„Alles was Recht ist“: Jugendbüro zeigt Ausstellung zu Kinderrechten

Hits: 43
Michaela Primessnig Michaela Primessnig, Tips Redaktion, 09.12.2019 13:08 Uhr

ANSFELDEN. Im November 1989 wurde die „Konvention über die Rechte des Kindes“ von der Generalversammlung der Vereinten Nationen angenommen. Das Ansfeldner Jugendbüro zeigt zum Jubiläum nun die Ausstellung: „Alles was Recht ist − Warum wir Kinderrechte brauchen!“

Die Ausstellung rund um die Kinderrechte wurde von der oberösterreichischen Kinder- und Jugendanwaltschaft (KIJA OÖ) zusammengestellt und ist nun zum ersten Mal in Ansfelden zu sehen. Im Rahmen der GIGA (Galerie im Gemeindeamt) am Stadtamt wird sie am Donnerstag, 12. Dezember, um 19 Uhr mit einer Highlight-Führung eröffnet.

Ausstellung läuft bis 14. Jänner

Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen.„Alles was Recht ist – Warum wir Kinderrechte brauchen!“ ist am Stadtamt während der Öffnungszeiten bis 14. Jänner 2020 zu sehen. Für Schulen bzw. interessierte Gruppen gibt es die Möglichkeit, Führungen durch die Ausstellung unter Tel. 0676/898 480201 zu buchen.

Bildungsarbeit und Bekämpfung der Armut

Den Verantwortlichen der Ansfeldner Jugendarbeit ist es ein Anliegen, dass das 30-jährige Jubiläum der Kinderrechte nicht nur gewürdigt wird, sondern auch als laufender Auftrag verstanden wird. „Wir bemühen uns, mit unserer Arbeit Kinder und Jugendliche bestmöglich zu fördern und zu unterstützen. Wir bieten dazu Räume, Bezugspersonen und Projekte. Den großen Rahmen, wie z.B. die Verbesserung der Bildungschancen, Bekämpfung der Armut oder den Ausbau von lebenswerten Zukunftsperspektiven, da sind wir alle in unserem Land – und insbesondere die Politik – gefordert. Wir denken gerne mit und packen bei Verbesserungen gerne mit an“, so Günter Kienböck.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Spatenstich zur Erweiterung von Almi in Oftering

OFTERING. Am Mittwoch, 5. August, erfolgte der Spatenstich für den Um- und Zubau der Almi GmbH. Da sich das Unternehmen stetig im Wachstum befindet, wird der Unternehmenshauptsitz in Oftering nach der ...

Die Geschichte einer Verabredung – Dating-App Komödie des Jahres

TRAUN. Am Freitag, 31. Juli, war es so weit: Das Sommertheater Traun feierte große Premiere. Im Stück „Match me if you can“ brillieren Nina Hartmann und Olivier Lendl mit viel Witz sowie Tempo, sorgen ...

Hunde alleine zuhause - So kannst du es üben

OÖ/ST. MARIEN. Immer zum Monatsbeginn gibt Junghunde- und Welpentrainerin Lisa Stolzlechner einen „Welpen- und Hundetipp“. Dieses Mal verrät sie, wie man seinem Vierbeiner beibringen kann, stressfrei ...

Rettungshundebrigade - „Wir brauchen Wälder zum Training für die Suche“

OÖ/WILHERING. Die Landesgruppe der Österreichischen Rettungshundebrigade (ÖRHB) ist mit acht Staffeln im Bundesland vertreten. Bis zu 30 Hunde und 71 einsatzfähige Leute stehen für die wichtige Suche ...

Frontalzusammenstoß auf Ruflinger Straße

LEONDING. Zwei Autolenker stießen bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 4. August, gegen 13 Uhr auf der Ruflinger Straße frontal zusammen. Alle Beteiligten wurden mit Verletzungen in Linzer Krankenhäuser ...

Finger bei Tischlerarbeiten abgetrennt

LINZ-LAND. Bei Sägearbeiten verletzte sich am Montagnachmittag ein 60-Jähriger Tischer aus Linz-Land. 

Game Design für Kids

KEMATEN. Bei einem zweitägigen Ferienworkshop der ÖVP Kematen lernten Kinder ab neun Jahren, ihre eigenen Computerspiele zu programmieren.

1.000 Bäume gepflanzt

KEMATEN. Unter dem Motto „Stark in der Heimat verwurzelt“ stellte FP-Landesparteiobmann Manfred Haimbuchner 1.000 Hainbuchen zur Pflanzung in ganz Oberösterreich zur Verfügung.