Neues Service für Radler: ÖAMTC eröffnet Servicestation am Donauradweg

Hits: 156
Claudia  Brandt Claudia Brandt, Tips Redaktion, 26.07.2020 08:09 Uhr

THEISS. Der ÖAMTC hat einen neuen Fahrrad-Stützpunkt am Donauradweg im Gedersdorfer Ortsteil Theiß eröffnet. Dort können Radler ab sofort kleinere Reparaturen und Wartungsarbeiten selbst kostenlos durchführen.

Viele Menschen nutzen für ihre täglichen Wege das Fahrrad. Wenn einmal die Luft ausgeht oder nicht mehr alles rund läuft, schaffen Fahrrad-Stützpunkte des ÖAMTC Abhilfe. Es handelt sich dabei um Service-Stationen mit Werkzeug und Druckluft, an denen kleinere Gebrechen am Fahrrad bequem selbst behoben werden können. Seit kurzem verfügt auch die Gemeinde Gedersdorf über einen derartigen Stützpunkt. Direkt am Donauradweg gelegen, steht er ab sofort allen Radlern kostenlos zur Verfügung.

Optimaler Standort in Theiß

Die Gemeinde Gedersdorf zeigt sich über die neue Fahrrad SelfService-Station sehr erfreut. „Der Standort direkt am Donauradweg wird täglich von unzähligen Radtouristen passiert, ist aber auch für die Alltagsradler von und nach Krems von Bedeutung“, betont Bürgermeister Franz Brandl (ÖVP). „Wir freuen uns sehr, hier ein weiteres Service für die Radfahrerinnen und Radfahrer in unserer Gemeinde anbieten zu können und damit zusätzlich die sanfte Mobilität zu fördern. Herzlichen Dank an den ÖAMTC für diese Unterstützung“, so Brandl weiter.

Weitere Standorte in NÖ folgen

Neun weitere ÖAMTC Rad-Service-Stationen werden in den kommenden Wochen an stark frequentierten Plätzen in Niederösterreich installiert. Sie sind eine Erweiterung des bisherigen Fahrrad-Angebots des Mobilitätsclubs, das unter anderem Fahrrad-Checks, eBike-Kurse, Pannenhilfe für Radfahrer oder seit kurzem auch eBikes in den ÖAMTC-Shops umfasst. ÖAMTC-Stützpunktleiter Peter Kuderna: „Das Fahrrad ist ein sinnvoller und wichtiger Bestandteil der individuellen Mobilität. Mit den Service-Stationen wollen wir einerseits die Fahrrad-Infrastruktur stärken, andererseits sind sie ein Beispiel dafür, wie ÖAMTC, Land und Gemeinden gemeinsam die Mobilität am Land aktiv und nachhaltig gestalten können.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Über 30 Kids verbrachten spannende Ferienspielwoche in Gföhl

GFÖHL. Sport, Spiel und Spaß standen im Mittelpunkt der Ferienspiels der ASVÖ-NÖ am Sportplatz des Gföhler Fußballvereins. Mehr als 30 Kinder fanden sich dort täglich ...

Regionalmanagerin geht in Ruhestand: Stadtchef dankt für gute Zusammenarbeit

KREMS. Bei einem Besuch im Rathaus bedankte sich Bürgermeister Reinhard Resch bei Regionalmanagerin Christa Stelzmüller von der NÖ Landeskliniken Holding für ihre herausragende Arbeit ...

Achtungserfolge bei Schwimm-Meisterschaften in Graz

KREMS. Anfang August fanden in der „Auster“-Schwimmhalle in Graz die Österreichischen Staats-, Junioren- und Nachwuchsmeisterschaften im Schwimmen statt, an denen sieben Athletinnen im Alter von ...

Stift Dürnstein jetzt jeden Samstag bis 20 Uhr geöffnet

DÜRNSTEIN. Noch bis 26. September ist das Stift Dürnstein mit seiner neuen Ausstellung „Entdeckung des Wertvollen“ jeden Samstag bis 20 Uhr geöffnet. So kann das Wahrzeichen der Wachau ...

Sparkassenstiftung übergibt 30.000 Euro an Neue Mittelschule

GFÖHL. Die Sparkassenstiftung unterstützt die bereits im Vorjahr fertiggestellte Außensportanlage der Neuen Mittelschule Gföhl mit einer großzügigen Spende von 30.000 Euro. ...

Neue Plattform bündelt Audioguides

WACHAU. In der Wachau gibt es bereits eine Vielzahl unterschiedlicher Audioguides, die über diverse Plattformen und Betreiber angeboten werden. Diese Angebote werden nun auf einer Plattform gesammelt, ...

Zwei Jahre „art in print“

KREMS-EGELSEE. Mit zahlreichen Gästen feierte der Kunstverlag „art in print“ sein zweijähriges Bestehen in Egelsee.

Eigene Handy-App fürs Straßertal

STRASS. Im Zuge der touristischen Neupositionierung von Straß im Straßertal wurde eine neue Smartphone-App entwickelt, welche den Besuchern einen umfassenden Überblick über die Gemeinde ...