooperation „Gaumenfreunde“ in Kremsmünster

KREMSMÜNSTER. Die Wirtekooperation „Gaumenfreunde“ in Kremsmünster wurde anlässlich der Landesgartenschau gegründet. Noch heute treffen sich die Gastronomen zum Erfahrungsaustausch. ...